Handball: Erlangen verliert knapp in Melsungen mit 27:26

(Grafik: HC Erlangen - Sportfoto Zink, Fürth): HC Erlangen empfängt SC DHfK Leipzig in der Arena Nürnberger Versicherung
  • (Grafik: HC Erlangen - Sportfoto Zink, Fürth): HC Erlangen empfängt SC DHfK Leipzig in der Arena Nürnberger Versicherung
  • hochgeladen von Jocki Krieg

Die Einschätzung von HC-Trainer Eyjolfsson war richtig. Die MT Melsungen war der erwartete harte Gegner den der HC Erlangen trotz wirklich guter Leistung nicht besiegen konnte
Der HC Erlangen musste sich am 14. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga gegen den Tabellenfünften aus Melsungen knapp geschlagen geben. Nachdem die Franken über weite Strecken die Führung verteidigten, lieferte sich der HC Erlangen bis zur letzten Sekunde ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei welchem die Nordhessen den längeren Atem behielten. Denkbar knapp verloren die Franken am Ende mit 27:26. Nach zwei schwierigen Auswärtsspielen in Folge können sich die Fans des HC Erlangen am kommenden Donnerstag wieder auf ein Heimspiel freuen, bei dem der HC an seine gute Form anknüpfen möchte und gegen den SC DHfK Leipzig punkten will.

Der HC konnte die Führung nicht halten
Die Anfangsphase des Spiel gehörte dem HC Erlangen. Nikolas Katsigiannis parierte die ersten vier Wurfversuche der Gastgeber und durch die Tore von Sellin, Steinert und Büdel ging der HC Erlangen in der 6. Spielminute mit 3:0 in Führung. Nach zwei Fehlwürfen der Erlanger, glich die MT in der 10. Minute zum 3:3 aus. Kurz darauf verhinderte HC-Keeper Katsigiannis mit zwei sensationellen Paraden die Führung der MT und Petter Overby traf vom Kreis. Die Defensive der Erlanger arbeitete sehr engagiert, so kam es, dass Christopher Bissel nach Ballgewinn auf 4:6 erhöhte. Bis zur 20. Spielminute behielt der HC Erlangen die Nase vorn. Leider schaffte es die Franken nicht, die Drei-Tore-Führung mit in die Kabine zu nehmen - mit einem 14:14-Unentschieden ging es in die Pause.

Über 3.500 Fans in der Rothenbach-Halle

Im zweiten Durchgang mussten die 3.521 Fans in der Rothenbach-Halle vier Minuten lang warten, um den nächsten Treffer zu sehen. Dieser gelang Jan Schäffer, der sich unter Zeitdruck den Abpraller schnappte und zum 14:15 einnetzte. Die Erlanger Abwehr arbeitete gut und blieb acht Minuten lang ohne Gegentreffer. Dies änderte sich aber, als Michael Allendorf von der Außenposition zum 15:15 traf. Die MT Melsungen ging in der 39. Minute in Führung, doch auch in Unterzahl waren die Erlanger im Angriff erfolgreich. Nach Zuspiel von Rückkehrer Michael Haaß, glich Nico Büdel wieder aus. Die MT kam nun immer besser ins Spiel und stellte eine kompakte 6:0-Abwehr aufs Parkett. Nach zwei Gegentreffern in Folge sah sich HC-Trainer Adalsteinn Eyjolfsson gezwungen, die grüne Karte zu legen, um sein Team noch einmal auf die bevorstehende Crunch-Time einzustellen.

Melsungen gab jetzt Gas
In der Schlussphase zog der Tabellenfünfte das Tempo an und ging in der 49. Minute mit 22:19 in Führung. Die Franken ließen sich jedoch nicht abschütteln und kämpften sich zurück in die Partie. Als sich die Fans der Nordhessen beim Spielstand von 25:20 des Sieges bereits sicher waren, nahm sich der sechsfache Torschütze Nico Büdel ein Herz und traf gleich viermal in Folge für seine Mannschaft. 30 Sekunden vor Schluss setzte Lasse Mikkelsen den Treffer zum 27:25 und das der letzte Treffer von Christoph Steinert zum 27:26 änderte nichts daran, dass sich der HC am Ende nicht für seinen beherzten Auftritt belohnen konnte.

"Wir konnten uns heute leider wieder nicht für eine über weite Strecken gute Leistung belohnen, haben aber erneut auswärts bei einer Spitzenmannschaft auf Augenhöhe agieren können. Jetzt gilt es für uns am Donnerstag, die positven Eindrücke der vergangenen Spiele über 60 Minuten zu bestätigen und den Heimsieg gegen Leipzig einzufahren", resümiert Christopher Bissel nach dem Spiel. Nach zwei Auswärtsspielen in Folge darf der HC Erlangen am kommenden Donnerstag wieder vor heimischen Publikum sein Können unter Beweis stellen. Am 29. November um 19.00 Uhr empfangen die Franken den SC DHfK Leipzig in der Arena Nürnberger Versicherung.

Weitere Infos: http://www.hc-erlangen.de

Autor:

Jocki Krieg aus Erlangen

Webseite von Jocki Krieg
Jocki Krieg auf Facebook
Jocki Krieg auf Instagram
Jocki Krieg auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen