Eines der schönsten und größten Brauchtumsfeste in der Region Nürnberg
Auf geht's zur Ziegelsteiner Kirchweih 2019!

Tradition und Augenweide in einem ist das beliebte Betzenaustanzen der Kärwaboum und ihre Madla.
  • Tradition und Augenweide in einem ist das beliebte Betzenaustanzen der Kärwaboum und ihre Madla.
  • Foto: © Ziegelsteiner Brauchtumsverein
  • hochgeladen von Victor Schlampp

NÜRNBERG (pm/vs) - In der Woche vor oder kurz nach dem Start der bayerischen Schulferien ist es auch in diesem Jahr wieder soweit und die Ziegelsteiner Kärwa lädt Jung und Alt zum gemütlichen Beisammensein und Feiern ein.
Die Ziegelsteiner Kirchweih ist eine der längsten und facettenreichsten Stadtteilfeiern dieser Art in der Noris. Sie dauert heuer vom 26. Juli bis 4. August und umfasst folgende Schwerpunkte
• Festbetrieb auf dem Kirchweihplatz mit Buden und Fahrgeschäften
• Musik- und Bühnenprogramm in der „Grünen Au“ zum Brez‘nwirt
• Großes Brauchtumsprogramm mit den Kärwaboum und Kärwamadla
• Interessantes Begleitprogramm mit Kinderbetreuung, Kärwa-Fußballspiel und Oldtimertreffen

Salut und Bier

Organisiert vom Ziegelsteiner Brauchtumsverein (ZBV) e.V. unter dessem Vorsitzenden Werner Volland ist der offizielle Beginn der Kärwa 2019 am Freitag, 26. Juli, um 19 Uhr. Auch in diesem Jahr wird die Tradition des wechselnden Schirmherren beibehalten. Den Bieranstich um 19.30 Uhr in der „Grünen Au“ zum Brez‘nwirt wird heuer der Nürnberger Unternehmer Oliver Haygis durchführen, begleitet vom Salutschießen der Schützengesellschaft Nürnberg-Nord e.V.

Kärwaboum in Aktion

Der 27. Juli steht ganz im Zeichen des großen Kärwazugs. Nach dem Einholen des Kärwabaums startet das Ereignis um 15 Uhr am Buchenbühler-Weg und nimmt dann folgenden Verlauf: Ziegelsteinstraße, Überquerung der Kreuzung Bierweg/Marienbergstraße, Ziegelsteinstraße bis Einmündung Heroldsberger Weg, Heroldsberger Weg, Überquerung Bierweg mit dem Ziel Festplatz (Am Anger). Dort stellen die Kärwaboum dann mit Können und Muskelkraft die Kärwabäume auf.

Beten und Tanzen

Eine schöne Tradition bei der Ziegelsteiner Kärwa ist der ökumenische Kirchweihfestgottesdienst am Sonntag-Vormittag. Er beginnt um 10 Uhr im Biergarten der „Grünen Au“. Bei schlechtem Wetter wird er ins Festzelt verlegt. Mitwirkende sind unter anderem Pfarrer Dr. Matthias Dreher und der Posaunenchor von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Ziegelstein sowie Pfarrer Dr. Christian Pröbiuß von der Katholischen Pfarrgemeinde Ziegelstein. Um 17 Uhr laden die kleinen, mittleren und großen Kärwaboum und ihre Madla zum Betzenaustanzen ein.

Unternehmer und Kinder

Ein beliebtes Event ist der Unternehmerstammtisch des Ziegelsteiner Brauchtumsvereins (ZBV) e.V. Er findet im Rahmen eines Weißwurstfrühschoppens am Montag, 29. Juli, 11 Uhr, in der „Grünen Au“ statt. Viel Mühe und Engagement zeigen die Kärwamadla und Kärwaboum am 30. Juli, wenn sie um 14 Uhr am gleichen Ort einen Kindernachmittag gestalten und die Mädchen und Buben mit einem vielseitigen Mitmachprogramm unterhalten.

Malen und Feuerwerk

Auch am 1. August stehen die Mädchen und Buben im Mittelpunkt. So lockt auf dem Kirchweihplatz ein Familiennachmittag mit ermäßigten Preisen. Ab 15 Uhr gibt es außerdem einen Malwettbewerb am Pils-Pavillon. Die Preisverleihung ist um 17.30 Uhr geplant. Das Feuerwerk, das am Freitag, 2. August, um 22.30 Uhr auf dem östlichen Teil des Angers abgebrannt ist, gehört zu den Höhepunkten der jährlich stattfindenden Ziegelsteiner Kärwa.

Fußball und Oldtimer

Wie jedes Jahr für die meisten Besucher viel zu früh kommen die letzten beiden Kirchweihtage. Am Samstag, 3. August, darf beim Kärwa-Fußballspiel auf dem östlichen Teil des Angers angefeuert werden. Bei hoffentlich nicht zu hochsommerlichen Temperaturen sind ab 13 Uhr Kärwaboum, Altschirmherren und andere Fußballfreaks in Aktion. Liebhaber historischer Fahrzeuge werden jetzt schon dem 4. August entgegenfiebern, wenn ab 11 Uhr das fünfte Ziegelsteiner Oldtimtertreffen auf dem Anger ausgerichtet wird. Für Spannung und Lacher sorgt der Wettbewerb der Kärwaburschen am gleichen Ort (bei den Kärwabäumen), zu dem der Startschuss um 16 Uhr fällt. Zum Abschluss gibt es dann noch gegen 22 Uhr die Kärwabeerdigung mit den Käreaboum und ihren Madla in der „Grünen Au“.

Öffnungszeiten

Der Festbetrieb auf dem Kirchweihplatz ist geöffnet: von Freitag, 26. Juli, bis Montag, 29. Juli, sowie vom Mittwoch, 31. Juli, bis Sonntag, 4. August. Der Festbetrieb startet an den Sonntagen um 11 Uhr, an allen anderen Tagen um 15 Uhr. Wichtig: Am Dienstag, 30. Juli, ist am Festplatz Ruhetag. Die „Grüne Au“ hat auch am kirchweihfreien Tag geöffnet.
Alle Angaben sind ohne Gewähr, Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.