Trauer

Beiträge zum Thema Trauer

Panorama

Komiker Karl Dall ist zwölf Tage nach seinem Schlaganfall gestorben.

Schauspieler ist gestern gestorben
Trauer um Komiker Karl Dall


REGION (Dorit Koch/dpa) - Hängendes Schlupflid, große Klappe und immer einen Kalauer parat: Mit schrägem Humor hat Komiker Karl Dall die Show-Welt erobert.
 "Auge zu und durch" nannte er seine Autobiografie - und genau das dürften sich auch oft die prominenten Gäste seiner Talkshows wie "Dall-As" gesagt haben, wenn der TV-Humorist sie mal wieder rotzig provozierte und ordentlich austeilte. Erst sei er damit nicht beachtet, später verrissen und schließlich zum Kult erklärt worden, fasste er...

  • Bayern
  • 24.11.20
Lokales
Ursula Gubo freut sich, dass Karsta Blob (l.) - hier in der Kanzlei Förster & Förster - die Schirmherrschaft über die „Lacrima-Trauerbegleitung für Kinder“ übernommen hat.

Karsta Blob ist Schirmherrin für Johanniter-Projekt in Schwabach

SCHWABACH (pm/vs) - Mit der Rechtsanwältin Karsta Blob hat haben die Johanniter eine wichtige Partnerin für das Projekt „Lacrima - Trauerbegleitung für Kinder“ bekommen. Das Projekt „Lacrima – Trauerbegleitung für Kinder“ wurde 2012 durch die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Mittelfranken ins Leben gerufen. Seit 2013 gibt es eine Kindertrauergruppe in Schwabach, die sich 14-tägig in den Räumen des Familienzentrums Känguruh trifft. Die teilnehmenden Kinder haben einen geliebten Menschen verloren...

  • Schwabach
  • 26.04.18
Lokales
Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, brauchen nicht nur in der Stadt barrierefreie Zugänge, um gleichberechtigter Teil der Gesellschaft zu sein.

Ausstellung in Roth: Sperrigen Begriff "Inklusion" mit Leben füllen!

ROTH (pm/vs) - Vom 2. bis 17. November ist die Wanderausstellung „Mut zum Miteinander - Miteinander vor Ort“ zu Gast im Foyer des Rother Rathauses. Die Idee kommt vom Bayerischen Sozialministerium und verfolgt das Ziel, den sperrigen Begriff „Inklusion“ mit Inhalten und Leben zu füllen. Unter Inklusion versteht man die bestmögliche Einbindung behinderter und alter Menschen in die Gesellschaft. Zum einen sollen Barrieren beseitigt werden, welche diesen Menschen die Teilnahme am öffentlichen...

  • Landkreis Roth
  • 20.10.17
Lokales
Manfred Weiß, das Foto entstand bei der Feier zu seinem 70sten Geburtstag, hat die bayerische Politik maßgeblich mitgeprägt.
2 Bilder

Trauer um Dr. Manfred Weiß

REGION (pm/vs) - Der Landkreis Roth trauert um Dr. Manfred Weiß. Der bekannte CSU-Politiker ist nach langer schwerer Krankheit am vergangenen Samstag verstorben. Der gebürtige Rother war fast 35 Jahre lang Abgeordneter im Bayerischen Landtag. Den Höhepunkt seiner politischen Laufbahn stellte 1999 die Wahl zum bayerischen Justizminister dar. Dieses Amt übte Weiß bis 2003 aus. Für sein vielfältiges politisches und ehrenamtliches Engagement hatte Dr. Manfred Weiß viele Ehrungen und...

  • Landkreis Roth
  • 13.03.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Peter Bursy war eine wichtige Säule der Nürnberger Karnevalisten. Foto: © bayernpress

Trauer um Peter Bursy

NÜRNBERG (jrb) - Peter Bursy verstarb in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Alter von 54 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts. Er war mittelfränkischer Bezirks-Vorsitzender des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) und Geschäftsführer der Stadtwerke Stein. Sein Engagement galt dem fränkischen Fasching. Als jahrelanger FAN-Präsident und als Senats-/Ehrenpräsident des NCN versuchte Bursy Humor überall zu verbreiten. Am 11. 11. 2015 agierte Bursy als Sitzungspräsident bei der Inthronisation im...

  • Nürnberg
  • 12.01.16
Anzeige
Lokales
Dr. Adolf Eichenseer, der Ehrenpräsident des Nordbayerischen Musikbundes, ist am vergangenen Wochenende im Alter von 81 Jahren verstorben.

Musikbund trauert um Ehrenpräsidenten

Dr. Adolf Eichenseer im Alter von 81 Jahren verstorben – Beisetzung in Regensburg REGION (pm/nf) - Der Nordbayerische Musikbund (NBMB) trauert um seinen Ehrenpräsidenten. Dr. Adolf Eichenseer ist am vergangenen Wochenende im Alter von 81 Jahren in Regensburg verstorben. Er prägte fast zwei Jahrzehnte lang den Nordbayerischen Musikbund und legte in dieser Zeit den Grundstein für Institutionen wie das Nordbayerische Jugendblasorchester oder die Nordbayerische Bläserjugend. 1973 wurde der...

  • Oberpfalz
  • 25.11.15
Lokales
Richard von Weizsäcker war Mitglied der Jury des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises.

Trauer um Richard von Weizsäcker - Kondolenzbuch liegt aus

NÜRNBERG (pm/nf) - Auch Nürnberg trauert um Richard von Weizsäcker: Der am Samstag, 31. Januar 2015, verstorbene ehemalige deutsche Bundespräsident war Mitglied der ersten Jury des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly wird sich am Donnerstag, 5. Februar 2015, um 14 Uhr mit seinem Eintrag in ein Kondolenzbuch vor dem Verstorbenen verneigen. Das Kondolenzbuch liegt anschließend bis einschließlich Dienstag, 10. Februar, in der Ehrenhalle des...

  • Nürnberg
  • 02.02.15
Lokales
Foto: John R. Braun

Trauer um Jürgen Wolff

Mit Betroffenheit und Trauer ist im Rathaus die Nachricht vom Tod des langjährigen Stadtrats Jürgen Wolff (Bündnis 90/Die Grünen) aufgenommen worden. Der Kommunalpolitiker ist am 8. Oktober 2014, im Alter von 73 Jahren gestorben. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly: „Jürgen Wolff war ein über alle Partei-grenzen hinweg geschätzter Kollege. Bei allen möglichen politischen Unterschieden stand für ihn im Umgang mit anderen immer der Mensch im Vordergrund. Jürgen Wolff konnte in manchen Debatten...

  • Nürnberg
  • 14.10.14
Lokales

Trauer um ehemaligen Stadtrat Jürgen Wolff

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit Betroffenheit und Trauer ist im Rathaus die Nachricht vom Tod des langjährigen Stadtrats Jürgen Wolff (Bündnis 90/Die Grünen) aufgenommen worden. Der Kommunalpolitiker ist am Mittwoch, 8. Oktober 2014, im Alter von 73 Jahren gestorben. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly sagte in einer ersten Reaktion: „Jürgen Wolff war ein über alle Parteigrenzen hinweg geschätzter Kollege. Bei allen möglichen politischen Unterschieden stand für ihn im Umgang mit anderen immer der...

  • Nürnberg
  • 10.10.14
Ratgeber
Trauer bewältigen mit Menschen, die ähnliche Krisen durchgemacht haben.

Kleines Licht im tiefen Tal

Selbsthilfegruppe für Trauernde trifft sich einmal im Monat im Trauercafé – „Jeder kann kommen und gehen, wann er möchte“ NÜRNBERG (pm/nf) - Wenn ein Mensch stirbt, hinterlässt er eine große Lücke. Insbesondere bei denen, die ihn geliebt und mit ihm gelebt haben. Nicht selten fühlen sich Hinterbliebene in ihrer Trauer allein gelassen, sie verstecken sie vor anderen oder haben nach dem Tod des geliebten Menschen plötzlich keinen Ansprechpartner mehr für ihre täglichen Sorgen. Für solche...

  • Nürnberg
  • 26.09.14
Lokales

CSU-Stadtratsfraktion zum Tod von Willy Prölß

NÜRNBERG (pm/nf) - ,,Mit Willy Prölß ist ein großer Nürnberger von uns gegangen." Mit diesen Worten reagierte CSU-Fraktionsvorsitzender Sebastian Brehm auf die Nachricht vom Tode des Altbürgermeisters und Ehrenbürgers der Stadt. Die CSU-Stadtratsfraktion spricht seiner Familie ihr herzliches Beileid aus. Brehm weiter: ,,In 40 Jahren kommunalpolitischer Arbeit hat Willy Prölß viele positive Spuren in der Stadt hinterlassen. Auch wenn ich ihn im Laufe meiner eigenen Zeit im Stadtrat nicht...

  • Nürnberg
  • 19.03.14
Lokales

„Willy, wir werden Dich vermissen“

Große Trauer der Nürnberger SPD um Willy Prölß Statement von Christian Vogel, Fraktionsvorsitzender ,,Der Ehrenvorsitzende der SPD und Ehrenbürger der Stadt Nürnberg starb einen Tag nach dem grandiosen Wahlerfolg seiner SPD im Alter von 83 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts. Wir verlieren einen großen Sozialdemokraten und wichtigen Wegbereiter der sozialen Demokratie in unserer Stadt. Für mich persönlich war Willy Prölß ein verlässlicher und prinzipientreuer Wegbegleiter. Vom...

  • Nürnberg
  • 19.03.14
Lokales
Trauer um Altbürgermeister und Ehrenbürger Willy Prölß
8 Bilder

Trauer um Altbürgermeister und Ehrenbürger Willy Prölß

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg trauert um Altbürgermeister und Ehrenbürger Willy Prölß. Wie seine Familie mitteilte, ist er am Montag, 17. März 2014, im Alter von 83 Jahren gestorben. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly nahm die Nachricht tief bewegt auf. In einer ersten Würdigung sagte er: „Mit Willy Prölß ist einer der verdientesten und profiliertesten Kommunalpolitiker von uns gegangen, der wie kein Zweiter von der unmittelbaren Nachkriegszeit bis zur Jahrtausendwende die Entwicklung...

  • Nürnberg
  • 18.03.14
Lokales
Mäzenin Friedl Schöller mit Dr. Markus Söder (Mitte) und Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly.
2 Bilder

Trauer um die große Mäzenin Friedl Schöller

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg trauert um Friedl Schöller. Die Bürgermedaillenträgerin ist am vergangenen Mittwoch, wenige Tage vor ihrem 90. Geburtstag, gestorben. „Friedl Schöller war eine bedeutende Mäzenin mit einem großen Herz. Sie hat sich um Nürnberg außerordentliche Verdienste erworben. Wir werden sie in ehrender Erinnerung behalten“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly in einer ersten Reaktion auf die Todesnachricht. Friedl Schöller hat das gemeinsam mit ihrem 2004...

  • Nürnberg
  • 21.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.