Weltbienentag 2020
Bienen und Bauern retten

Weltbienentag am 20. Mai 2020

Die Idee von dem Weltbienentag stammte von einem slowenischen Imker namens Boštjan Noč im Jahr 2014. Eine Idee, die in der Welt immer mehr Zuspruch fand und nach Bewältigung diverser bürokratischen Hürden Ende 2017 von den Vereinten Nationen in New York anerkannt wurde. Am 20. Mai 2018, dem Geburtstag von Anton Janša (20. Mai 1734 – 13. September 1773), slowenischer Hofimkermeister und Erfinder der modernen Kastenbetriebsweise, fand der erste Weltbienentag (World Bee Day) statt. Dieser Aktionstag soll dazu dienen, das Bewusstsein für die Bedeutung der Bienen auf der ganzen Welt zu wecken. Mehr als 75 Prozent der Kulturpflanzen gäbe es nicht ohne Biene, Hummel und Co. Das Volksbegehren Artenvielfalt im vorigen Jahr hat die Sorge der Bürger für die Rettung von natürlichen Lebensgrundlagen für Mensch und Tierwelt klar aufgezeigt. Die Krefelder Studie wies einen dramatischen Rückgang der Fluginsekten von über 75 Prozent zwischen 1989 und 2016 nach. Ähnlich negative Entwicklungen sind bei Vögel- und Amphibienbeständen zu verzeichnen. Entsprechend geht auch die Zahl der Pflanzenarten und wohlgemerkt nicht nur wegen Trockenperioden zurück sondern als Hauptgrund wegen der schlecht inspirierten Agrarpolitik, die Überdüngung und massiven Einsatz von Ackergiften zulässt. Pflanzenschutzmittel wie Pestizide, Herbizide und Fungizide wirken nicht nur auf Schädlinge, sondern sind tödlich für Bienen, stören ihre Orientierung und schwächen ihr Immunsystem. Eine nachhaltige Landwirtschaft wäre ohne Bienenbestäubung unmöglich. Obst- und Gemüsearten, Samen, Nüsse und Ölpflanzen von Bienen bestäubt, tragen wesentlich zu unserer gesunden Ernährung bei.
In Anbetracht dieser fatalen Entwicklung entstand die Europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“ , deren Ziel ist es, ein weites EU-Verbot von Agrarchemie und ein Umstieg auf naturverträgliche beziehungsweise enkelverträgliche Landwirtschaft.

Autor:

Daniel Decombe aus Nürnberger Land

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen