Festakt zur Sonderausstellung ,,Franz Marc auf dem Weg zum Blauen Reiter"
Bundespräsident a.D. Joachim Gauck ist jetzt Ehrenmitglied des Germanischen Nationalmuseum

Bundespräsident a.D. Joachim Gauck, Lebensgefährtin Daniela Schadt (r.), Kuratorin der Ausstellung Dr. Yasmin Doosry (2.v.l.), Generaldirektor Professor Ulrich Großmann (l.) und Prof. Dr. hc Klaus-Dieter Lehmann.
8Bilder
  • Bundespräsident a.D. Joachim Gauck, Lebensgefährtin Daniela Schadt (r.), Kuratorin der Ausstellung Dr. Yasmin Doosry (2.v.l.), Generaldirektor Professor Ulrich Großmann (l.) und Prof. Dr. hc Klaus-Dieter Lehmann.
  • Foto: Udo Dreier
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG - Bei einem Festakt anlässlich der Eröffnung der neuen Sonderausstellung ,,Franz Marc auf dem Weg zum Blauen Reiter. Skizzenbücher"  wurde Bundespräsident a.D. Joachim Gauck zum Ehrenmitglied des Germanischen Nationalmuseums ernannt. Es ist die höchste Auszeichnung, die das Museum seit 1952 vergibt. Gauck erhielt die Ehrenmitgliedschaft in Anerkennung seiner jahrzehntelangen Verdienste um die Kultur.

Prof. Dr. hc Klaus Dieter Lehmann, Vorsitzender des Verwaltungsrats des Germanischen Nationalmuseums, würdigte in seiner Laudatio Gaucks engagierten Einsatz für Demokratie und Freiheit. Zugleich verweist er auf die lange Tradition der seit Jahrzehnten bestehenden engen Verbindung zwischen Bundespräsidenten und dem Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg.

Mit einer Ehrenmitgliedschaft würdigte das Germanische Nationalmuseum herausragende Persönlichkeiten, die sich in außergewöhnlicher Weise um Kunst und Kultur verdient gemacht haben. Zu den bislang Ausgezeichneten gehörden u.a. Kronprinz Rupprecht von Bayern und der Kunsthistoriker Dr. Max J. Friedländer, denen 1952 die Ehrenmitgliedschaft verliehen wurde. 1972 erhielten Prof. Dr. Ludwig Grote, ehemaliger Generaldirektor des GNM, und 1998 der Dürer-Forscher und ehemaliger Generaldirektor des GNM Dr. Peter Strieder diese Auszeichnung.

Über die Franz Marc Ausstellung bis 1. September 2019

Franz Marc, einer der bedeutendsten Maler des Expressionismus in Deutschland, war 1912 Mitherausgeber des Almanachs „Der Blaue Reiter“. Das Germanische Nationalmuseum erwarb 1982 aus dem Nachlass des Künstlers 26 von 32 Skizzenbüchern. Diese Nürnberger Gruppe stellt mit 603 Zeichnungen auf 523 Blättern den umfangreichsten Teilbestand in Marcs zeichnerischem Werk dar. Sie zählt zu den Kostbarkeiten der Graphischen Sammlung.

Die Hefte datieren von 1904 bis 1913/14. Sie enthalten Porträts, Akte, Naturstudien und Kompositionsentwürfe für Gemälde. Sie dokumentieren Franz Marcs Reisen und geben Einblick in seinen künstlerischen Werdegang von den Studienjahren an der Münchner Akademie der Bildenden Künste bis zur Gründung des Almanachs „Der Blaue Reiter“ und legen seine Auseinandersetzung mit den verschiedenen Strömungen der modernen Kunst seiner Zeit offen.

Damit kommt dem Nürnberger Konvolut eine zentrale Bedeutung für die Werkchronologie des Künstlers zu. In der Ausstellung sollen am Beispiel von etwa 300 Zeichnungen der Motivreichtum und die vielfältigen Bezüge im Oeuvre Franz Marcs vermittelt und anhand ausgewählter Blätter die Entwicklung von der ersten Idee bis zum fertigen Gemälde verfolgt werden.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.