Landkreis Forchheim - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

v.l. Chefarzt der Radiologie Dr. Hannes Seuß, Landrat Dr. Hermann Ulm, Aufsichtsratsvorsitzender der Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz gGmbH Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein.
4 Bilder

Magnetresonanztomograph ohne Röntgenstrahlen
Sieben Tonnen Hightech

FORCHHEIM (fs/rr) – Die LKWs eines Forchheimer Logistikunternehmens mussten nicht weit fahren als sie im Januar ein über sieben Tonnen schweres Gerät zum Klinikum Forchheim‐Fränkische Schweiz transportierten und in die Radiologie wuchteten. Es ist der 3‐Tesla‐ Magnetresonanztomograph Magnetom Vida der Firma Siemens Healthineers, hergestellt in Erlangen, der ein älteres Gerät ersetzt. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Klinikum Forchheim‐Fränkische Schweiz gGmbH, Oberbürgermeister Dr. Uwe...

  • Forchheim
  • 24.03.21
Hahn und Hennen müssen vorerst im Stall bleiben.

Stallpflicht für Geflügel
Geflügelpest im Landkreis Forchheim

FORCHHEIM (lra/rr) – In einem kleinen Geflügelbetrieb im Landkreis Bayreuth wurde ein Ausbruch von Geflügelpest (HPAI), auch Vogelgrippe genannt, festgestellt. Um eine Ausbreitung der Geflügelpest auf weitere Nutz- und Haustierbestände zu verhindern, wurden um den Ausbruchsbetrieb ein Sperrbezirk mit Radius 3 km und ein Beobachtungsgebiet mit Radius 10 km eingerichtet. Teile dieser Restriktionszonen reichen auch in den Landkreis Forchheim. Insbesondere für lebendes Geflügel, Eier und...

  • Forchheim
  • 06.02.21
Der SPD-Abgeordnete Andreas Schwarz liebt die fränkische Brauereikultur.

Endlich Hilfe für Brauereigasthöfe
Fassbierklausel hilft Brauereien

FORCHHEIM/BAMBERG (rr) – Damit mehr Brauereigaststätten von den November- und Dezemberhilfen profitieren können, führt der Bund eine „Fassbierklausel“ ein. Dies teilt der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz mit. „Das sind großartige Neuigkeiten für unsere Brauereigaststätten in Oberfranken. Mit der Fassbierklausel wird nur noch der Absatz von Flaschenbier an den Lebensmittelhandel zum geöffneten Geschäftsbereich gezählt. Der Absatz von Fassbier sowie der Umsatz, den eine...

  • Forchheim
  • 21.01.21

Stadtteile aufwerten
CSU will mehr Wertstoffhöfe für Forchheim

FORCHHEIM (rr) – Die CSU-Stadtratsfraktion wünscht sich für jeden Stadtteil mindestens einen Wertstoffhof. In einem Antrag für den Rat regte die Fraktion an, zeitnah mit dem Landkreis zu verhandeln. Zudem sollten die Öffnungszeiten der einzelnen Wertstoffhöfe erweitert und jahreszeitenabhängig flexibel gestaltet werden. Bei jedem Wertstoffhof müsse die Abgabe der gängigsten Wertstoffe möglich sein, heißt es in dem Antrag, vor allem die kostenlose Grüngutabgabe sollte überall sichergestellt...

  • Forchheim
  • 18.01.21
Bis Mitte 2023 wird sich diese Baustelle durch Heroldsbach ziehen.
2 Bilder

Ortsdurchfahrt wird ausgebaut
Zwei Millionen Euro für Heroldsbach

FORCHHEIM (pm/rr) – Der Landkreis Forchheim arbeitet weiter an der Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und baut hierfür gemeinsam mit der Gemeinde Heroldsbach die Ortsdurchfahrt Heroldsbach im Zuge der Kreisstraße FO 13 aus. Unterstützung für das Vorhaben kommt vom Freistaat Bayern. Für die Ausbauarbeiten hat Verkehrsministerin Kerstin Schreyer eine Förderung von knapp über zwei Millionen Euro zugesagt. „Mit dem Ausbau der Kreisstraße passen Landkreis und Gemeinde die Ortsdurchfahrt...

  • Forchheim
  • 31.12.20
Im Landkreis Forchheim wird seit dem 28. Dezember gegen das SARS-CoV-2 Virus geimpft.

Impfzentrum statt Jugendheim
Corona - Impfen im Landkreis Forchheim

FORCHHEIM (lra/rr) – Im Landkreis Forchheim wird seit dem 28. Dezember gegen das SARS-CoV-2 Virus geimpft. Der Landkreis hat dafür ein Impfzentrum im ehemaligen Don-Bosco-Jugendheim in Forchheim eingerichtet. Zudem sollen mobile Impfteams vor allem in den Alten- und Pflegeheimen den Impfstoff verabreichen. Der Impfstoff reicht anfangs nicht für alle – es sollen daher die besonders gefährdeten Menschen zuerst geschützt werden. So wird vor allem durch mobile Impfteams direkt vor Ort in den Alten-...

  • Forchheim
  • 30.12.20
Der Landkreis Forchheim und seine Gemeinden erhalten zusammen rund 35 Millionen Euro vom Freistaat.

Schlüsselzuweisungen des Freistaats
Geldsegen für Städte und Gemeinden

FORCHHEIM (fw/rr) – Der Landkreis Forchheim und seine Gemeinden erhalten zusammen rund 35 Millionen Euro vom Freistaat. Diese Schlüsselzuweisungen stellen im kommunalen Finanzausgleich die Kernleistung und den größten Einzelposten dar. Auf diese Weise kann die finanzielle Leistungsfähigkeit der Kommune verbessert werden und die Unterschiede in der Steuerkraft abgemildert werden. Der Haushaltsansatz für die Schlüsselzuweisungen beträgt im Jahr 2021 rund 3,93 Milliarden Euro. Trotz des...

  • Forchheim
  • 28.12.20
Viele Berufstätige benutzen das Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel auch im Winter.
2 Bilder

Ortstermin im Forchheimer Süden
Sicher Radfahren – auch im Winter

FORCHHEIM (bk/rr) – In lockerer Runde und bei winterlichen Temperaturen sprachen Bürgermeisterin Dr. Annette Prechtel und Vertreter der Stadtverwaltung mit Vertretern des ADFC Forchheim und der Firma Siemens Healthineers über die Bedürfnisse von Radfahrern auf ihrem täglichen Weg zur Arbeitsstelle. Passend zur Jahreszeit standen die Schwerpunktthemen „Reinigung der städtischen Radwege“ und „mehr Sicherheit durch Räumen und Winterdienst“ im Vordergrund des Ortstermins im Forchheimer Süden direkt...

  • Forchheim
  • 19.12.20
v.l.n.r.: Personalratsvorsitzender Klaus Ponner, Schwerbehindertenvertreter Michael Reck, Landrat Hermann Ulm, Jugend- und Auszubildendenvertreterin Michelle Geisel.

Silberlinde gepflanzt
Ein Baum für 100 Jahre Schwerbehindertenrecht

FORCHHEIM (lra/rr) – Am 6. April 1920 trat das Gesetz zur Beschäftigung Schwerbeschädigter in Kraft. Zum 100-jährigen Jubiläum des Schwerbehindertenrechts in Deutschland wurde durch die Schwerbehindertenvertretung am Landratsamt Forchheim, die Jugend- und Auszubildendenvertretung, den Personalrat sowie Landrat Hermann Ulm eine Silberlinde auf dem Gelände des Landratsamtes gepflanzt. Die Integration von schwerbehinderten Menschen wird am Landratsamt Forchheim stark gefördert. Im Jahr 2019 hatte...

  • Forchheim
  • 17.12.20
Flagge vor dem Landratsamt

Leuchtende Fahnen am Landratsamt
Fahnenaktion „frei leben ohne Gewalt

FORCHHEIM (lra/rr) – Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Landkreis Forchheim mit einer Fahnenaktion am internationalen Aktions- und Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes. Gewalt an Frauen ist leider immer noch allgegenwärtig. 25 Prozent aller Frauen erleben körperliche oder sexuelle Gewalt in der Partnerschaft. 24 Prozent der Frauen werden Opfer von Stalking und sogar 42 Prozent aller Frauen erleben Formen von psychischer Gewalt. Flagge zeigen...

  • Forchheim
  • 08.12.20
Herbert Fuchs (links) und Oberbürgermeister Uwe Kirschstein haben die nagelneuen Spielgeräte offiziell freigegeben und das Band am Eingang durchschnitten.

Karl-Bröger-Spielplatz eingeweiht
Tarzanbrücke und Wichtelnetz

FORCHHEIM (bk/rr) – Die Kinder haben ihn schon längst mit großer Freude in Beschlag genommen: Der neu gestaltete Spielplatz an der Karl-Bröger-Straße ist mit seinen neuen Spielgeräten schon seit Tagen beliebter Treffpunkt für Kinder und Eltern. Zusammen mit dem Leiter des Amtes für öffentliches Grün, Herbert Fuchs, hat nun Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein die nagelneuen Spielgeräte offiziell freigegeben und das Band am Eingang symbolisch durchschnitten. Wie bei dem vor einem Monat...

  • Forchheim
  • 24.11.20
Weil die Labore überlastet sind, können Testergebnisse auf sich warten lassen.

Landratsamt bittet um Geduld
Corona - Testergebnisse dauern länger

FORCHHEIM (lra/rr) – Die Laborkapazitäten sind bundesweit stark überlastet. Deshalb kommt es derzeit zu Verzögerungen bei der Auswertung und der Befundübermittlung von Corona-Testegebnissen. Das Landratsamt bittet die Bevölkerung, sich zu gedulden und von weiteren Anfragen vorerst Abstand zu nehmen, da sonst die Telefonleitungen des Gesundheitsamtes überlastet sind. Freiwillige Tests„Leider muss ich Sie bitten, sich auf freiwilliger Basis derzeit nur testen zu lassen, wenn Sie wirklich eine...

  • Forchheim
  • 19.11.20
Staatsminister Joachim Herrmann würdigt die Arbeitgeber für ihr Engagement.
2 Bilder

Innenminister Herrmann würdigt Ehrenamt
Arbeitgeber ausgezeichnet

ERLANGEN (rr) – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat bei einem Ehrungsabend in Erlangen sieben Arbeitgeber mit der Auszeichnung 'Ehrenamtsfreundlicher Betrieb – gemeinsam für mehr Sicherheit' gewürdigt. Ausgezeichnet wurden aus Oberfranken die BAUR-Gruppe Deutschland (Burgkunstadt) und die Müller Haustechnik GmbH (Hallerndorf). Mittelfranken war mit der Firma Prechtel Wärmetechnik (Heroldsberg) vertreten. Die Auszeichnung soll laut Herrmann ein Bewusstsein dafür schaffen, dass...

  • Erlangen
  • 13.11.20
Expertinnen und Experten der FAU und aus der Region diskutierten das Thema „Künstliche Intelligenz in der Medizin: Die FAU als Innovationstreiber“.
Foto: © FAU / Giulia Iannicelli
2 Bilder

Künstliche Intelligenz in der Medizin war Schwerpunktthema
Vordenker beim 277. FAU-Geburtstag

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Vordenker, Wegbereiter, kluge Köpfe, die mit ihren Ideen und Erfindungen dazu beitragen, die Welt voranzubringen und die Zukunft mitzugestalten. Davon gibt es sehr viele an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) – ganz gleich ob Studentin, Nachwuchswissenschaftler, Professorin oder Alumnus. Sie alle standen vergagene Woche im Mittelpunkt der Feier zum 277. Geburtstag der FAU. Um rund hundert neue kreative Denker werde die FAU schon in den...

  • Erlangen
  • 09.11.20
Im Landkreis Forchheim wurden in den letzten 7 Tagen 54,0 Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner nachgewiesen. Die Corona-Ampel zeigt daher seit dem 26. Oktober die Farbe Rot.

Maskenpflicht auch im Freien
Corona Ampel im Landkreis Forchheim zeigt rot

FORCHHEIM (lra/rr) – Im Landkreis Forchheim wurden in den letzten 7 Tagen 54,0 Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner nachgewiesen. Die Corona-Ampel zeigt daher seit dem 26. Oktober die Farbe Rot. Ab dem 27. Oktober gelten damit automatisch weitere Beschränkungen. Der sprunghafte Anstieg der Infektionszahlen in den letzten Tagen geht dabei auf mehrere Ursachen zurück und begrenzt sich nicht auf einzelne „HotSpots“. Die Nachverfolgung von Kontaktpersonen hat daher für das Gesundheitsamt oberste...

  • Forchheim
  • 26.10.20
Freuen sich auf den blätterWALD: (v.l.): Silvia Bessler, Landrat Dr. Hermann Ulm, Sparkassen-Chef Ewald Maier und Jacqueline Krempe.

UPDATE: Literaturfestival abgesagt
blätterWALD trotz(t) Corona nicht

Ab Montag, 2. November 2020, gelten die neuen Richtlinien der Staatsregierung zur Eindämmung der Pandemie. Untersagt sind ab diesem Zeitpunkt unter anderem auch alle kulturellen Veranstaltungen.  Vor diesem Hintergrund müssen die Verantwortlichen vom Kulturamt/VHS des Landkreises Forchheim und der Sparkasse Forchheim als Hauptsponsor die Veranstaltungen der blätterWALD-Literaturtage 2020, geplant vom 9. bis 19. November, vorerst absagen. Man hofft die angekündigten Lesungen im nächsten Jahr...

  • Forchheim
  • 24.10.20
von hinten links: Landrat Johann Kalb (Landkreis Bamberg), stellv. Landrätin Rosi Kraus (Landkreis Forchheim), Landrat Dr. Oliver Bär (Landkreis Coburg), Staatsministerin Melanie Huml, Maarit Stierle (Generationenbeauftragte Landkreis Bamberg, Romy Eberlein (Seniorenplanerin Landkreis Forchheim) sowie die Mitarbeiterinnen der Fachstelle für Demenz und Pflege: Kerstin Hofmann, Patricia Reinhardt und Ute Hopperdietzel

Kooperationsvereinbarung geschlossen
Melanie Huml lobt Vorreiterrolle

FORCHHEIM (lra/rr) – Die drei Landkreise Forchheim, Bamberg und Hof installieren eine Fachstelle für Demenz und Pflege. Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml betonte anlässlich der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung: "Die Fachstellen werden die Versorgungsstrukturen und Hilfsangebote für Pflegebedürftige und deren Angehörige voranbringen. Zudem sind sie Anlaufstellen für unterschiedliche Beratungs- und Unterstützungsstrukturen, wie z.B. Pflegestützpunkte, Fachstellen...

  • Forchheim
  • 20.10.20
Im Herbst fahren einige Buslinien anders als gewohnt.

Gesperrte Straßen und andere Haltestellen
Geänderte Busfahrpläne

FORCHHEIM (lra/rr) – Mit dem Schulanfang gab es einige kleinere Änderungen in den Fahrplänen. Alle Fahrgäste und insbesondere Schüler werden gebeten sich über die aktuellen Fahrpläne unter www.vgn.de/netz-fahrplaene/linien/ zu informieren. Zudem kommt es zu einigen baustellenbedingten Anpassungen. Die Straße zwischen Hiltpoltstein und Erlastrut ist seit dem 1. September voll gesperrt. Für die Linien 219 und 272 gibt es daher Baustellenfahrpläne, die auf der Homepage des VGN unter oben genannter...

  • Forchheim
  • 20.09.20
Treff der Experten: Erlangens Alt-OB Prof. Siegfried Balleis mit Roland Busch (zukünfiger CEO Siemens AG) und Beat Balzli (Chefredakteur Wirtschaftswoche / v.l.n.r.).
Foto: © bayernpress / Udo Dreier
2 Bilder

Innovativ für starke Wirtschaft
Weltmarktführer bescheinigen der Region enormes Potential

ERLANGEN / REGION (prof.sb/mue) - Der erste Innovationskongress im Rahmen der Reihe „Weltmarktführer“ stand dieser Tage in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle auf dem Programm und war laut Aussage der Veranstalter ein voller Erfolg. Der Kongress kam auf Vorschlag des Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Erlangen, Johannes von Hebel, zustande, der noch bis vor vier Jahren im Hohenloher Land tätig war und die Idee der Weltmarktführer nun auch in Erlangen umsetzen wollte. Mit dem ehemaligen...

  • Nürnberg
  • 09.09.20
Auf dem Gehweg der Hainbrunnenstraße arbeitet sich die Fräßmaschine voran.
2 Bilder

Schnell und unkompliziert dank Trenching
Glasfaserausbau geht weiter

FORCHHEIM (nd/rr) – Die Stadtwerke nutzen für den Glasfaserausbau auch dieses Jahr die, innovative und kostengünstige Verlegetechnik: das Trenching. Im Zuge des Glasfaserausbaus in der Burker Straße wurde auf dem Gehsteig ein ca. 136 m langer Trench ausgeführt. In der Hainbrunnstraße und dem John-F.-Kennedy-Ring war es insgesamt eine Strecke von circa 410 m. Weniger Baustellen, mehr Glasfaseranschlüsse in kürzerer Zeit Beim Trenching wird mithilfe einer speziellen Fräsmaschine ein schmaler...

  • Forchheim
  • 24.08.20
2 Bilder

Ausbildungsbetriebe suchen Nachwuchs
Forchheim: Ran an die Lehrstellen!

FORCHHEIM (ihk/rr) – „Ausbildung ist das Mittel der Wahl, um den Fachkräftebedarf und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft nachhaltig zu sichern“, betont Dr. Michael Waasner, IHK-Vizepräsident und Vorsitzender des IHK-Gremiums Forchheim. Da zum Start des neuen Ausbildungsjahres am 1. September im Raum Forchheim noch etliche Betriebe händeringend nach Auszubildenden suchen, sei es elementar, die Ausbildung wieder stärker in den Fokus zu rücken. Unter dem aktuellen IHK-Motto "Ran an die...

  • Forchheim
  • 21.08.20
 Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat die neue ,,Radl-Uniform" für die Bayerische Polizei vorgestellt.

Es wurde auch in Erlangen getestet
Herrmann stellt die neue Polizei-Radl-Uniform vor

REGION (pm/nf) - Rund 500 Polizistinnen und Polizisten der Bayerischen Polizei, die als Fahrradstreifen und Verkehrserzieher unterwegs sind, bekommen ab August 2020 schrittweise eine neue Dienstbekleidung. ,,Die neue Radl-Uniform der Bayerischen Polizei ist hochfunktional und bestens auf den Einsatz abgestimmt", hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bei der Vorstellung in München erklärt. Vorangegangen war ein mehrmonatiger Trageversuch in Erlangen, München und Passau. Getestet wurden...

  • Nürnberg
  • 28.07.20
Diese junge Frau ist ein Vorbild: Die Stoffmaske bedeckt den Mund und die komplette Nase.
Aktion 2 Bilder

Umfrage: Wenig Kontrollen bei Maskenpflicht
MarktSpiegel-Test: Wird der öffentliche Nahverkehr zum Corona-Hotspot?

Ein Bericht von MarktSpiegel-Redakteur Victor Schlampp REGION (vs) - Seit dem 27. April 2020 gilt im öffentlichen Nahverkehr wegen der Corona-Pandemie die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen sowie einen Sicherheitsabstand zu anderen Fahrgästen einzuhalten. Was nach einer Eingewöhnungsphase in der Regel gut funktioniert hat, droht auch aufgrund der sommerlichen Temperaturen möglicherweise zu kippen. Ein Bericht aus eigener Erfahrung. Die erste gute Nachricht: Seit Wochen sinkt – mit...

  • Nürnberg
  • 28.07.20
Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

Corona-Teststationen am Airport und Hauptbahnhof Nürnberg
Söder: Konsequenzen aus Mamming nötig

MÜNCHEN (dpa/lby) - Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten sollen sich künftig auf das Virus testen lassen müssen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte der Deutschen Presse-Agentur am Montag, er werde «eine Testpflicht für Einreisende aus Risikogebieten anordnen». Das dürfte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) freuen, der zuvor seine Forderung an den Bund nach einer solchen Test-Pflicht bekräftigt hatte. «Wir brauchen verpflichtende Tests an Flughäfen, unbedingt - und...

  • Nürnberg
  • 28.07.20

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.