Alles zum Thema Borreliose

Beiträge zum Thema Borreliose

MarktplatzAnzeige
Zecken – sie sitzen auf einem Grashalm, im Laub oder Gebüsch und warten auf ihre Opfer.

Zecken
AOK informiert: Zecken - Dem Blutsauger keinen Stich lassen

Im Frühjahr werden sie wieder aktiv und lauern im Gras, Gebüsch oder Unterholz auf ihre Opfer: die Zecken. Sie sind gefürchtet, weil sie zwei Krankheiten übertragen können. Das ist zum einen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), die durch Viren verursacht wird, und zum anderen die Borreliose, die auf Bakterien zu-rückgeht. Meistens bleibt ein Stich des „gemeinen Holzbocks“ – die häufigste Zeckenart in Europa – ohne gesundheitliche Folgen. „Vorsichtig sollte man dennoch sein, denn beide...

  • Nürnberger Land
  • 08.03.19
MarktplatzAnzeige

Invasion der Blutsauger

Feucht, den 27.07.2016 Was hilft gegen Mücken, Zecken & Co.? Man ist nicht sicher vor ihnen, schon gar nicht in diesem feucht-warmen Sommer: Die einen lauern zu Tausenden im Gras und fallen lautlos über ihre Opfer her. Andere dagegen machen sich surrend auf die Suche nach einer freien Körperstelle, um sich dann am gefundenen Ziel mit Blut vollzusagen. Die Rede ist von Mücken, Zecken und anderen blutsaugenden Plagegeistern. „Ein Zeckenstich kann unter Umständen lebensgefährlich sein“,...

  • Nürnberg
  • 27.07.16
Ratgeber
In bodennahen Gräsern und Sträuchern lauern die Zecken und am Wasser fühlen sich die Mücken wohl: Wer nicht gebissen oder gestochen werden möchte, muss vorbeugen.

Intensiver Schutz vor Mücken und Zecken

REGION (pm/vs) - Während wir uns auf die Freiluft-Saison freuen, warten Zecken und Stechmücken schon auf unser Blut und können uns durch Bisse und Stiche teilweise schwerwiegende Krankheiten zufügen. Doch wie kann man sich davor schützen? Unter anderem drohen bei einem Zeckenbiss der FSME-Virus oder die sogenannte Borreliose. In jüngster Zeit macht auch das Zika-Virus, das durch einen Mückenstich übertragen werden kann, immer häufiger von sich reden. Doch es ist möglich, sich dank eines...

  • Nürnberg
  • 27.05.16
Lokales
Die beiden Gorilladamen Habibu und Lena (v.l.) in ihrem Gehege im Tiergarten der Stadt Nürnberg. Nach längerer Isolation aufgrund Krankheit ist Habibu am Montag wieder in ihre Gruppe zurückgekehrt.

Gorillagruppe im Tiergarten wieder vereint

Diagnose mit Hilfe von Human- und Tiermedizinern NÜRNBERG (pm/nf) - Gorillas wiedervereint: Das Gorillaweibchen Habibu ist am Montag nach monatelanger Erkrankung wieder in ihre Gruppe zurückgekehrt. Sie war zur Behandlung von ihren Artgenossen im Tiergarten der Stadt Nürnberg getrennt worden. Das Tier wurde intensiv von den Nürnberger Tierpflegern und Tierärzten betreut, die bei der Behandlung von Human- und Tiermedizinern aus ganz Europa unterstützt worden waren. Habibu wurde am 29. Juli...

  • Nürnberg
  • 19.04.16
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Gute Anti-Mückensprays können helfen, die Blutsauger auf Distanz zu halten.

Wirkungsvolles Spray gegen Mücken und andere Blutsauger

REGION - Stechmücken und Zecken sind allgegenwärtig. Mit ihrer Vielfalt wächst die Gefahr teilweise schwerwiegender Krankheiten. Umso wichtiger ist es, die Plagegeister konsequent abzuwehren, die eigene Gesundheit dabei aber möglichst wenig zu belasten. Ein hocheffektiver, naturbasierter Wirkstoff schützt uns Menschen durch eine „Tarnkappe gegen Blutsauger“, die sogar Schweiß und Wasser trotzt. Blutsaugende Insekten wissen dank eines perfekten, auf menschliche Gerüche und feinste...

  • Nürnberg
  • 20.05.15
Anzeige
Ratgeber
Wer sich viel in der Natur aufhält, sollte sich vor Zecken schützen. Zusätzlich sollte man mit dem Hausarzt über ein FSME-Schutzimpfung sprechen.

Jetzt sind die Zecken wieder aktiv

FÜRTH - Bei den häufigsten durch Zeckenstich übertragbaren Infektionen in Europa handelt es sich um die Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME) und die Borreliose. Das Gesundheitsamt Fürth infomiert deshalb über Risiken und wie man sich vor Zecken schützen kann. Im Gegensatz zur FSME gilt für Borrelien eine für ganz Deutschland gleichverteilte Infektionsgefährdung, wobei ein viel höherer Anteil der Zecken (10 bis 35 Prozent) mit Borrelien befallen sein kann. Gegen eine Borrelien-Infektion kann...

  • Fürth
  • 04.06.14