Zeltcamp für Transitflüchtlinge wird abgebaut

NÜRNBERG (pm/nf) -- Das provisorische Zeltcamp für die vorübergehende Unterbringung von Transitflüchtlingen wird nicht mehr belegt. Bereits seit Freitag, 2. Oktober 2015, hat die Koordinierungsstelle Flüchtlingsverteilung (KoSt) des Bundes keine Personen mehr in die Nürnberger Notunterkunft geschickt. Seit Tagen steht die Einrichtung leer.

Inzwischen seien andernorts, etwa in München und Umgebung sowie im Raum Passau, ausreichend Kapazitäten aufgebaut worden, teilte die KoSt mit. Das bayerische Sozialministerium hat die Stadt Nürnberg dennoch gebeten, die Unterbringungsmöglichkeiten im Stadionbad auf Abruf bis Ende dieser Woche noch vorsorglich bereit zu halten. Die Stadt Nürnberg richtet sich darauf ein, das Camp ab der kommenden Woche sukzessive abzubauen.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.