Rummelsberg erhält neuen Chefarzt

Freuen sich gemeinsam über die getrocknete Tinte unter dem Vertrag: Dr. Michael Wachowsky und Frank Stauch (v.l.). Ab Oktober übernimmt Wachowsky die Leitung der Klinik für Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie am Krankenhaus Rummelsberg.
  • Freuen sich gemeinsam über die getrocknete Tinte unter dem Vertrag: Dr. Michael Wachowsky und Frank Stauch (v.l.). Ab Oktober übernimmt Wachowsky die Leitung der Klinik für Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie am Krankenhaus Rummelsberg.
  • Foto: © Dominik Kranzer / Krankenhaus Rummelsberg
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

SCHWARZENBRUCK (pm/vs) - Ab dem 1. Oktober 2018 übernimmt Dr. Michael Wachowsky als Chefarzt die Leitung der Klinik für Kinder-, Jugend-, und Neuroorthopädie am Standort Rummelsberg. Dr. Wachowsky ist der Nachfolger von Prof. Dr. Strobl und ist Wunschkandidat für diese Stelle, die hier eine lange Tradition hat. Bis zum Amtsantritt hat Oberarzt Dr. Jobst Schuseil die kommissare Leitung inne.

 „Wir sind hoch erfreut, mit Dr. Wachowsky einen renommierten Orthopäden gefunden zu haben mit umfangreicher Expertise in der Kinder- und Neuroorthopädie“, so Geschäftsführer Frank Stauch. Wachowsky kommt aus der orthopädischen Klinik des Olgahospitals, welches zum Klinikum Stuttgart gehört. Dort leitete der Mediziner die Bereiche Neuroorthopädie, instrumentelle Bewegungsanalyse und Fußchirurgie. Zuvor hatte er ein Ganglabor aus der Taufe gehoben und war für viele Jahre als Ärztlicher Leiter dafür auch verantwortlich. „Durch Dr. Wachowsky wird die Neuroorthopädie auf höchstem Niveau fortgeführt und das gesamte Spektrum der Kinder- und Jugendorthopädie abgedeckt. Er ist in der Lage ein großes Spektrum kinder- und neuroorthopädischer Operationen durchzuführen, hierzu gehören auch sogenannte Multi-Level-Operationen, so dass in einer Operation mehrere Eingriffe an Hüfte, Knie und Fuß vorgenommen werden können“, erklärt Geschäftsführer Frank Stauch. Ein Schwerpunkt von Dr. Wachowsky ist die Gangbildverbesserung bei neurologischen Erkrankungen. Dabei setzt der gebürtige Gütersloher für die Diagnostik und Therapieplanung auf die Möglichkeiten der instrumentellen Ganganalyse, welche seit 2016 im sogenannten Bewegungsanalyselabor auch in Rummelsberg eingesetzt werden. Künftig wird das Labor durch Wachowsky ärztlich geleitet. Mit Hilfe einer 15 Meter langen Gehstrecke, acht High-Speed-Kameras, zwei im Bogen eingelassenen Kraftmessplatten und einem Elektromyo-graphie-System wird eine instrumentelle Ganganalyse im Krankenhaus Rummelsberg durchgeführt. Diese hilft bei der Therapieentscheidung und Verlaufskontrolle bei komplexen Gangstörungen enorm. „Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass aufgrund der Befunde der Ganganalyse bei über der Hälfte der Patienten das operative Vorgehen geändert und an die genaue Gangpathologie angepasst wird. Insofern hat die Ganganalyse auch künftig am Standort Rummelsberg einen hohen Stellenwert“, so Wachowsky.

„Es ist entscheidend, sich Zeit zu nehmen“

Seit 2018 taucht der Mediziner in der renommierten FOCUS-Ärzteliste auf, so dass insgesamt drei Ärzte aus Rummelsberg dort gelistet sind. Für den Kinder-Experten ist es wichtig, nicht nur das Kind anzuschauen, sondern auch die Familie mitzunehmen, die Entwicklung des Patienten zu betrachten und ein enges Patient-Arzt-Verhältnis aufzubauen. „Erkrankungen sind für eine Familie – sowohl für Eltern als auch Kind – sehr belastend. Wir begleiten den Patienten in der Regel über einen längeren Zeitraum in seinem Leben. In diesem Bereich ist es entscheidend, sich Zeit zu nehmen – für den Patienten, aber auch für die Familie. Und diese Zeit nehmen wir uns in Rummelsberg“, so Dr. Wachowsky. Rummelsberg ist für ihn kein Neuland. Als Teilnehmer und Referent war er in der Vergangenheit schon bei einem Symposium vor Ort. „Ich schätze die vorhandene Expertise in Rummelsberg und werde die lange Tradition in der Behandlung von Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderung aufgreifen.“ 

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen