Grüner, die legendäre Fürther Marke aus der „guten alten Zeit“
Gewinnen! 100 Kästen GRÜNER Naturradler

Tucher-Marketingdirektor Kai Eschenbacher mit Kollegin Nadja Gößner mit den ersten Kästen. �
  • Tucher-Marketingdirektor Kai Eschenbacher mit Kollegin Nadja Gößner mit den ersten Kästen. 
  • Foto: John R. Braun
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

REGION – Zehn Jahre ist es her, dass eine fast vergessene Bierspezialität zurückkehrte: Grüner, die legendäre Fürther Marke aus der „guten alten Zeit“. Zum Zehnjährigen macht sie ihren Fans jetzt ein Geschenk: das neue Grüner Naturradler. Die fränkische Traditionsbrauerei Tucher verlost jetzt mit dem MarktSpiegel 100 Kästen der erfrischenden Spezialität!

Den richtigen Gewinn-Code finden Sie im MarktSpiegel-Newsletter "Daily M" - einfach unten kostenlos abonnieren.
Keine Registrierung notwendig - Noch nie war gewinnen so einfach!

Wie lautet der geheime Gewinn-Code für "GRÜNER Naturradler"?

Ein Mix aus süffig-mildem Grüner Hellbier und naturtrübem Zitronensaft stecken im neuen Grüner Naturradler. „Ohne künstliche Zusatz- oder Süßstoffe“, wie Marketingdirektor Kai Eschenbacher betont. „Schmeckt herrlich natürlich, frisch und spritzig – einfach richtig lecker. Wie ein Naturradler, nur Grüner!“ Damit entspricht Grüner Naturradler dem Wunsch vieler Fans, die sich laut Marktforschung ein Radler als Alternative und Abwechslung zum „klassischen“ Grüner wünschen.
Diesen Trend belegen auch die Zahlen des Statistischen Bundesamtes: Die deutschen Brauereien verkauften im Jahr 2020 rund mit 4,4 Millionen Hektoliter Biermischgetränke. Damit stellt das Segment inzwischen einen Marktanteil von rund 5 Prozent. Sortenliebling bei den Bier-Mixes ist das Radler, das insbesondere in der naturtrüben Variante wächst.
Kai Eschenbacher: „Allein in unserem fränkischen Kernmarkt werden inzwischen über 400.000 Hektoliter naturtrübes Radler verkauft. Von diesem Kuchen wollen wir ein Stück für Grüner Naturradler abschneiden.“ Die ersten 20er Mehrwegkästen werden Ende März ausgeliefert.

Grüner – Die Marke mit dem Kleeblatt:
„Beliebt – bekannt – begehrt“ – unter diesem Motto erlebt eine Fürther Traditionsmarke ihre Renaissance: Grüner, die Bierspezialität aus der ehemaligen Grüner Bräu, ist zurück. Nach überlieferter Rezeptur gebraut, ist Grüner wieder in seiner Heimatregion zu haben – und auch darüber hinaus. Hell, süffig-mild, zugleich prickelnd-frisch und mit einer edlen Hopfennote – so beschreiben die Braumeister seinen Charakter. Ganz in der Tradition der Grüner-Rezeptur aus der „guten alten Zeit“.

Mehr unter:
www.gruener-bier.de


Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen