Beschäftigung schwerbehinderter Menschen
Feser-Graf Gruppe unterstützt aktiv Projekte zur Inklusion

Staatsministerin Kerstin Schreyer, Mitarbeiter Roland Buchner mit Markus Kugler, Geschäftsführer der Feser-Graf Gruppe.
3Bilder
  • Staatsministerin Kerstin Schreyer, Mitarbeiter Roland Buchner mit Markus Kugler, Geschäftsführer der Feser-Graf Gruppe.
  • Foto: Udo Dreier
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG - Am 2. Dezember 2019 fand die Unterzeichnung des Rahmenvertrages zur Förderung des begleiteten Übergangs von behinderten Menschen aus Werkstätten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt in der Auto Zentrum Nürnberg-Feser GmbH am Standort Nürnberg-Süd statt.

BÜWA - Begleiteter Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt – das ist das Stichwort, zu dem sich knapp 30 Gäste im Auto Zentrum Nürnberg-Feser versammelten. Darunter fanden sich neben Kerstin Schreyer (Bayerische Staatsministerin des Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales) und Ralf Holtzwart (Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit), Markus Kugler (Geschäftsführer, Feser-Graf Gruppe), Christian Puckschaml (Personalleiter, Feser-Graf Gruppe), Roland Buchner (Mitarbeiter, Feser-Graf Gruppe) auch die dritte Vizepräsidentin des Bayerischen Bezirkstages Christa Naaß zur Unterzeichnung des Rahmenvertrages ein. Diese Vereinbarung wurde bisher immer auf zwei Jahre befristet geschlossen und soll nun unbefristet fortgeführt werden.

 Durch gezielte Qualifizierung und Begleitung soll geeigneten Werkstattbeschäftigten der Wechsel in ein dauerhaftes, sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis ermöglicht werden. Diese Vorbereitung erfolgt vor allem durch praktische Übungen und die langsame Heranführung an realitätsnahe Aufgaben aus dem Betriebsalltag. Weitere Inhalte sind Langzeitpraktika zur Orientierung und Qualifizierung der Bewerber sowie die Beratung und Unterstützung potentieller Arbeitgeber. So gelang in enger Zusammenarbeit mit der Boxdorfer Werkstatt (BZB Behinderten-Zentrum-Boxdorf gemeinnützige GmbH) und mit tatkräftiger Unterstützung von Geschäftsführer und Werkstättenleiter Thomas Wedel die beispielhafte Inklusion von Roland Buchner in den Arbeitsalltag der Auto Zentrum Nürnberg-Feser GmbH. Roland Buchner ist seit zwei Jahren in der Feser-Graf Gruppe beschäftigt. 37 Jahre lang hatte er in der Boxdorfer Werkstatt gearbeitet und 24 Jahre hat es gebraucht um einen für ihn optimal geeigneten Arbeitsplatz zu finden. Nach verschiedenen Praktika bei denen Roland Buchner unter anderem den Posteingang bearbeitete, Telefonbetreuung übernahm sowie Serienbriefe und Datenblätter am PC erstellte, wurde schließlich im Jahr 2017 der Arbeitsvertrag im Bereich Scanning und Archivierung von Kundenakten mit der Feser-Graf Gruppe geschlossen.  Der 56-Jährige genießt es, gebraucht zu werden und einer sinnvollen Tätigkeit nach zugehen. Er weiß um den Stellenwert seiner Aufgabe der Aktendigitalisierung im Arbeitsprozess, die er zur vollster Zufriedenheit erledigt. Man ist sich unter den Kollegen und Vorgesetzen einig: so viel Engagement verdient Respekt.

Geschäftsführer Markus Kugler betonte, dass die Feser-Graf Gruppe großen Wert auf Inklusion und einen stets respektvollen Umgang mit ihren Mitarbeitern legt: „Wir sind stolz, mit Offenheit und Fairness auf alle Menschen zuzugehen und prägen damit auch unsere Unternehmenskultur“. Die Unternehmensgruppe beschäftigt an den Standorten insgesamt über 70 Mitarbeiter mit körperlichen Einschränkungen. Darüber hinaus fördert die Unternehmensgruppe gezielt Projekte in den Werkstätten selbst, beispielsweise durch Erprobungspraktika aber auch den Einkauf von Büromaterial, Betriebsmitteln oder Dienstleistungen wie der datenschutzkonformen Aktenvernichtung über die Behindertenwerkstätten.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.