FCN empfängt Hansa Rostock am Freitagabend um 18.30 Uhr
"Club" will nach Regensburg-Remis nachlegen

Nürnbergs Cheftrainer Robert Klauß möchte den Auswärtspunkt gegen Regensburg zuhause mit einem Dreier gegen Rostock vergolden.
  • Nürnbergs Cheftrainer Robert Klauß möchte den Auswärtspunkt gegen Regensburg zuhause mit einem Dreier gegen Rostock vergolden.
  • Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

NÜRNBERG (dpa/lby) - Erst ein Sieg, dann der Genuss: Der 1. FC Nürnberg plant, seine Ungeschlagen-Serie in der 2. Fußball-Bundesliga mit drei Punkten fortzusetzen. "Es geht einfach darum, nach einem Auswärtsspiel, in dem wir gepunktet haben, ein Heimspiel vor der Brust zu haben, das wir gewinnen wollen. Das ist unabhängig von Gegner und Tabellenstand die Ausgangssituation", sagte Trainer Robert Klauß am Donnerstag.

Die Franken erwarten am Freitag (18.30 Uhr) Aufsteiger Hansa Rostock und könnten sich mit einem Sieg im oberen Tabellendrittel festsetzen. "Wir haben die Chance, mit einem Heimsieg vorzulegen. Freitagabendspiele zu Hause sind immer schön, wenn man gewinnt. Dann kann man den Spieltag genießen", sagte Klauß.

Der Club belegt nach dem 2:2 bei Jahn Regensburg am Sonntag den sechsten Rang. "Das war im Endeffekt ein guter Punktgewinn, der immer dann viel wert ist, wenn man im Heimspiel nachlegt", sagte Klauß. Verzichten muss der Coach auf Stürmer Manuel Schäffler, der nach seiner Roten Karte in Regensburg für zwei Spiele gesperrt ist.

Emotional wird der Abend sicher für den früheren FCN-Kapitän Hanno Behrens, der mittlerweile für Hansa aufläuft. Der 31-Jährige hatte die Franken nach der vergangenen Spielzeit nach sechs Jahren verlassen. Wegen einer Verletzung konnte er sich nicht als Aktiver auf dem Rasen von den Fans verabschieden.

"Ich freue mich auf das Spiel und die alten Kollegen. Mit dem ein oder anderen habe ich sehr lange gespielt. Ich freue mich auch auf das Stadion und die Club-Fans", sagte Behrens. "Es wird am Anfang sicherlich komisch sein. Ich bin sechs Jahre lang in die Heimkabine gelaufen, jetzt geht es in die Gäste-Kabine."

Rund 25 000 Zuschauer können bei der Rückkehr von Behrens im Flutlichtspiel dabei sein. "Es ist schön für ihn, dass wir vor Zuschauern spielen", hob Klauß hervor. "Ich freue mich sehr auf Hanno. Nach seinem Wechsel zu Rostock habe ich ihm eine lange Sprachnachricht geschickt, weil ich mich für ihn gefreut habe." Gegner Rostock erwartet er als "körperlich sehr robuste" und "sehr fleißige" Mannschaft.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen