Weinlage nach fränkischem Ort benannt
Veitsbronn liegt auch in Italien

Die erste Flasche des Veitsbronner Rotweins erhielt Altbürgermeister Peter Lerch (2. v.r.) anlässlich seines 70. Geburtstags aus den Händen von Bürgermeister Marco Kistner (rechts), wozu auch Partnerschaftsbeauftragter Peter Greller und Partnerschaftsvereinsvorsitzender Günther Hofer (links) gratulieren.
  • Die erste Flasche des Veitsbronner Rotweins erhielt Altbürgermeister Peter Lerch (2. v.r.) anlässlich seines 70. Geburtstags aus den Händen von Bürgermeister Marco Kistner (rechts), wozu auch Partnerschaftsbeauftragter Peter Greller und Partnerschaftsvereinsvorsitzender Günther Hofer (links) gratulieren.
  • Foto: Schülbe
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

VEITSBRONN (pm/ak) - Veitsbronn findet sich nicht nur im Landkreis Fürth, sondern seit kurzem auch mitten in der Toskana.
Als Lage in einem Weinberg der italienischen Gemeinde Sovicille nahe Siena ist „Veitsbronn“ nun auch Heimat eines vorzüglichen Chianti.Die erste Flasche des Veitsbronner Rotweins erhielt Altbürgermeister Peter Lerch (2. v.r.) anlässlich seines 70. Geburtstags aus den Händen von Bürgermeister Marco Kistner (rechts), wozu auch Partnerschaftsbeauftragter Peter Greller und Partnerschaftsvereinsvorsitzender Günther Hofer (links) gratulieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen