Alles zum Thema Germanisches Nationalmuseum

Beiträge zum Thema Germanisches Nationalmuseum

Lokales
Prof. Dr. G. Ulrich Großmann gründete das „Deutsche Burgenmuseum“ und war Weltpräsident des Internationalen Kunsthistorikerverbands (CIHA).
2 Bilder

Er durfte sogar den Dalai Lama empfangen!
Germanisches Nationalmuseum: Generaldirektor Prof. Dr. G. Ulrich Großmann geht in den Ruhestand

NÜRNBERG (pm/nf) - Zum 1. Juli 2019 verabschiedet sich Prof. Dr. G. Ulrich Großmann nach 25 Jahren als Generaldirektor des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg in den Ruhestand. In seiner Amtszeit hat er vor allem Schwerpunkte auf die Forschungsarbeit gelegt und notwendige Baumaßnahmen angestoßen. Daneben werden sicherlich die große Sonderausstellung „Der frühe Dürer“ und Besuche hochrangiger Persönlichkeiten wie dem Dalai Lama, Günter Grass oder Vaclav Havel in Erinnerung bleiben....

  • Nürnberg
  • 18.06.19
Lokales
Bundespräsident a.D. Joachim Gauck, Lebensgefährtin Daniela Schadt (r.), Kuratorin der Ausstellung Dr. Yasmin Doosry (2.v.l.), Generaldirektor Professor Ulrich Großmann (l.) und Prof. Dr. hc Klaus-Dieter Lehmann.
8 Bilder

Festakt zur Sonderausstellung ,,Franz Marc auf dem Weg zum Blauen Reiter"
Bundespräsident a.D. Joachim Gauck ist jetzt Ehrenmitglied des Germanischen Nationalmuseum

NÜRNBERG - Bei einem Festakt anlässlich der Eröffnung der neuen Sonderausstellung ,,Franz Marc auf dem Weg zum Blauen Reiter. Skizzenbücher"  wurde Bundespräsident a.D. Joachim Gauck zum Ehrenmitglied des Germanischen Nationalmuseums ernannt. Es ist die höchste Auszeichnung, die das Museum seit 1952 vergibt. Gauck erhielt die Ehrenmitgliedschaft in Anerkennung seiner jahrzehntelangen Verdienste um die Kultur. Prof. Dr. hc Klaus Dieter Lehmann, Vorsitzender des Verwaltungsrats des...

  • Nürnberg
  • 23.05.19
Lokales
Prof. Dr. G. Ulrich Großmann und Dr.  Angelika Hofmann präsentieren die Überreste des Schwertes.
2 Bilder

Rund 3.000 Jahre alter Brandschutt entpuppt sich als archäologische Sensation!

NÜRNBERG (vs) - Es ist für das Germanische Nationalmuseum (GMN) DIE archäologische Herausforderung für die nächsten Jahre: Heute sind im Depot Grabungsfunde aus dem Markt Essenbach eingetroffen. Nach der Restaurierung und Auswertung der Objekte erwarten sich die Wissenschaftler neue Aussagen über die so genannten Wagengräber aus der Urnenfeldzeit (etwa 1.300 bis 500 Jahre vor Christus). „Das Wagengrab ist eine wichtige Ergänzung zum Goldhut von Etzelsdorf/Buch in unserer Sammlung und ich freue...

  • Nürnberg
  • 22.01.19
Lokales
Sonderausstellung Wanderland. Eine Reise durch die Geschichte des Wanderns. Ab 29. November 2018.
2 Bilder

Germanisches Nationalmuseum steigerte seine Besucherzahlen: Zwei große Sonderschauen 2018

NÜRNBERG (pm/nf) - Eine überaus erfreuliche Bilanz zieht das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg auf seiner Jahres-Pressekonferenz: Im Jahr 2017 kamen mehr als  400.000 Besucher (exakt: 405.431), um sich die Dauer- und Sonderausstellungen anzusehen. Damit verzeichnet das bedeutende kulturgeschichtliche Museum eine Steigerung seiner Besucherzahlen um knapp 15 Prozent.  Maßgeblich geht der Erfolg auf die beiden großen Sonderausstellungen des vergangenen Jahres zurück: Die...

  • Nürnberg
  • 31.01.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Freizeit & Sport
Plakat „Jules Mumm“ von Maurice Réalier-Dumas, 1895
Germanisches Nationalmuseum, Dauerleihgabe des GfK Verein und der Nürnberger Akademie für Absatzwirtschaft.

Werbeplakate aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Führung im Germanischen Nationalmuseum NÜRNBERG (pm/nf) - Strategien früher Produktwerbung stehen im Fokus einer Themenführung am Mittwochabend, 7. Februar 2018, um 19 Uhr, im Germanischen Nationalmuseum. Anhand exemplarisch ausgewählter Plakate, die zwischen den 1890er und den 1960er Jahren entstanden, erläutert Dr. Sebastian Schmidt, welche Werbestrategien sich über Jahrzehnte bewährten und welche sich mit der Zeit eklatant änderten: Personen als Werbeträger und Vermittler zwischen...

  • Nürnberg
  • 25.01.18
Anzeige
Lokales
Gut versteckt zwischen den Goldmadonnen (v.l.) Ottmar Hörl, Ulrich Großmann, Julia Lehner und Markus Söder.
4 Bilder

600 Goldmadonnen ziehen am Kornmarkt alle Blicke auf sich!

NÜRNBERG (vs) - Sie sind DER Blickfang auf dem Kornmarkt vor dem Germanischen Nationalmuseum: Bis 17. September präsentiert der Nürnberger Künstler sowie zugleich auch Professor und Präsident der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg, Ottmar Hörl, fast 600 goldene Madonnen-Figuren. Auf Holzleisten montiert, wirken sie beinahe wie eine überdimensionale goldene Leinwand. Heute Vormittag hatte der Generaldirektor des Germanischen Nationalmuseums Prof. Dr. G. Ulrich Großmann zusammen mit dem...

  • Nürnberg
  • 01.09.17
Lokales
Prof. Dr. Ulrich Großmann (Germanisches Nationalmuseum), Künstler Prof. Ottmar Hörl und Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder mit drei goldenen Madonnen und dem Original. Foto: © Peter Maskow
4 Bilder

Söder & Hörl stellen 600 Gold-Madonnen auf den Nürnberger Kornmarkt

NÜRNBERG (mask) – Er schuf das ,,Große Hasenstück", stellte 7000 Dürerhasen aus Plastik auf dem Hauptmarkt auf. 800 Martin-Luther-Skulpturen in Wittenberg. 150 Kaspar-Hauser-Skulpturen in Ansbach. Jetzt stellen Kult-Künstler Prof. Ottmar Hörl und Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder (CSU) 600 goldene Madonnen auf den Kornmarkt! Sie gilt als ein Highlight der Kunst der Dürerzeit: Die Nürnberger Madonna. 1510 von einem unbekannten Nürnberger Bildschnitzer geschaffen, ein Meisterwerk der...

  • Nürnberg
  • 14.06.17
Lokales
Muttergottes. Hausfigur vom Gebäude der Nürnberger Mohren-Apotheke, um 1420/30.

Die Madonna von der Nürnberger Mohren-Apotheke

Präsentation anlässlich des 575-jährigen Bestehens der ältesten Apotheke Nürnbergs 9. März – 5. November 2017 NÜRNBERG (pm/nf) - In der Kartäuserkirche des Germanischen Nationalmuseums steht eine mittelalterliche Steinmadonna. Das Bildwerk aus der Zeit um 1420/30 stammt von der Fassade des historischen Gebäudes, in dem sich die Nürnberger Mohren-Apotheke über Jahrhunderte befand. In den 1920er Jahren wurde die Figur aus konservatorischen Gründen abgenommen, dem Germanischen...

  • Nürnberg
  • 11.03.17
Freizeit & Sport
Bayerisch-Tschechische Landesausstellung 2016/2017 Karl IV. im Germanischen Nationalmuseum.
2 Bilder

Endspurt bei „Karl IV.“: Bisher über 60.000 Besucher bei der Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung

Bayerisch-Tschechische Landesausstellung 2016/17 „Karl IV.“im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg NÜRNBERG (pm/nf) - Für die Bayerisch-Tschechische Landesausstellung 2016/17 „Karl IV.“ beginnt der Endspurt: Nur noch vier Wochen haben Besucher die Gelegenheit, in das Leben und Wirken dieses bedeu­tenden Herrschers des ausgehenden Mittelalters einzutauchen. Mehr als 60.000 Besucher haben die umfassende Retrospektive in Nürnberg bereits gesehen, die anlässlich des 700. Geburtstages noch bis...

  • Nürnberg
  • 03.02.17
Freizeit & Sport
Der bayerische Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle freut sich über die Besucherzahlen. Auf dem Bild bei der Eröffnung der Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung in Nürnberg.

Nach fünf Wochen Laufzeit: bereits 25.000 Besucher in „Karl IV.-Ausstellung“ im Germanischen Nationalmuseum

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Bayerisch-Tschechische Landesausstellung 2016/17 „Karl IV.“ kann binnen weniger Wochen nach der Eröffnung bereits 25.000 Besucher in Nürnberg verzeichnen. Seit 20. Oktober lassen sich die Gäste – durchschnittlich 700 pro Tag - vom Leben und Wirken des bedeu­tenden Herrschers des ausgehenden Mittelalters beeindrucken, dem anlässlich des 700. Geburtstages nach dem ersten Ausstellungsort in Prag nun im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg eine opulente Schau gewidmet...

  • Nürnberg
  • 28.11.16
Lokales
Am Mittwoch, 19. Oktober 2016, eröffnete der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer zusammen mit dem Ministerpräsidenten der Tschechischen Republik Bohuslav Sobotka die Bayerisch-Tschechische Landesausstellung ,,Karl IV." in Nürnberg.
56 Bilder

Bayerisch-Tschechische Landesausstellung in Nürnberg eröffnet

Eröffnungsfestakt im Aufseßsaal und anschließender Empfang – 800 Gäste aus Politik, Wirtschaft , Kultur und Kirche im Germanischen Nationalmuseum – Besondere Exponate der Ausstellung in der Bildergalerie NÜRNBERG (nf/jrb) - Bedeutender Tag im Germanischen Nationalmuseum. Der Freistaat Bayern und die Tschechische Republik nehmen den 700. Geburtstag Kaiser Karls IV. zum Anlass für eine gemeinsame Landesausstellung. Karl IV. gehört zu den bedeutendsten und facettenreichsten Herrschern der...

  • Nürnberg
  • 21.10.16
Freizeit & Sport
Begutachtungstag am Samstag, 8. Oktober 2016, 10–13 Uhr 
im Germanischen Nationalmuseum.
3 Bilder

Kunst oder Krempel? Experten begutachten im Germanischen Nationalmuseum Ihre Schätze

Begutachtung von Privatbesitz am Samstag im Germanischen Nationalmuseum NÜRNBERG (pm/nf) - Kunst oder Krempel? Das fragen sich mitunter Besitzer manch schöner Erinnerungsstücke. Am Samstag, 8. Oktober 2016, können Interessente diese Frage an Wissenschaftler und Restauratoren des Germanischen Nationalmuseums richten. Von 10 bis 13 Uhr begutachten Experten Antiquitäten und Sammlerstücke aus Privatbesitz. Sie geben Auskunft zum Erhaltungszustand, der Herstellungsweise und der...

  • Nürnberg
  • 28.09.16
Freizeit & Sport
Abb.: Prunkeinband des Codex Aureus Epternacensis, zwischen 983 und 991.

Führung zum Prachteinband des Codex Aureus im Germanischen Nationalmuseum

NÜRNBERG (pm/nf) - Er zählt zu den kostbarsten und eindrucksvollsten Exponaten im Germanischen Nationalmuseum: der prachtvoll ausgestattete Einband des Codes Aureus. Entstanden ist er vermutlich zwischen 983 und 991 in Trier als Stiftung der Kaiserin Theophanu und ihres Sohnes Otto III. für die bis dahin ohne festen Einband verbliebenen Pergamentseiten des Echternacher Evangeliars. Am Samstag, 1. Oktober 2016 um 15:00 Uhr wird rund eine Stunde lang eingehend über dieses außerordentlich...

  • Nürnberg
  • 18.09.16
Lokales
Sänger Max Giesinger erhielt für seinen aktuellen Superhit „80 Millionen“ den Galaxy Award 2016 aus den Händen von Radio Galaxy Programmchef Harry Landauer (re.) und BLM Päsident Siegfried Schneider.
16 Bilder

Lokalrundfunktage 2016 & Medienfest

Bildergalerie vom Fest im Germanischen Nationalmuseum REGION/NÜRNBERG (jk/nf) - Auf der Eröffnungsveranstaltung der Lokalrundfunktage in Nürnberg wird es gleich zu Anfang besonders spannend, denn die BLM Hörfunk- und Lokalfernsehpreise werden verliehen und die Ergebnisse der Funkanalyse Bayern 2016 präsentiert. Der Abend beginnt traditionell mit dem Medienfest im Germanischen Nationalmuseum und klingt mit einer Party im Mach1 aus. Lokale und regionale Inhalte, für die der lokale...

  • Nürnberg
  • 10.07.16
Freizeit & Sport
Blick in die aktuelle Sonderausstellung „Niederländische Zeichnungen“.

Germanisches Nationalmuseum über Ostern geöffnet

Öffnungszeiten des Germanischen Nationalmuseums an den Ostertagen NÜRNBERG (pm/nf) - Das Germanische Nationalmuseum ist über Ostern täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Karfreitag, am Osterwochenende und auch am Ostermontag finden jeweils um 15 Uhr Führungen zum Kennenlernen des Museums statt, die einen allgemeinen Überblick über die Dauerausstellung geben und ausgewählte Highlights vorstellen. Dem Besucher eröffnet sich eine spannende Zeitreise durch die Jahrhunderte: Höhepunkte sind...

  • Nürnberg
  • 22.03.16
Freizeit & Sport
Blick in die aktuelle Sonderausstellung auf einen roten Samtmantel mit Goldstickerei aus der Zeit um 1560/80.

Germanisches Nationalmuseum am Weihnachts-Wochenende geöffnet

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Germanische Nationalmuseum ist am Samstag, 26. Dezember, und Sonntag, 27. Dezember 2015, ganz regulär von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eine gute Gelegenheit, mal wieder mit der ganzen Familie durch die umfangreichen Sammlungen zu streifen. Am Samstag um 10.30 Uhr und am Sonntag um 15 Uhr finden außerdem kostenlose Führungen zum Kennenlernen des Museums statt, die einen allgemeinen Überblick über die Dauerausstellung geben und ausgewählte Highlights näher vorstellen – ein...

  • Nürnberg
  • 22.12.15
Lokales
Bei den Förderentscheidungen wurde im Rahmen der zweiten Fördertranche im Jahr 2015 auch die Ausstellung „Luther, Kolumbus und die Folgen – Weltbildwandel im 16. Jahrhundert“ des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg bedacht.

Kulturstaatsministerin Grütters fördert Luther-Ausstellung des Germanischen Nationalmuseums

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters fördert im Vorfeld des Reformationsjubiläums 2017 weitere 24 hochkarätige Kulturprojekte mit rund 1,7 Millionen Euro. Bei den Förderentscheidungen wurde im Rahmen der zweiten Fördertranche im Jahr 2015 auch die Ausstellung „Luther, Kolumbus und die Folgen – Weltbildwandel im 16. Jahrhundert“ des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg bedacht. Mit den zusätzlichen finanziellen Mitteln können nun unter anderem die...

  • Nürnberg
  • 12.12.15
Panorama
Hoher Hut mit breiter Krempe, um 1640/70.
3 Bilder

Zum Tag des Hutes: Kontroverse Ansichten und Trends

REGION/NÜRNBERG (pm/nf) - Schlapphut, Strohhut, Filzhut, Zylinder: Seit rund 1.000 Jahren tragen Menschen im Gebiet des heutigen Europa Hüte. Die Kopfbedeckung ist nicht nur praktisch und schützt vor Sonne und Regen, sie zeigt auch die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Berufsgruppe oder Gesellschaftsschicht an – oder unterstreicht als modisches Accessoire die eigene Persönlichkeit. Dass Modetrends auch früher schon heftige Kontroversen entfachten, können Besucher ab Donnerstag, 3. Dezember...

  • Nürnberg
  • 25.11.15
Lokales
Dr. Ursula Peters, ehemalige Sammlungsleiterin der Germanischen Nationalmuseums.

Trauer um Dr. Ursula Peters

Ehemalige Sammlungsleiterin des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg Dr. Ursula Peters ist verstorben NÜRNBERG (pm/nf) - Die Kunsthistorikerin und ehemalige Sammlungsleiterin Dr. Ursula Peters verstarb am Freitag, 6. November 2015 nach kurzer, schwerer Krankheit. Bis zu ihrer Pensionierung im Sommer 2015 leitete sie fast 30 Jahre lang die Sammlung zur Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts am Germanischen Nationalmuseum. Beeindruckend war ihr breit gefächertes und fundiertes Wissen zur...

  • Nürnberg
  • 14.11.15
Panorama
Nicolas Juvenel: Bildnis des Balthasar IV. Paumgartner, 1589.
3 Bilder

Modetrends durch die Jahrhunderte

Der ,,Gänsebauch" war zwischen 1580 und 1600 ein echter Aufreger NÜRNBERG (pm/nf) - Prunkvolle Samtmäntel, kostbare Seidenwämser und mit Federn geschmückte Kopfbedeckungen: Die Sammlung historischer Kleider des Germanischen Nationalmuseums gehört zu den ältesten, bedeutendsten und umfangreichsten textilen Fachsammlungen weltweit. Ab Donnerstag, 3. Dezember 2015, werden erstmals rund 50 Kleidungsstücke aus der Zeit zwischen 1530 und 1650 zusammen mit hochkarätigen Leihgaben aus dem In- und...

  • Nürnberg
  • 04.11.15
Freizeit & Sport
Im schummrigen Licht warten auf die Besucher zahlreiche ,,Monster".

Auf zur Monster-Nacht ins Germanische Nationalmuseum

NÜRNBERG (pm/nf) - Monster bevölkern derzeit in der aktuellen Sonderausstellung das Germanische Nationalmuseum. Da diese Unwesen als nachtaktiv und Freunde der Dunkelheit gelten, feiert das Germanische Nationalmuseum – passend zum Thema – statt des sonst üblichen Museumsfests in diesem Jahr eine lange Monster-Museumsnacht. Am Samstag, 13. Juni, bleiben die Sonderausstellung und die Sammlung zur Vor- und Frühgeschichte sowie zu Kunst aus Renaissance, Barock und Aufklärung bis 24 Uhr...

  • Nürnberg
  • 08.06.15
Lokales
Unterzeichnung mit Staatsminister Ludwig Spaenle im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg. Darüber freuen sich (v. l.) Prof. Dr. G. Ulrich Großmann, Generaldirektor Germanisches Nationalmuseum, Milan Čoupek, Generalkonsul der Tschechischen Republik in München, Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Dr. Richard Loibl, Direktor Haus der Bayerischen Geschichte, sowie Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle.
2 Bilder

Bayerisch-Tschechische Landesausstellung 2016/17

Unterzeichnung mit Staatsminister Ludwig Spaenle NÜRNBERG (pm/nf) - In der vergangenen Woche unterzeichnen der Bayerische Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle und der Generaldirektor des Germanischen Nationalmuseums, Prof. Dr. G. Ulrich Großmann, den Kooperationsvertrag zur Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung 2016/17, die in Prag und Nürnberg stattfinden wird. „Mit der ersten bayerisch-tschechischen Landesausstellung 2016/2017 wollen Bayern...

  • Nürnberg
  • 09.03.15
Lokales
Die PLAYMOBIL-Spielfigur „Martin Luther“ hat bereits wenige Tage nach der Vorstellung Tausende von Anhängern gefunden.
2 Bilder

PLAYMOBIL-Spielfigur ,,Martin Luther" ist der Renner

NÜRNBERG (pm/nf) - Damit hatten die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) und die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg (CTZ) nicht gerechnet: die PLAYMOBIL-Spielfigur „Martin Luther“ hat bereits wenige Tage nach der Pressevorstellung Tausende von Anhängern gefunden. Die Startauflage ist mittlerweile vergriffen, die Nachproduktion wird Mitte April zur Verfügung stehen. „Wir freuen uns über den Erfolg der Spielfigur ‚Martin Luther‘ – damit rechnen konnten wir aber nicht“, freut sich...

  • Nürnberg
  • 16.02.15
Lokales
Ausstelllung im Germanischen Nationalmuseum: Johann Carl Enslen und Carl Georg Enslen, Die Dresdner Neustadt vom Schlossturm aus,1820,Fragment eines Zimmerpanoramas, Deckfarbe, 73 x 107 cm, Städtische Galerie Dresden, Kunstsammlung.

Von oben gesehen: Airport Nürnberg unterstützt Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum

NÜRNBERG (pm/nf) - Von oben gesehen – die Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum zeigt die Geschichte der Vogelperspektive in der Kunst. Rund 200 Exponate, darunter Gemälde, detailliert ausgearbeitete grafische Blätter, Fotografien, aber auch Globen und Stadtmodelle, präsentieren einen „Überflug“ über 500 Jahre europäische „Weltanschauung“. Topographische Vogelschauansichten wurden im Mittelalter noch von Bergkuppen aus beobachtet. Mit der Zeit und neuen technischen Errungenschaften...

  • Nürnberg
  • 21.11.14
  • 1
  • 2