Michael Weiß brauchte eine knappe halbe Stunde
Updates: Fliegerbombe ist entschärft

Evakuierungsgebiet für 7. Mai 2020.
2Bilder
  • Evakuierungsgebiet für 7. Mai 2020.
  • Foto: © Stadt Nürnberg
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

Update: 7. Mai 2020

Die Fliegerbombe in der Brunecker Straße ist seit 12 Uhr entschärft. Die von der Evakuierung betroffenen Bürgerinnen und Bürger können wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren.

Sprengmeister Michael Weiß hat für die Entschärfung der amerikanischen Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ab 11.33 Uhr eine knappe halbe Stunde benötigt. Der 500 Kilogramm schwere Blindgänger war am gestrigen Mittwochnachmittag, 6. Mai 2020, bei Bauarbeiten in der Brunecker Straße gefunden worden.

Die Straßensperrungen sowie die Sperrung des Luftraums wurden aufgehoben. Die Züge der U-Bahnlinie 1 fahren wieder regulär. Während der Entschärfung waren die Fahrten der U-Bahnlinie 1 unterbrochen. In der Sammelstelle in der Meistersingerhalle, waren 106 Evakuierte zur Betreuung untergebracht, außerdem fanden sechs Hunde und eine Schildkröte Zuflucht. Die Rettungsdienste haben 26 Krankentransporte durchgeführt.Insgesamt waren 361 Kräfte im Einsatz: 75 Kräfte des Rettungsdiensts, 132 Kräfte der Polizei, 93 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr, 20 Kräfte der Berufsfeuerwehr und 41 Kräfte des THW.

+++

Bereits jetzt wird am U-Bahnhof Hasenbuck in beide Fahrtrichtungen nicht mehr gestoppt. Der U-Bahnhof liegt im Evakuierungsgebiet. Mit Beginn der Entschärfung fährt die U1 nicht zwischen Frankenstraße und Bauernfeindstraße. Die VAG wird für die Zeit der Bombenentschärfung ab ca. 11.00 Uhr einen Ersatzverkehr mit Bussen zwischen den U-Bahn-Haltestellen Frankenstraße und Bauernfeindstraße einrichten, der über eine Umleitungsstrecke beide Punkte verbindet.

+++
Die Evakuierung zur Entschärfung der in der Brunecker Straße gefundenen Fliegerbombe hat am Donnerstag, 7. Mai 2020, planmäßig um 8 Uhr begonnen. Sprengmeister Michael Weiß hat einen Evakuierungsradius von 500 Metern festgelegt. 2 700 Anwohnerinnen und Anwohner müssen evakuiert werden.

Die Stadt Nürnberg hat eine betreute Sammelstelle in der Meistersingerhalle, Münchener Straße 21, eingerichtet.Die Polizei richtet ab 8 Uhr morgens an folgenden Kreuzungen und Einmündungen Straßensperren ein, um das Evakuierungsgebiet abzuriegeln: Ingolstädter Straße/Brunecker Straße, Tiroler Straße/Sterzinger Straße, Sachsenstraße/Sterzinger Straße, Gotenstraße/Rieppelstraße, Gerberstraße/Nerzstraße und die Ingolstädter Straße auf Höhe der Hausnummer 172.

Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer werden gebeten den Evakuierungsbereich möglichst großräumig zu umfahren.Derzeit sind 320 Kräfte von Polizei, Rettungsdiensten, THW und Feuerwehr im Einsatz. Die Polizei ist unter anderem mit einer Reiterstaffel unterwegs. Für die Luftüberwachung werden Drohnen eingesetzt.

+++

NÜRNBERG (pm/nf) - Am heutigen Mittwochnachmittag, 6. Mai 2020, ist gegen 15.30 Uhr bei Bauarbeiten im Bereich der Brunecker Straße/Ingolstädter Straße eine 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden worden. Am heutigen Abend, Mittwoch, 6. Mai 2020, fährt die Feuerwehr mit einem Lautsprecherwagen durch das betroffene Gebiet und informiert, dass die Evakuierung morgen ab 8 Uhr stattfinden wird.

Die amerikanische Fliegerbombe verfügt über zwei Zünder und liegt auf einer Freifläche. An der Brunecker Straße war bereits am Montag, 4. Mai, eine Fliegerbombe mit 125 Kilogramm Gewicht gefunden und entschärft worden.Sprengmeister Michael Weiß ist vor Ort und hat einen Evakuierungsradius von 500 Metern festgelegt. In dem Gebiet sind 2.700 Anwohnerinnen und Anwohner gemeldet.
Die Evakuierung und Entschärfung ist für den morgigen Donnerstag, 7. Mai, geplant. Betroffen ist dieses Mal auch der öffentliche Nahverkehr: Die U-Bahnlinie U 1 wird am 7. Mai kurz vor Entschärfung bis zu deren Ende unterbrochen werden.

Die Stadt Nürnberg hat ein Bürgertelefon eingerichtet. Dort gingen bis 19.30 Uhr 95 Anrufe ein. Das Bürgertelefon ist unter der Nummer 09 11 / 6 43 75-4 11 heute noch bis 23 Uhr und am morgigen Donnerstag, 7. Mai, ab 7 Uhr erreichbar.

Im Evakuierungsgebiet befinden sich vier Kinderbetreuungsstellen: Der evangelische Kindergarten in der Ingolstädter Straße, das Haus für Kinder in der Tiroler Straße, der katholische Kindergarten in der Insbrucker Straße und die Kinderkrippe des BRK in der Andreas-Hofer-Straße. Eltern werden gebeten, ihre Kinder morgen nicht dorthin zu bringen. Die Leitungen der Einrichtungen werden informiert.

Die VAG stellt für die Evakuierung mit „Sonderfahrt“ gekennzeichnete Busse zur Verfügung. Start ist an der Frankenstraße. Die drei Haltepunkte befinden sich an der Defreggerstraße /Ingolstädter Straße, an der Andreas-Hofer-Straße / Ingolstädter Straße sowie an der Tiroler Straße/ Ingolstädter Straße. Endpunkt ist die Betreuungsstelle in der Meistersingerhalle. Von dort kehren die Busse wieder zurück zum Ausganspunkt an der Frankenstraße. Der Bus-Shuttle beginnt um 8 Uhr.

In den Bussen ist ausreichend Platz zur lockeren Verteilung. Mitgenommen werden alle, aber wer hat, möge bitte einen Mundschutz mitnehmen. Diese Sonderfahrten gelten nicht als öffentlicher Nahverkehr, daher gilt hier keine Mundschutzpflicht. 

Für den Transport von Anwohnerinnen und Anwohnern in die Sammelstelle in der Meistersingerhalle stehen Shuttlebusse bereit. Die Stadt Nürnberg Busse fahren ab 8 Uhr morgens folgende Strecke von der Frankenstraße zur Meistersingerhalle: Frankenstraße – Defreggerstraße/Ingolstädter Straße – Andreas-Hofer-Straße/Ingolstädter Straße – Tiroler Straße/Ingolstädter Straße – Meistersingerhalle.

Die Polizei richtet morgen ab 8 Uhr folgende Straßensperrungen ein:
1) Ingolstädter Straße / Brunecker Straße
2) Tiroler Straße /Sterzinger Straße
3) Sachsen Straße / Sterzinger Straße
4) Goten Straße / Rieppelstraße
5) Gerber Straße / Nerzstraße
6) Ingolstädter Straße Höhe Nr. 172
Alle ortskundigen Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Evakuierungsbereich möglichst großräumig zu umfahren.

Evakuierungsgebiet für 7. Mai 2020.
Bei Bauarbeiten an der Brunecker Straße wurden bereits zwei Fliegerbomben gefunden.
Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen