Karsta Blob ist Schirmherrin für Johanniter-Projekt in Schwabach

Ursula Gubo freut sich, dass Karsta Blob (l.) - hier in der Kanzlei Förster & Förster - die Schirmherrschaft über die „Lacrima-Trauerbegleitung für Kinder“ übernommen hat.
  • Ursula Gubo freut sich, dass Karsta Blob (l.) - hier in der Kanzlei Förster & Förster - die Schirmherrschaft über die „Lacrima-Trauerbegleitung für Kinder“ übernommen hat.
  • Foto: © Mandy Dvorak/Johanniter
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

SCHWABACH (pm/vs) - Mit der Rechtsanwältin Karsta Blob hat haben die Johanniter eine wichtige Partnerin für das Projekt „Lacrima - Trauerbegleitung für Kinder“ bekommen.

Das Projekt „Lacrima – Trauerbegleitung für Kinder“ wurde 2012 durch die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Mittelfranken ins Leben gerufen. Seit 2013 gibt es eine Kindertrauergruppe in Schwabach, die sich 14-tägig in den Räumen des Familienzentrums Känguruh trifft. Die teilnehmenden Kinder haben einen geliebten Menschen verloren – meist den Vater oder die Mutter. Es bedeutet für die Kinder einen gewaltigen Einschnitt in ihr Leben und einen Schock, der Stück für Stück verarbeitet werden muss. Die Hilfe ist kostenlos, denn die betroffenen Familien sollen nicht noch zusätzlich belastet werden. Und so ist das Projekt auf Spenden angewiesen.
Eine, die gerne helfen möchte, Lacrima noch mehr in die Öffentlichkeit zu bringen, ist die Schwabacher Rechtsanwältin Karsta Blob. Seit 2009 steht die Anwältin den Johannitern zur Seite und hält ehrenamtlich Vorträge zum Thema Erbrecht. „In den Veranstaltungen kann ich den Interessierten einen kleinen Überblick geben, wie das deutsche Erbrecht aufgebaut und was zu beachten ist. Das mache ich sehr gerne. Dabei stieß ich immer wieder auf Lacrima und wollte das Projekt auch aktiv unterstützen.“
Mit der Übernahme der Schirmherrschaft für die Lacrima-Trauergruppe in Schwabach hat Karsta Blob dies nun in die Tat umgesetzt. „Gerne möchte ich den Betroffenen mit meinen Erfahrungen und meinem Wissen beratend zur Seite stehen.“ Die Freude über das zusätzliche Engagement von Blob, die selbst Mutter einer Tochter ist, freut die Leiterin von Lacrima, Ursula Gubo, sehr. „Unsere Familien trifft der Tod oft plötzlich, Fragen rund um die Themen Testamentsgestaltung und Absicherung der Familie in Notfällen werden immer wieder gestellt. Hier haben wir mit Frau Blob nun eine direkte Ansprechpartnerin gewonnen.“
In der Kanzlei Förster & Förster wurde zudem ein kleines Spendenhäuschen aufgestellt, die Kanzlei spendet selbst für das Projekt und möchte helfen, noch weitere Spenden für die Lacrima-Kindertrauergruppe in Schwabach zu sammeln.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen