Azubis der NÜRNBERGER Versicherungen waren wieder unermüdlich unterwegs
Blaue Nacht-Blinkys machen aus Besuchern Kulturförderer

Freuten sich zusammen mit Nürnbergs Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner über die Scheckübergabe: die Auszubildenden Selina Lunz und Doreen Schaper von der NÜRNBERGER Versicherung (v. l.).
  • Freuten sich zusammen mit Nürnbergs Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner über die Scheckübergabe: die Auszubildenden Selina Lunz und Doreen Schaper von der NÜRNBERGER Versicherung (v. l.).
  • Foto: NÜRNBERGER Versicherung
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG  - über 30 Auszubildende der NÜRNBERGER Versicherung waren bis spät in die Nacht unterwegs und verkauften auch in diesem Jahr Tausende leuchtende Magneten. Die sogenannten Blinkys waren wieder der absolute Publikumsrenner.

Die Auszubildenden haben durch den Verkauf 7.000 Euro eingenommen. Nürnbergs Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner nahm den Betrag am Dienstag von den Auszubildenden im Business Tower entgegen und dankte ihnen für ihre tatkräftige Unterstützung. Seit dem ersten Einsatz 2003 konnten die NÜRNBERGER Auszubildenden durch den Blinky-Verkauf mehr als 125.000 Euro ans Projektbüro spenden.
Seit 2003 gehören die Blinky-Verkäufer der NÜRNBERGER fest zum Erscheinungsbild der größten Kulturnacht in Deutschland. Und Fans wissen: Wer bei den Azubis der NÜRNBERGER einen Original-Blinky erwirbt, wird zum Kulturförderer. Schließlich kommt der Erlös aus der Aktion traditionell der nächsten Blauen Nacht zugute. Seit der ersten Stunde im Jahr 2000 ist die NÜRNBERGER Versicherung Förderer der Veranstaltung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen