Polizei bittet um Mithilfe
Zeugen nach möglichem Raubdelikt in Fürth gesucht

Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegen genommen.
  • Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegen genommen.
  • Foto: Bayerische Polizei
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

FÜRTH (pm/ak) – Am Dienstagabend (28.04.2020) kam es in der Fürther Südstadt zu einer Schlägerei und dabei möglicherweise zu einem Raubdelikt. Die Kriminalpolizei Fürth ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Gegen 20:45 Uhr teilten Zeugen eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Ludwigstraße mit, die sich dort auch heftig schlagen sollen. Die Auseinandersetzung soll sich auch in den angrenzenden U-Bahnabgang verlagert haben.

Nach wenigen Minuten trafen mehrere Streifen der Polizeiinspektion Fürth am Einsatzort ein. Hier trafen sie u. a. auf einen augenscheinlich verletzten 23-jährigen Mann. Die Kontrahenten hatten sich zwischenzeitlich bereits entfernt. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es zwischen dem 23-jährigen Mann und zwei unbekannten Personen aus bislang unbekannter Ursache zum Streit gekommen sein. Im weiteren Verlauf soll einer der beiden Angreifer dem 23-Jährigen die Geldbörse gewaltsam entwendet und ihn mehrfach geschlagen haben. Anschließend entfernten sich die beiden Männer unerkannt. Die Fahndung nach ihnen verlief erfolglos.

Der 23-Jährige trug u. a. Gesichtsverletzungen davon, wurde durch den verständigten Rettungsdienst behandelt und ins Krankenhaus gefahren.

Beschreibung:

Täter 1: ca. 25 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlank, dunkle, seitlich rasierte Haare, bekleidet mit weißem T-Shirt, südländisches Erscheinungsbild, sprach deutsch mit unbekanntem ausländischen Akzent

Täter 2: ca. 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, sehr schlank, blonde mittellange Haare, Drei-Tage-Bart, bekleidet mit hellem T-Shirt und Jogginghose, mitteleuropäisches Erscheinungsbild, sprach deutsch

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen durch. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Fürth hat die Ermittlungen übernommen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegen genommen.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen