Anzeige

Lexus LC Cabriolet
Maximaler Spaß mit eleganter Silhouette

Lexus LC 500 Cabriolet.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Lexus

(ampnet/mue) - Nach dem LC Coupé stellt Lexus jetzt das LC Cabriolet vor. Als Antrieb kommt ein Fünfliter-V8 mit 341 kW (464 PS) zum Einsatz.

Dabei vergehen gerade 15 Sekunden, bis sich der Himmel über den Insassen öffnet und das neue Lexus LC Cabriolet sich von seiner besten Seite zeigt. Nach dem LC-Coupé rollt jetzt die offene Variante des Topmodells der Marke zu den Händlern. Zum ersten Mal in der Lexus-Geschichte spendierten die Entwickler einem offenen Modell ein Textilverdeck und schickten das Blechdach, wie es noch beim SC 430 genutzt wurde, aufs Altenteil. Dabei gelang es den Entwicklern, ein Textildach zu entwickeln, das die Silhouette des Coupés aufnimmt und auch geschlossen eine harmonische und elegante Form erzeugt. Das System, so verspricht Lexus, übersteht rund 18.000 Öffnungs- und Schließvorgänge ohne Probleme. Ein aus zwei massiven Stangen bestehender aktiver Überrollschutz fährt automatisch aus dem Verdeckfach, wenn die Sensorik ein Überschlagrisiko erkennt. Das mehrschichtige Verdeck blockiert zudem unerwünschte akustische Belästigungen der Außenwelt genauso effektiv wie das Blechdach des Coupés. Eingehüllt in einen hervorragend verarbeiteten Lederkokon und umgeben von feinsten Materialien rollen die Insassen im offenen LC über die Straßen, wenn es die klimatischen Bedingungen zulassen. Die (optionale) feine Audioanlage von Mark Levinson liefert im Hintergrund die Unterhaltung, solange der sonore Sound des V8 gezähmt bleibt.

Allerdings darf und soll der V8-Zylindermotor durchaus seine Reize ausspielen und sich in Szene setzen; der hinter dem wuchtigen Diabolo-Grill arbeitende Antrieb leistet wie beim Coupé 464 PS (341 kW) und beschleunigt den offenen LC in fünf Sekunden auf Tempo 100 km/h. Bei 270 km/h ist schließlich die maximale Geschwindigkeit erreicht.

Kurvenstark und  top ausgestattet

Obwohl die zusätzlichen Verstärkungen das Gewicht gegenüber dem Coupé um rund 100 Kilogramm angehoben haben, unterscheidet sich der offene LC beim Fahrverhalten nicht von der Coupé-Version. Spielerisch leicht entfaltet der V8 sein Potenzial und dank des tieferen Schwerpunkts spielt das Cabrio seine Stärken in kurvigen Regionen aus. Dabei unterstützt den Fahrer der aktive Kurvenassistent (ACA oder Active Cornering Assist), der die kurveninneren Räder bei der Querbeschleunigung entsprechend einbremst.

Wie beim Coupé blickt der Fahrer auf ein digitales Cockpit und wird zudem durch ein gut platziertes optionales Headup-Display unterstützt. Über den zentral integrierten Bildschirm lassen sich die wichtigsten Aufgaben und Einstellungen regeln; als Steuerelement dient ein in der Mittelkonsole angeordnetes Trackpad. Alles in allem kommt das Cabrio vollständig ausgestattet zu den Kunden. Zur Serie gehören unter anderem verstellbare Ledersitze, eine Zweizonen-Klimaautomatik, adaptiver Tempomat und ein adaptiv variables Fahrwerk.
.

Lexus LC Cabriolet  –  Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,77 x 1,92 x 1,35
Radstand (m): 2,87
Motor: V8-Benziner, 4.969 ccm, Saugmotor
Leistung: 341 kW / 464 PS bei 7.100 U/min
Max. Drehmoment: 530 Nm bei 4.800 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 270 km/h
Null auf 100 km/h: 5,0 Sek.
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 11,7 Liter
CO2-Emissionen: 275 g/km (Euro 6d ISC-FCM)
Leergewicht / Zuladung: min. 2.035 kg / max. 415 kg
Kofferraumvolumen: 149 Liter
Bereifung vorn: 245/45 RF20; hinten: 275/40 RF20

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen