Corona Beschränkungen

Beiträge zum Thema Corona Beschränkungen

Panorama
Lockerungen der Corona-Beschränkungen für Geimpfte und Genesene blicken die Menschen in Deutschland einer Umfrage zufolge mit gemischten Gefühlen entgegen.

Gemischte Gefühle nach Bundesrats-Entscheidung
Mehrheit gegen sofortige Lockerungen für Geimpfte

BERLIN (dpa) - Der Abstimmung im Bundesrat über Lockerungen der Corona-Beschränkungen für Geimpfte und Genesene blicken die Menschen in Deutschland einer Umfrage zufolge mit gemischten Gefühlen entgegen. 40 Prozent der Befragten finden es grundsätzlich falsch, wenn Menschen, die vollständig geimpft sind oder bereits eine Corona-Infektion überstanden haben, von Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen und Ausgangssperren befreit werden. Das ergab eine repräsentative Umfrage von infratest dimap für...

  • Nürnberg
  • 07.05.21
Panorama
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) strebt eine sofortige Freigabe des Corona-Impfstoffs von Astrazeneca für alle Impfwilligen an.

Spahn will AstraZeneca-Impfstoff für alle freigeben
Ausgangssperren: Bundesverfassungsgericht lehnt Eilanträge ab

BERLIN (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) strebt eine sofortige Freigabe des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca für alle Impfwilligen an - ohne Priorisierung nach Alter, Vorerkrankung oder Berufsgruppe. Heute wolle er mit seinen Länderkollegen darüber reden, kündigte er am Mittwochabend in der WDR-Fernsehsendung «Aktuelle Stunde» an. Man werde dann «bei AstraZenca eindeutig sagen für Arztpraxen wie für Impfzentren, dass es dort keine Priorisierung mehr gibt». Für AstraZeneca...

  • Nürnberg
  • 06.05.21
Panorama
Das Bundeskabinett will heute das geplante Aufholprogramm für Kinder und Jugendliche auf den Weg bringen.

Kabinett beschließt "Corona-Aufholprogramm"
Gesetzentwurf: Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung

BERLIN (dpa) - Mit zwei Milliarden Euro will die Bundesregierung die Folgen der Corona-Maßnahmen für Kinder und Jugendliche abmildern. Das Bundeskabinett brachte am Mittwoch ein «Aktionsprogramm Aufholen» auf den Weg. Eine Milliarde Euro ist für Nachhilfe- und Förderprogramme für Schüler gedacht, die Lernrückstände aufholen müssen. Eine weitere Milliarde Euro soll in soziale Maßnahmen investiert werden, um auch die psychischen Krisenfolgen für Kinder und Jugendliche abzufedern. Hier geht es um...

  • Nürnberg
  • 05.05.21
Lokales

Bedeutung von Fronleichnam
Absage der großen Fronleichnamsfeier auf dem Nürnberger Hauptmarkt

NÜRNBERG (pm/nf) - Bereits zum zweiten Mal nach dem vergangenen Jahr fällt die große zentrale Fronleichnamsfeier auf dem Nürnberger Hauptmarkt aus. Die gegenwärtigen Entwicklungen in der Corona-Pandemie lassen einigermaßen verlässliche Planungen kaum zu. Ein baldiges Ende der Beschränkungen, was öffentliche Großveranstaltungen angeht, ist nicht absehbar. Das Fronleichnamsfest fällt in diesem Jahr auf den 3. Juni 2021. Die Katholische Stadtkirche Nürnberg muss die gemeinsame Feier des...

  • Nürnberg
  • 04.05.21
Panorama
2 Bilder

Außengastronomie
Wirtshauskultur-Verein gegen Negativtests

MÜNCHEN (dpa/lby) - Im Fall einer baldigen Öffnung der Außengastronomie hat der Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK) gefordert, dort auf die Pflicht für Negativ-Coronatests zu verzichten. «Wer abends in den Biergarten möchte, muss dafür ein negatives Testergebnis vorweisen können», sagte VEBWK-Geschäftsführerin Ursula Zimmermann. «Gerade in ländlichen Gebieten ist dies jedoch problematisch.» Apotheken böten Corona-Testungen oftmals nur wenige Stunden pro Tag an und seien...

  • Nürnberg
  • 04.05.21
Panorama
Menschen sitzen im belebten Außenbereich eines Cafés in der dänischen Haupstadt Kopenhagen.

Deutschland zeigt sich unbeweglich
Europa: Diese 12 Länder gehen raus aus dem Lockdown!

BERLIN (dpa) - Im Kampf gegen die Corona-Pandemie haben die EU-Staaten unterschiedliche Herangehensweisen. Trotz teilweise hoher Inzidenzen läuten viele europäische Staaten bereits den Sommer ein. Ein Überblick: BELGIEN In den vergangenen Wochen galten in Belgien verschärfte Regeln. Seit Montag haben Geschäfte wieder ohne Terminvergabe geöffnet, Friseure dürfen wieder arbeiten. Im Freien dürfen sich zehn Personen mit Maske treffen. Ab dem 8. Mai dürfen Restaurants und Bars nach monatelanger...

  • Nürnberg
  • 29.04.21
Freizeit & Sport

Sportvereine
Sport für Kinder in Kleingruppen wieder möglich

NÜRNBERG (pm/nf) - Die vom bayerischen Kabinett am Dienstag, 27. April 2021, beschlossenen Lockerungen der Corona-Maßnahmen beinhalten auch den Sport von Kindern im Alter von unter 14 Jahren. Sie dürfen auch bei einer Sieben-Tages-Inzidenz von mehr als 100 wieder in Gruppen von höchstens fünf Kindern im Freien und kontaktlos Sport treiben. Personen, die die Kindergruppen trainieren oder anleiten, müssen ein höchstens24 Stunden altes, negatives Testergebnis (PCR-Test, POC-Antigentest oder...

  • Nürnberg
  • 28.04.21
Panorama
Ein Mitarbeiter eines Impfzentrums klebt nach einer Impfung ein Pflaster auf einen Oberarm.

Plan: Ab Juni Corona-Impfungen für alle
Journalisten werden ebenfalls mit Priorität geimpft

MÜNCHEN (dpa/lby) - In Bayern sollen im Mai auch Journalisten mit erhöhter Priorität die Corona-Schutzimpfung erhalten. Dies teilte das Gesundheitsministerium am Montag mit. Mitarbeiter der Medien könnten sich voraussichtlich ab diesen Donnerstag entsprechend für eine Impfung anmelden. Der Freistaat ordnete die Journalisten der Gruppe der Vertreter einer sogenannten kritischen Infrastruktur zu. Mitarbeiter solcher Einrichtungen seien von grundlegender Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen....

  • Nürnberg
  • 27.04.21
Panorama
Ilse Aigner (CSU).

Unabhängig vom Alter
Landtagsabgeordnete können ab Mai geimpft werden!

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die Abgeordneten und Beschäftigten des bayerischen Landtags können sich ab dem 3. Mai gegen das Coronavirus impfen lassen. Das Angebot ist nach Angaben des Gesundheitsministeriums unabhängig vom Alter. «Es ist ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Normalität - auch für unser Parlament», teilte Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU) am Dienstag in München mit. Die Impfungen seien wegen der Fortschritte der bayerischen Impfkampagne möglich, sagte Gesundheitsminister Klaus...

  • Nürnberg
  • 27.04.21
Panorama
Leider auch kaum noch Chancen für das Oktoberfest 2021.
2 Bilder

Reiter und Söder entscheiden im Mai
Kaum noch Chancen für das Oktoberfest 2021

MÜNCHEN (dpa) - Die Absage des Münchner Oktoberfestes auch in diesem Jahr wird immer wahrscheinlicher. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat sich erneut sehr skeptisch dazu geäußert, dass die Wiesn stattfinden kann. Er sagte der «Bild»-Zeitung (Dienstag), dass er eigentlich im vorigen Jahr fest davon ausgegangen sei, dass es 2021 das Oktoberfest wieder geben wird. «Die Hoffnung wird von Woche zu Woche schwächer, wenn man ehrlich ist», schränkte Reiter jetzt ein. Schon 2020 war das...

  • Nürnberg
  • 27.04.21
Panorama
Bundeskanzlerin Angela Merkel während der Pressekonferenz nach dem Impfgipfel im Kanzleramt.

Ergebnisse des Impfgipfels im Kurzüberblick
Merkel: Corona-Impfungen für alle spätestens ab Juni

BERLIN (dpa) - Corona-Impfungen sollen spätestens ab Juni für alle in Deutschland möglich sein - also ohne die bisherige Priorisierung mit einer festen Reihenfolge. «Das heißt nicht, dass dann jeder sofort geimpft werden kann», sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag in Berlin nach Beratungen mit den Ministerpräsidenten. «Aber dann kann sich jeder um einen Impftermin bemühen, und die werden dann nach Maßgabe der Versorgung auch gegeben.» Für die immer größere Zahl Geimpfter kommen...

  • Nürnberg
  • 27.04.21
Lokales

Kitas im Notbetrieb
Nürnberg: Schüler weiter im Wechsel- und Distanzunterricht

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Nürnberger Schulen unterrichten auch in der kommenden Kalenderwoche im Wechsel- und Distanzunterricht. Lediglich die Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen sowie der 4. und 11. Jahrgangsstufe sind im Wechselunterricht. Alle anderen Lernenden erhalten weiterhin aufgrund des Inzidenzwertes von über 100 in Nürnberg Distanzunterricht. Die Kindertagesstätten und die Einrichtungen der Kindertagespflege befinden sich weiterhin im Notbetrieb. Für die Stadt...

  • Nürnberg
  • 23.04.21
Lokales

80 Kontaktpersonen in Quarantäne
Infektionen in sechs Kitas - trotz Notbetrieb!

BAMBERG (pm/nf) - Obwohl in den Kitas in Stadt und Landkreis nur Notbetreuung angeboten wird, häufen sich die Infektionen dort. In der zurückliegenden Woche gab es neun Infizierte in sechs Einrichtungen. Gut 80 Kontaktpersonen müssen als Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Schulen bleiben im Distanzunterricht. Die Kindertagesstätten bieten Notbetreuung an. Der Betrieb der Bildungseinrichtungen in Stadt und Landkreis Bamberg wird so fortgeführt wie in den zurückliegenden beiden Wochen. Die...

  • Nürnberg
  • 23.04.21
Panorama
Das neue Infektionsschutzgesetz sieht wegen der Corona-Pandemie eine bundeseinheitliche nächtliche Ausgangssperre in Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 vor.

Kritik aus dem Landkreistag
Mit Bundes-Notbremse ab Samstag droht Regelungs-Wirrwarr

BERLIN (dpa) - Die Menschen in Deutschland müssen sich ab dem Wochenende auf neue Corona-Beschränkungen einstellen. Das neue Infektionsschutzgesetz tritt an diesem Freitag (23. April 2021) in Kraft, in Kreisen und Städten mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 100 in den vergangenen drei Tagen soll die Bundes-Notbremse ab Samstag automatisch greifen, wie das Bundesinnenministerium in Berlin erläuterte. Ministeriumssprecher Steve Alter wies darauf hin, dass in diesen Landkreisen und Städten die...

  • Nürnberg
  • 23.04.21
Lokales
Andrea Hesselbach, Leiterin des Corona-Bürgertelefons des Gesundheitsamts der Stadt Nürnberg, an ihrem Arbeitsplatz in Langwasser.

Viele Fragen zum Corona-Virus, aber auch wüste Beschimpfungen
Mehr als 100.000 Anrufe beim Corona-Bürgertelefon!

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Bürgertelefon zum Coronavirus der Stadt Nürnberg kann auf über ein Jahr und 119 952 (Stand 18. April 2021) beantwortete Anrufe zurückblicken. Rein rechnerisch hat praktisch jede fünfte Nürnbergerin beziehungsweise jeder fünfte Nürnberger Fragen rund um das Corona- Virus gestellt. „Die Bürgerinnen und Bürger kommen mit vielen verschieden Fragen auf uns zu. Wir versuchen, alle Fragen zu beantworten und zu helfen. Dafür bekommen wir viele positive Rückmeldungen....

  • Nürnberg
  • 22.04.21
Lokales
Auswirkungen der Corona-Krise: Ladenleerstände u.a. in der Breiten Gasse.
2 Bilder

32.404 Personen haben vollständigen Impfschutz
Nürnberg: Die Corona-Krise in Zahlen

NÜRNBERG (pm/nf) - Das neu erschienene Datenblatt „April“ des Amts für Stadtforschung und Statistik stellt die aktuellen Entwicklungen des Corona- Infektionsgeschehens von Oktober 2020 bis März 2021 dar.  Nachdem das Infektionsgeschehen im Februar relativ moderat verlief, spitzte sich die Lage in Nürnberg im März wieder zu. Die Zahl der täglich gemeldeten Neuinfektionen sowie die darauf bezugnehmende 7-Tage- Inzidenz stiegen an. Bis Mitte April wurde die Marke von 200 deutlich...

  • Nürnberg
  • 22.04.21
Lokales
Bürgermeisterin Prof. Dr. Julia Lehner und Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Dr. Michael Fraas freuen sich über erste Erfolge bei der Unterstützung und Vermittlung von Pop-up-Stores in leerstehenden Ladenimmobilien in der Innenstadt - hier die Schaufensterausstellung ,,Mellow Mind" der Fotografin Marion Hammer in einem Ladenleerstand in der Breiten Gasse 30.

Ladenleerstände werden zwischengenutzt
Pop-up-Stores starten in Nürnbergs City

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg vermeldet erste Erfolge bei der Unterstützung und Vermittlung von Pop-up-Stores in leerstehenden Ladenimmobilien in der Innenstadt. So starten drei Zwischennutzungen. Dass hierbei Branchen eine Rolle spielen können, die nicht auf den ersten Blick mit Einzelhandelsnutzungen in Fußgängerzonen in Verbindung gebracht werden, zeigt das Beispiel der Messebau Wörnlein GmbH. Das Unternehmen nutzt nun das vormalige „Runners Point“ in der Breiten Gasse 76 für eine...

  • Nürnberg
  • 22.04.21
Panorama
Zahlreiche Menschen protestieren vor dem Brandenburger Tor gegen die Corona-Beschränkungen und die Änderung des Infektionsschutzgesetzes.
2 Bilder

Vor dem Reichstagsgebäude demonstrierten 8.000 Menschen
Bundestag beschließt deutschlandweite Corona-Notbremse!

BERLIN (dpa) - Der Bundestag hat am Mittwoch eine bundeseinheitliche Notbremse gegen die dritte Corona-Welle beschlossen. Mit der entsprechenden Änderung des Infektionsschutzgesetzes rücken Ausgangsbeschränkungen ab 22 Uhr und weitere Schritte zur Vermeidung von Kontakten näher. Ja: 342 ++ Nein: 250 ++ Enthaltungen: 64 In namentlicher Abstimmung votierten 342 Abgeordnete für das Gesetz. Es gab 250 Nein-Stimmen und 64 Enthaltungen. Zuvor hatten in zweiter Lesung die Fraktionen von Union und SPD...

  • Nürnberg
  • 21.04.21
Panorama
«Verfassungsrechtlich problematisch»: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier spricht im Bundesrat.
2 Bilder

Trotz Kritik - Bundesrat für schärferes Infektionsschutzgesetz
UPDATE ++ Corona: Das sind die Kernpunkte der Bundes-Notbremse

UPDATE: 22. April 2021 BERLIN (dpa) - Der Bundesrat hat das geänderte Infektionsschutzgesetz mit der Corona-Notbremse trotz massiver Kritik passieren lassen. In einer Sondersitzung verzichtete die Länderkammer am Donnerstag darauf, den Vermittlungsausschuss zu dem Gesetz anzurufen, das der Bundestag am Vortag verabschiedet hatte. Es gab keine förmliche Abstimmung. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichnete das Gesetz anschließend, das jetzt nur noch im Bundesgesetzblatt...

  • Nürnberg
  • 21.04.21
Panorama
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek in München.

Es geht um Anpassungen an die Bundes-Notbremse
Kabinett berät heute über Corona-Maßnahmen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Der Kampf gegen die Corona-Krise wird die Mitglieder der bayerischen Staatsregierung auch bei ihrer Kabinettssitzung an diesem Dienstag (9.00 Uhr) beschäftigen. Anschließend wollen Staatskanzleichef Florian Herrmann und Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) die Ergebnisse vor den Medien bekanntgeben. Erwartet wird, dass sich der Ministerrat unter anderem mit den möglicherweise nötigen Anpassungen beschäftigen wird, die durch eine bundeseinheitlich geregelte...

  • Nürnberg
  • 20.04.21
Panorama
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will Unternehmen nicht für zusätzliche Kosten durch die geplante Corona-Testangebotspflicht entschädigen.
2 Bilder

Mindestens ein Testangebot pro Woche ++ Alle Regeln im Überblick
Firmen müssen Beschäftigten Coronatests anbieten!

BERLIN (dpa/nf) - Unternehmen müssen ihren Beschäftigten künftig Coronatests anbieten. Das Bundeskabinett hat am Dienstag eine entsprechende Verordnung zum Arbeitsschutz beschlossen. «Diese Regel gilt für alle Beschäftigten, die nicht dauerhaft im Homeoffice arbeiten können», sagte Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) in Berlin. Derjenige Teil der Wirtschaft, der offen bleiben solle, müsse nun zum Infektionsschutz einen verpflichtenden Beitrag leisten. «Ich halte das für ein Gebot der...

  • Nürnberg
  • 16.04.21
Lokales

Hoher Inzidenzwert am 16. April: 225,5 ++ Testpflicht bei Präsenz
So geht es mit Unterricht und Notbetreuung in Nürnberg weiter

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Nürnberger Schulen unterrichten auch in der kommenden Kalenderwoche im Wechsel- und Distanzunterricht. Lediglich die Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen sowie der 4. und 11. Jahrgangsstufe sind im Wechselunterricht. Alle anderen Lernenden erhalten weiterhin aufgrund des Inzidenzwertes von über 100 in Nürnberg Distanzunterricht. Die Kindertagesstätten und die Einrichtungen der Kindertagespflege befinden sich weiterhin im Notbetrieb. Für die Stadt...

  • Nürnberg
  • 16.04.21
Panorama
Lothar H. Wieler, Präsident des Robert-Koch-Institut während der Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage.

Grüne: Bundes-Lockdown ab Inzidenzwert unter 100
Wieler fordert den Sofort-Lockdown!

BERLIN (dpa) - Die immer dramatischere Corona-Lage in den Kliniken lässt den Ruf nach einem schnelleren Lockdown als geplant lauter werden. «Wir müssen jetzt handeln, jetzt auf allen Ebenen, und natürlich auch besonders auf der Ebene der Entscheider», sagte der Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, am Donnerstag in Berlin. Die Infektionszahlen steigen weiter an. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) warnte, «dass ohne einen Stopp dieser Entwicklung unser Gesundheitssystem an...

  • Nürnberg
  • 15.04.21
Panorama
 Hofer Innenstadt.

Warum sind die Inzidenzwerte so hoch?
UPDATE: Zahlreiche Verstöße gegen Corona-Maßnahmen im Hotspot Hof

UPDATE: (dpa/lby) - Im bundesweiten Corona-Hotspot Hof kontrolliert die Polizei strikt die Einhaltung der Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie. «Es gibt Tage, da machen die Corona-Kontrollen fast ein Drittel des Tagesgeschäfts aus», sagte Matthias Singer, Vize-Chef der örtlichen Polizei. Rund 600 Verstöße gegen die Corona-Regeln meldeten die Beamten vergangenes Jahr. Nun sind es seit Jahresbeginn nach Angaben der Polizei schon knapp 450 Anzeigen, davon allein 140 seit der Verschärfung der...

  • Nürnberg
  • 15.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.