Umweltbewusste Drehmomente
Seat führt neue Erdgasmotoren ein

Erdgasmodelle von Seat (von vorne): Leon 1.5 TGI, Ibiza 1.0 TGI, Arona 1.0 TGI und Leon ST 1.5 TGI.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Seat
  • Erdgasmodelle von Seat (von vorne): Leon 1.5 TGI, Ibiza 1.0 TGI, Arona 1.0 TGI und Leon ST 1.5 TGI.
    Foto: Auto-Medienportal.Net/Seat
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

(ampnet/mue) - Seat führt mit dem Arona 1.0 TGI ein weiteres Erdgasmodell sowie bei Ibiza und Leon neue CNG-Motoren ein.

Neu ist allen drei Modellen, dass sie nun ein modifiziertes und größeres Erdgastanksystem bekommen, das aus drei Einzeltanks besteht. Beim Ibiza 1.0 TGI und Arona 1.0 TGI finden jeweils drei Stahltankbehälter Verwendung, beim Leon 1.5 TGI kommen zwei Stahltankbehälter und ein Tankbehälter aus Kohlefaserverbundwerkstoff zum Einsatz.

Der Arona ist das weltweit erste SUV seiner Klasse, das mit Erdgasantrieb angeboten wird. Mit seinen drei CNG-Tanks, die insgesamt einen Inhalt von 13,8 Kilogramm fassen, ist er auf eine Reichweite von bis zu 360 Kilometer im Betrieb mit Compressed Natural Gas (CNG) ausgelegt. Der Neun-Liter-Benzintank liefert als Reserve zusätzlich über 140 Kilometer Reichweite. Der Dreizylinder leistet 90 PS (66 kW) zwischen 4.500 Umdrehungen in der Minute und 5.800 U/min. Er liefert zwischen 1.900 und 3.500 Touren ein maximales Drehmoment von 160 Newtonmetern. Der TGI-Arona erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 172 km/h und beschleunigt in 13,2 Sekunden von Null auf 100 km/h. Den gleichen Motor erhält auch der neue Ibiza 1.0 TGI. Beim Leon 1.5 TGI kommt künftig ein 130 PS (96 kW) starker 1,5-Liter-Motor zum Einsatz. Das sind 20 PS mehr als beim bisherigen 1,4-TGI-Aggregat. Das maximale Drehmoment beträgt 200 Nm. Die drei CNG-Tanks mit insgesamt 17,3 Kilo Fassungsvermögen erlauben eine größere CNG-Reichweite (bis zu 440 Kilometer). Die Gesamtreichweite des Erdgasfahrzeugs liegt dank der Benzinreserve bei über 550 Kilometern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen