Oberfranken

Beiträge zum Thema Oberfranken

Panorama

Sturmtief über Bayern
Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen

REGION (dpa/lby) - Bayern muss sich auf einen windigen Donnerstag einstellen. Die Kaltfront eines Sturmtiefs ziehe im Laufe des Tages über das Land, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen mitteilte. Die Meteorologen warnten vor Sturmböen im Flachland und Orkanböen im Bergland. In Oberfranken rechnete der DWD ab 600 Meter Höhe mit Orkanböen von bis zu 115 Stundenkilometern. Im südlichen Bayern sollten die Böen oberhalb von 1500 Metern sogar 130 Stundenkilometer schnell sein. In der Nacht...

  • Nürnberg
  • 07.04.22
Lokales
Landrat Johann Kalb und Staatsministerin Melanie Huml heißen die erste Gruppe ukrainischer Flüchtlinge willkommen, die dem Landkreis Bamberg von der zentralen Aufnahmeeinrichtung für Oberfranken zugewiesen worden ist.
3 Bilder

Erste Flüchtlingsgruppe angekommen
Landkreis Bamberg: Rund 150 Menschen aus der Ukraine haben Schutz vor dem Krieg gefunden

BAMBERG (pm/nf) -  „Wir heißen Sie sehr herzlich willkommen und werden alles tun, Ihnen unter diesen schwierigsten Bedingungen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Solidarität und Hilfsbereitschaft unserer Bevölkerung ist außergewöhnlich groß.“ Mit diesen Worten begrüßte Landrat Johann Kalb gemeinsam mit Staatsministerin Melanie Huml am Freitagvormittag die erste Gruppe ukrainischer Flüchtlinge, die dem Landkreis Bamberg von der Aufnahmeeinrichtung für Oberfranken zugewiesen...

  • Nürnberg
  • 11.03.22
Panorama
Eine Zwergfledermaus wird mit einem Mehlwurm gefüttert.

Fledermäuse in zugeklebtem Karton ausgesetzt
Fünf der Zwerge haben leider nicht überlebt

WUNSIEDEL (dpa/lby) - Acht geschwächte Zwergfledermäuse werden derzeit von einer Mitarbeiterin des Naturparks Fichtelgebirge aufgepäppelt. Die Tiere würden gerade eigentlich lieber in ihrem Winterquartier schlummern - sie wurden aber von Unbekannten in einem zugeklebten Karton an einem Wanderparkplatz abgestellt. Insgesamt waren es 13 gewesen - fünf Fledermäuse kamen nicht durch. «Sie sind noch sehr geschwächt», sagte Stefanie Jessolat, Gebietsbetreuerin beim Naturpark Fichtelgebirge, die die...

  • Nürnberg
  • 11.02.22
Panorama
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann stellteVorausberechnung der Bevölkerung bis zum Jahr 2040 vor.

Bayerns Einwohnerzahl steigt auf 13,66 Millionen
Mehr Zuzug, mehr Ältere: So wird Bayern 2040 aussehen

REGION (dpa/lby) - Bayern wächst weiter - doch nicht in allen Regionen. Zugleich wird die Bevölkerung des Freistaats immer älter. Das sind die Ergebnisse einer Vorausberechnung für das Jahr 2040, die Innenminister Joachim Herrmann (CSU) im Landesamt für Statistik in Fürth vorgestellt hat. «Bayern ist und bleibt ganz offensichtlich sehr attraktiv. Die bayerische Bevölkerung wächst», sagte Herrmann. In Zahlen: In den kommenden 20 Jahren steigt die Einwohnerzahl voraussichtlich um fast vier...

  • Nürnberg
  • 07.01.22
Lokales

Interessanter Nebenjob
Jetzt bewerben: Neuer Schneebeobachter werden!

ALTDORF/NÜRNBERGER LAND (dpa/lby) - Um Schneeschmelze und mögliche Taufluten besser berechnen zu können, suchen der Hochwassernachrichtendienst des Landesamtes für Umwelt (LfU) sowie der Deutsche Wetterdienst (DWD) Schneebeobachter. Diese werden mit einer Schneemess-Sonde ausgestattet, mit der sie einmal täglich die Schneehöhe an einem vereinbarten Standort - beispielsweise im eigenen Garten - messen. Aktuell gebe es in Bayern 293 manuelle Schneebeobachtungsmessstellen, teilte das LfU mit. Die...

  • Nürnberg
  • 03.01.22
Panorama
Einsatzkräfte der Polizei stehen neben einem zerstörten Auto auf der Autobahn 6 (A6).

Blitzeis: Unfallserie auf der A73
Gefrierender Regen: Mehr als hundert Mal hat es gestern gekracht!

REGION (dpa/lby) - Auf wegen Eisregens glatten Straßen im Osten Bayerns hat es am Donnerstagabend und in der Nacht zum Freitag mehr als hundert Mal gekracht. Es gab mehrere Leichtverletzte, bei den meisten Unfällen blieb es aber bei Blechschaden, wie die Polizeipräsidien Niederbayern, Oberpfalz und Oberfranken an Heiligabend mitteilten. Auf der Autobahn 6 bei Amberg in der Oberpfalz waren am Donnerstagabend auf einem Abschnitt von etwa einem Kilometer insgesamt 20 Fahrzeuge in Unfälle...

  • Nürnberg
  • 24.12.21
Panorama

Statt FFP2 den Tanga-Slip
Mit der Unterhose als Corona-Maske in den Supermarkt!

LICHTENFELS (dpa/lby) - Mit einer Unterhose vor dem Gesicht hat eine Frau in Oberfranken die Maskenpflicht im Supermarkt umgehen wollen. Die 34-Jährige hatte sich am Donnerstag zunächst ohne Maske in dem Laden in Lichtenfels aufgehalten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Eine Streife habe die Frau bemerkt und an die Maskenpflicht erinnert. Doch statt einer FFP2-Maske zog sich die Frau einen Tanga-Slip über das Gesicht. Den habe sie vorher um den Hals getragen, erklärte die Polizei. Die...

  • Nürnberg
  • 10.12.21
Panorama
Starker Wind ließ ein Baugerüst in Würzburg laut Feuerwehr kippen, verletzt wurde demnach niemand.

Schäden vor allem in Franken
UPDATE: ,,Der Orkan tobt": 200 Einsätze im Großraum Nürnberg/Fürth/Erlangen

UPDATE: 22. Oktober 2021 NÜRNBERG/REGION - Sturmtief Ignaz führt zu vielen Unwettereinsätzen im Großraum Nürnberg/Fürth/Erlangen. Die Integrierte Leitstelle Nürnberg steuerte bis 15 ca. 200 Einsätze der Feuerwehren. Wie auch in weiten Deutschland richte das Sturmtief Ignatz Schäden in allen Bereichen des Leitstellengebiets Nürnberg an, das die Städte Nürnberg, Fürth, Erlangen sowie die Landkreise Nürnberger Land, Fürth und Erlangen-Höchstadt umfasst. Dabei stürzten zahlreiche Bäume um, die...

  • Nürnberg
  • 21.10.21
Panorama
Eine Reitlehrerin und zwei Reitschülerinnen auf ihren Ponys.

Reit-Projekt in Heroldsbach
Nicht immer nur Fußball: Reitsport an Grundschulen gefragt

HEROLDSBACH (dpa/lby) - Die Leidenschaft für Pferde erwacht bei vielen Kindern schon in jungen Jahren - und immer mehr Grundschulen wollen ihnen entsprechende Angebote machen. «Wir verspüren eher ein zunehmendes Interesse. Schulen interessieren sich dafür, ihr Angebot breiter zu fächern», sagte Thomas Schreder, Geschäftsführer des Bayerischen Reit- und Fahrverbands (BRFV). Man verzeichne eine Zunahme an Anfragen zu Angeboten rund um den Schulsport. Derzeit gibt es laut BRFV bereits einige...

  • Nürnberg
  • 21.10.21
Panorama
Gedenkfeier zum Hubschrauberabsturz der US-Armee.
Innenminister Joachim Herrmann nimmt in Vertretung des bayerischen Ministerpräsidenten an der Gedenkfeier zum 50. Jahrestag des Hubschrauberabsturzes der US-Armee in Pegnitz teil.
18 Bilder

Bayerns Innenminister Herrmann in Pegnitz ++ Bildergalerie
Gedenken an US-Soldaten 50 Jahre nach Hubschrauberabsturz

PEGNITZ (dpa/lby) - 50 Jahre nach dem größten Unglück der US-Armee auf deutschem Boden seit dem Zweiten Weltkrieg haben Deutsche und Amerikaner an den Hubschrauberabsturz in Oberfranken erinnert. «Das ist so, als ob ich jetzt die Gelegenheit bekommen hätte, zu seiner Beerdigung zu gehen», sagte Peter Kearney, Bruder des bei dem Unglück gestorbenen US-Soldaten Arthur, am Mittwoch bei der Gedenkveranstaltung an der Absturzstelle nahe Pegnitz. 37 US-Soldaten waren bei dem Unglück am 18. August...

  • Nürnberg
  • 19.08.21
Panorama
Bürgermeister Karl-Heinz Wagner (Gemeinde Altendorf), Anne Schmitt (Geschäftsführerin Flussparadies Franken e. V.), Landrat Johann Kalb (Lkr. Bamberg), Vorstandsvorsitzender Gregor Scheller (VR Bank Bamberg-Forchheim), Landrat Hermann Ulm (Lkr. Forchheim), Bürgermeister Claus Schwarzmann (Eggolsheim), v.l.

Kunstradweg Flussparadies Franken ++ Radwandern Franken
Großzügige Spende: Meilenstein für Kunst am Kanal!

ALTENDORF/EGGOLSHEIM (pm/nf) - Dank der Ende Juni überreichten Spende der VR Bank Bamberg-Forchheim in Höhe von 10.000 Euro ist die Umsetzung des vom Flussparadies Franken geplanten Kunstradweges am Main-Donau-Kanal in greifbare Nähe gerückt. Geplant ist, dass die ersten drei Skulpturen der Künstlerinnen Emanuela Camacci, Petra Lange und Cissy van der Wel zum Start der Internationalen Woche des Landkreises Bamberg am 17. September 2021 aufgestellt werden. Und zwar direkt an der Kanalroute des...

  • Nürnberg
  • 08.07.21
Panorama
Detlef Sperlich und Bürgermeister Jochen Weber (Gemeinde Michelau i.OFr.) mit der Blauen Flagge am Rudufersee bei Schwürbitz. Das Geländer im Hintergrund hilft Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind, sicherer ins Wasser zu kommen.

Rudufersee, Ostsee und Ebensfelder See erneut ausgezeichnet
Badeseen im Obermaintal sind stolz auf Blaue Flagge

LICHTENFELS (pm/nf) - Die Blaue Flagge wird dieses Jahr weltweit an 4.040 Badestellen in 48 Ländern wehen. Sie ist eine internationale Kennzeichnung für umweltbewusste und saubere Badestellen, Yachthäfen und Bootstouren und wird jeweils für ein Jahr vergeben. Deutschlandweit haben dieses Jahr 92 Sportboothäfen und 44 Badestellen die Auszeichnung erhalten. Als einzige Badestellen in Bayern haben sich in diesem Jahr wieder der Rudufersee der Gemeinde Michelau i. OFr., der Ostsee Bad Staffelstein...

  • Nürnberg
  • 22.06.21
Panorama
 Hofer Innenstadt.

Warum sind die Inzidenzwerte so hoch?
UPDATE: Zahlreiche Verstöße gegen Corona-Maßnahmen im Hotspot Hof

UPDATE: (dpa/lby) - Im bundesweiten Corona-Hotspot Hof kontrolliert die Polizei strikt die Einhaltung der Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie. «Es gibt Tage, da machen die Corona-Kontrollen fast ein Drittel des Tagesgeschäfts aus», sagte Matthias Singer, Vize-Chef der örtlichen Polizei. Rund 600 Verstöße gegen die Corona-Regeln meldeten die Beamten vergangenes Jahr. Nun sind es seit Jahresbeginn nach Angaben der Polizei schon knapp 450 Anzeigen, davon allein 140 seit der Verschärfung der...

  • Nürnberg
  • 15.04.21
Panorama
Aktion

Umfrage zur Maskenpflicht auf Spielplätzen: Richtig oder falsch?
Bundesweiter Hotspot Hof: Ansteckung vor allem in Familien

HOF (dpa/lby) - Als bundesweiter Corona-Hotspot mahnt die Stadt Hof, sich auch privat an die Schutzmaßnahmen zu halten. «Die meisten Ansteckungen geschehen im privaten Umfeld, das heißt in den Familien und im Bekanntenkreis», meinte eine Sprecherin der Stadt. «Es lässt sich zwar vieles kontrollieren, doch auf die Privatsphäre haben wir als Stadt keinen Einfluss.» Gerade bei Kindern würden mehr Infektionen festgestellt. Unter Verweis auf das Gesundheitsamt der Stadt teilte die Sprecherin mit,...

  • Nürnberg
  • 07.04.21
Lokales

Bei eisiger Kälte
Frau steckt im Schnee fest und lässt Auto mit Hunden stehen

EBENSFELD (dpa/lby) - Nachdem sich eine Frau in Oberfranken mit einem geliehenen Auto und zwei Hunden im Schnee festgefahren hatte, ist sie ausgestiegen und weggegangen, ohne sich um Auto und Tiere zu kümmern. Polizisten hätten auf einer stark verschneiten Ortsverbindungsstraße nahe Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) ein verlassenes Auto vorgefunden, neben dem sich zwei Hunde aufhielten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Es habe sich herausgestellt, dass sich eine 58-Jährige das Auto von einem...

  • Nürnberg
  • 09.02.21
Lokales

Frau wurde nach Bamberg verlegt
Bewohnerin der Sozialstiftung mit Corona-Mutante infiziert

BAMBERG (pm/nf) - In der Region Bamberg ist am Dienstagabend erstmals eine Mutation des Corona-Virus nachgewiesen worden. Eine Bewohnerin einer Interims-Einrichtung der Sozialstiftung Bamberg ist mit der erstmals in Garmisch-Partenkirchen festgestellten Variante des Virus infiziert. Der Frau geht es gut. Sie ist symptomfrei. Die Corona-Mutation, die erstmals in Garmisch festgestellt wurde, ist nach aktueller Erkenntnis nicht mit den hochansteckenden England-, Südafrika- oder...

  • Nürnberg
  • 27.01.21
Panorama
Eberhard Burger (r.) und sein Nachbar Stefan Parnt (l.) stehen neben ihrem aus Schnee erbauten "Käfer" des Automobilherstellers Volkswagen.

Schneeschippen mal ganz anders
Zum Dahinschmelzen: VW-Käfer aus Schnee!

LICHTENBERG (dpa) - Einen VW-Käfer aus Schnee haben Nachbarn im oberfränkischen Lichtenberg (Landkreis Hof) gebaut. «Meine Frau hat mich zum Schneeschippen geschickt und gemeint, ich soll aus dem riesen Haufen Schnee vor der Haustür doch mal ein Auto machen», erzählte Schnee-Künstler Eberhard Burger am Freitag. Das Portal «News5» hatte zuerst über das Schneeauto berichtet, das in den sozialen Netzwerken für Begeisterung sorgt. Am Dreikönigstag habe er draußen andere Nachbarn beim Schneeschippen...

  • Nürnberg
  • 08.01.21
Panorama

Sagenhaftes Glück in der ersten Woche von 2021
Zwei neue Lotto-Millionäre in Franken!

München (dpa/lby) - Für zwei Franken sind die Wünsche für ein gutes neues Jahr schon in der ersten Woche in Erfüllung gegangen - zumindest was das Geld angeht: Wie Lotto Bayern mitteilte, gewannen sie am Donnerstag bei der Lotterie Bayern-Millionen jeweils eine Million Euro. Die 40 und 32 Jahre alten Glückspilze seien in Mittelfranken und Oberfranken zuhause. Die Lotterie Bayern-Millionen gab es seit Oktober 2020 und war bis Dreikönig spielbar.

  • Nürnberg
  • 08.01.21
Panorama
Eine Einsatzkraft der Feuerwehr trägt Kühlboxen mit dem Corona-Impfstoff von einem Einsatzfahrzeug zum Eingangsbereich eines Pflegeheims.

Boxen hätten ,,einwandfrei funktioniert"
Camping-Tiefkühlboxen zum Transport von Corona-Impfstoff

MÜNCHEN (dpa/lby) - Mit Camping-Tiefkühlboxen hat Bayern Corona-Impfdosen beim Transport gekühlt. Der Freistaat habe 305 elektrische Kühlboxen beschafft, bestätigte ein Sprecher des Bayerischen Gesundheitsministeriums am Mittwoch. 93 Boxen seien zum Einsatz gekommen. Zuerst hatte der «Spiegel» über die Camping-Boxen berichtet, die laut Hersteller eigentlich für Lebensmittel und Getränke gedacht sind. Das Gesundheitsministerium wies Kritik zurück, wonach die verwendeten Boxen nicht für den...

  • Nürnberg
  • 07.01.21
Panorama

Glückspilz des Jahres
90 Millionen Euro für einen 25-jährigen Oberfranken!

MÜNCHEN (dpa/lby) - Ein besonders glückliches Händchen hatten 17 bayerische Lottospieler im vergangenen Jahr. Sie erzielten beim Glücksspiel Millionenbeträge, wie das Bayerische Finanzministerium am Dienstag mitteilte. 90 Millionen Euro bekam demnach allein ein 25-Jähriger aus Oberfranken ausgezahlt - so viel wie nie zuvor in Bayern. Während bei der Staatlichen Lotterieverwaltung 2020 im Vergleich zum Vorjahr 76 Millionen Euro mehr Spieleinsätze eingingen, litten die bayerischen Spielbanken den...

  • Nürnberg
  • 05.01.21
Panorama
Melanie Huml (CSU), bayerische Gesundheitsministerin.

Probleme mit der Kühlung
Oberfranken bekommt neuen Impfstoff - 6000 Menschen geimpft

MÜNCHEN/BAYREUTH (dpa/lby) - Trotz einer Panne im Oberfranken sind die Corona-Impfungen in Bayern schnell angelaufen. Vom Start am Sonntag bis Montagnachmittag meldeten die Gesundheitsämter landesweit bereits 6.000 Impfungen, großenteils in Pflege- und Seniorenheimen, wie Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Montagabend mitteilte. Am Montag trafen rund 97.500 neue Impfdosen ein, bis Jahresende soll Bayern rund 215.000 Impfdosen erhalten. In Oberfranken hatte es Schwierigkeiten mit der...

  • Nürnberg
  • 29.12.20
Panorama

Franken ist ein gutes Pflaster für Lottospieler
Oberfranken: Rentnerin gewinnt fast zehn Millionen Euro!

MÜNCHEN (dpa/lby) - Fast 10 Millionen Euro hat eine Rentnerin aus Oberfranken im Lotto gewonnen. Sechs Gewinnzahlen und die Superzahl habe sie im Spiel «6 aus 49» richtig getippt, teilte ein Sprecher von Lotto Bayern am Mittwoch mit. In das Spiel investiert habe die 60-Jährige nur 4,50 Euro. Eigentlich kreuzt sie die Zahlen auf ihrem Lottoschein immer frei nach Lust und Laune an, wird die Gewinnerin zitiert. Aber: «Diesmal zog ich aus unerklärlichen Gründen ganz bewusst die 18 der 19 vor,...

  • Nürnberg
  • 02.09.20
Lokales

Der Polizei bleibt auch nichts erspart
Penis-Tattoo entlarvt Exhibitionisten

HOF (dpa/lby) - Sein Tattoo am Penis ist einem Exhibitionisten in Oberfranken zum Verhängnis geworden. Dank dieses unter die Haut gehenden Details, das eine Zeugin der Polizei nennen konnte, überführten die Beamten den 46-Jährigen nach Angaben vom Dienstag. Der Mann hatte am Vorabend in Hof eine Ladenbesitzerin beleidigt und dann die Hose heruntergezogen, als sie ihn aufforderte, nicht im Eingangsbereich des Geschäfts zu schlafen. «Der Frau blieb somit der Anblick seines Geschlechtsteiles nicht...

  • Nürnberg
  • 01.09.20
Lokales

Corona-Pandemie
Auch in Bamberg treiben Reiserückkehrer die Fallzahlen hoch

BAMBERG (pm/nf) - Bei den seit Donnerstag vergangener Woche neu mit dem Covid-19-Virus infizierten 12 Personen in Stadt und Landkreis Bamberg handelt es sich zum großen Teil um Reiserückkehrer, teilt das Landratsamt Bamberg mit.  Weil im gleichen Zeitraum sechs Personen aus der Quarantäne entlassen wurden (Genesene jetzt: 594), ist die Zahl der aktuell Infizierten von 10 auf 16 angestiegen. Elf hiervon stammen aus dem Stadtgebiet (Vorwoche: 3), fünf auf dem Landkreis (Vorwoche: 7). Mit den neu...

  • Nürnberg
  • 20.08.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.