corona

Beiträge zum Thema corona

Lokales
So sieht das Werbeplakat für die Impfaktion aus.

Jeder Impfwillige wird belohnt
Aktion des Schaustellerverbandes am 31. Juli

NÜRNBERG - Noch ungeimpft? Der Süddeutsche Schaustellerverband macht mit, hilft, dass möglichst viele Menschen geschützt sind! Am NürnBärLand kann jeder am kommenden Samstag, 31.7.21 beim „Impfen ohne Termin und Voranmeldung“ teilnehmen. Am Eingang Große Straße steht das Impfzelt. Dort werden folgende Impfstoffe verimpft: Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoff – zugelassen schon für Kinder / Jugendliche ab 12 Jahren oder Johnson & Johnson – dieser Impfstoff muss nur einmal geimpft werden....

  • Nürnberg
  • 29.07.21
Panorama

7-Tage-R-Wert über der Schwelle von 1
Corona-Infektionen steigen wieder an!

BERLIN (dpa) - Die Sieben-Tage-Inzidenz bei Corona-Infektionen ist am dritten Tag infolge angestiegen. Sie lag bei 5,5 Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100.000 Einwohner. Zum Vergleich: Vor einem Tag lag sie bei 5,2, vor zwei Tagen bei 5,1. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 949 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 649 Ansteckungen gelegen. Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz in der dritten...

  • Nürnberg
  • 09.07.21
Freizeit & Sport
Eine deutsche Athletin trägt eine Schutzmaske und geht bei ihrer Ankunft am Flughafen Haneda an den Olympischen Ringen vorbei.

Werden Olympische Spiele zum Superspreader-Event?
Japan verhängt für Olympia-Stadt Tokio Corona-Notstand

TOKIO (dpa) - Während der Olympischen Spiele wird in Tokio erneut der Corona-Notstand herrschen. Das entschied die Regierung von Ministerpräsident Yoshihide Suga wie erwartet. Der Notstand werde von kommendem Montag bis vorläufig zum 22. August gelten, hieß es. Die Olympischen Spiele sollen vom 23. Juli bis 8. August stattfinden. Grund für den inzwischen vierten Notstand für Tokio sind wieder deutlich steigende Corona-Infektionszahlen. Der Notstand ist allerdings kein Lockdown mit harten...

  • Nürnberg
  • 08.07.21
Panorama
In absoluten Zahlen wurden die meisten Corona-Todesfälle bislang aus den USA gemeldet. Doch auch in Ländern wie Indonesien (im Bild) sterben viele Menschen in Zusammenhang mit Sars-CoV-2.

Länder mit den meisten Corona-Toten
US-Forscher: Bereits vier Millionen Corona-Tote weltweit

WASHINGTON (dpa) - Seit Beginn der Pandemie sind weltweit bereits mehr als vier Millionen Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das ging aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore hervor. Damit stieg die Zahl der global bekannten Corona-Todesfälle innerhalb von knapp drei Monaten von drei auf vier Millionen an. Weltweit gab es bislang rund 185 Millionen bestätigte Infektionen mit dem Virus, wie Daten der Universität zeigten. Experten gehen bei Infektionen und...

  • Nürnberg
  • 08.07.21
Panorama
Der ehemalige Nürnberger Landtagsabgeordnete Hermann Imhof bei einem seiner Besuche in der Zeit vor der Pandemie mit Jugendlichen aus Tiruvannamalai.
4 Bilder

Corona-Krise triffft die Ärmsten der Armen ++ Freundeskreis Indien e.V. unterstützen
Freundeskreis Indien: Ein Leben berühren und Hoffnung schenken!

NÜRNBERG (nf) - In Indien sind nach offiziellen Zahlen mehr als 400.000 Menschen an oder mit Corona gestorben. Diese Marke wurde kürzlich überschritten, als das Gesundheitsministerium 853 neue Todesfälle in dem 1,3-Milliarden-Einwohner-Land meldete. Etliche Expertinnen und Experten gehen aber davon aus, dass die Dunkelziffer in dem zweitbevölkerungsreichsten Land der Welt sehr hoch ist und besonders in ländlichen Gebieten viele Tote nicht erfasst worden sind. Die Menschen leiden sehr unter der...

  • Nürnberg
  • 07.07.21
Panorama
Hubert Aiwanger, Wirtschaftsminister und Landesvorsitzender der Freien Wähler in Bayern.

Bayerns Wirtschaftsminister lässt sich nicht impfen
Hubert Aiwanger: Kein Druck auf Ungeimpfte!

ZÜRICH (dpa/lby) - Wirtschaftsminister Hubert Aiwangers ablehnende Haltung gegen eine persönliche Coronaimpfung sorgt weiter für Missstimmung in der bayerischen Koalition. Aiwanger kritisierte in der «Neuen Zürcher Zeitung» (Montag) Ministerpräsident Markus Söder (CSU), der die Impfungen als einzigen Weg aus der Corona-Krise sieht. «Das ist mir zu alternativlos und zu absolut», sagte der Freie Wähler-Chef der Schweizer Zeitung. Aiwanger beschwerte sich über die öffentliche Kritik an...

  • Nürnberg
  • 06.07.21
Panorama
Krankenschwestern erinnern mit Kerzen an die verstorbenen Ärzte, die ihr Leben durch Corona verloren haben.

Corona-Pandemie
Mehr als 400.000 Corona-Tote in Indien!

NEU DEHLHI (dpa) - In Indien sind nach offiziellen Zahlen mehr als 400.000 Menschen an oder mit Corona gestorben. Diese Marke wurde am Freitag überschritten, als das Gesundheitsministerium 853 neue Todesfälle in dem 1,3-Milliarden-Einwohner-Land meldete. Nur in den USA und Brasilien wurden bislang mehr Tote im Zusammenhang mit der Pandemie erfasst. Die Hälfte der Toten in Indien wurde während der heftigen zweiten Welle im April und Mai registriert, die Krankenhäuser und Krematorien überlastete...

  • Nürnberg
  • 02.07.21
Lokales
Fantastische Atmosphäre beim Nürnberger Klassik Open Air. Leider muss es auch dieses Jahr wegen Corona ausfallen.
2 Bilder

Wegen Corona: Stars im Luitpoldhain abgesagt
Nürnberger Klassik Open Air 2021 findet nicht statt

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Nürnberger Luitpoldhain wird auch im Jahr 2021 als größter und grünster Konzertsaal Europas das Klassik Open Air der Stadt Nürnberg nicht beherbergen. Die Veranstaltung, die im Regelfall bis zu 80.000 Menschen in den Nürnberger Südosten lockt, kann aufgrund der derzeit geltenden gesetzlichen Corona-Hygienebestimmungen auch im zweiten Jahr in Folge nicht stattfinden. Auch das für 8. August geplante Stars im Luitpoldhain mit dem Nürnberger Schlagzeuger Wolfgang Haffner und...

  • Nürnberg
  • 02.07.21
Ratgeber
Willkommen im Urlaubsparadies: Ein eigener Pool im Garten wertet die Immobilie insgesamt deutlich auf.
Foto: Pool-Konzept/akz-o

Eigener Pool im Garten
Zu Hause bleiben ohne Fernweh

(akz-o/mue) - „Zu Hause bleiben“ war früher etwas für Langeweiler. Heute ist es Ausdruck solidarischen Verhaltens mit Weitblick. Verreisen galt als weltoffen, jetzt wird es als „leichtsinnig“ deklariert. Spontan in den Urlaub aufbrechen – das war einmal. Heute heißt es erst mal Quarantänebestimmungen studieren, Testzentrum finden und Abstand halten. Hatten wir vor 2020 Bedenken gegenüber chemischen Produkten, so haben Desinfektionsmittel nun eine Renaissance erlebt. Wer aber schon zu Hause...

  • Nürnberg
  • 01.07.21
Panorama
SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach.

Risiko schwerer Corona-Verläufe wegen Delta-Variante
Gesundheitsexperte Lauterbach hält Booster-Impfungen für wahrscheinlich

BERLIN (dpa) - Im Falle einer weiteren Verbreitung der Delta-Variante des Coronavirus hält SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach Auffrischungsimpfungen für unumgänglich. ,,Sobald Fälle beobachtet werden, bei denen es trotz zweifacher Impfung zu einer Ansteckung zum Beispiel mit der gefährlichen Delta-Variante und auch zu schweren Krankheitsverläufen kommt, wird man zur Booster-Impfung (Wiederholungsimpfung) aufrufen", sagt Lauterbach der Rheinischen Post. ,,Dann könnte eine Alarmstimmung...

  • Nürnberg
  • 01.07.21
Panorama

Kein Normalbetrieb für Schüler wegen Corona-Pandemie
Einschränkungen auch im nächsten Schuljahr

BERLIN (dpa) - Auch im kommenden Schuljahr wird es zunächst keinen Normalbetrieb an den Schulen wie vor Corona geben. Zumindest am Anfang müssen Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte weiter mit Einschränkungen rechnen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur in den Kultusministerien der 16 Bundesländer ergab. Die Maske dürfte in vielen Ländern nach den Sommerferien weiter zum Schulbild gehören - zum Teil auch im Klassenzimmer. Berlin, Brandenburg, Hamburg, Schleswig-Holstein,...

  • Nürnberg
  • 01.07.21
Panorama
Verdünnen einer Blutprobe.
Foto: © MPI für die Physik des Lichts

Erlanger Forscher weisen Veränderungen im Blut nach
Ursachen für Langzeit Covid entdeckt!

ERLANGEN (pm/mue) - Mit Hilfe der Echtzeit-Verformungszytometrie konnten Forschende des Max-Planck-Zentrums für Physik und Medizin und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) erstmals zeigen: Durch eine Covid-19-Erkrankung verändern sich Größe und Steifigkeit roter und weißer Blutkörperchen deutlich – zum Teil über Monate hinweg. Atemnot, Müdigkeit und Kopfschmerzen: Manche Patientinnen und Patienten kämpfen noch ein halbes Jahr und länger mit Langzeitfolgen einer schweren...

  • Nürnberg
  • 30.06.21
Panorama
Ein Luftfiltergerät steht in einem Fachraum eines Gymnasiums.

1,65 Millionen Schülerinnen und Schüler in Bayern
Raumluftfilter für 14.100 bayerische Klassenzimmer beantragt

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die Träger der bayerischen Schulen haben bislang für rund 14.100 Klassenzimmer und Fachräume Anträge auf Luftreinigungsfilter gestellt. Diese seien sämtlich berücksichtigt worden, teilte das Kultusministerium in München auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Allerdings könne man nicht flächendeckend sagen, wie viele Luftfilter in Bayerns Schulen stehen, weil die Anschaffung vom Freistaat zwar unterstützt werde, aber auch unabhängig von den staatlichen Förderprogrammen...

  • Nürnberg
  • 29.06.21
Lokales
Das Schnelltest-Zentrum der IHK wurde im März 2021 eröffnet und schließt zum 1. Juli 2021.

Weitere Stadtteil-Angebote im Überblick
Schnelltestzentrum in der IHK schließt

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Nürnberger Hilfsorganisationen schließen zum 1. Juli 2021 das städtische Schnelltestzentrum in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nürnberg für Mittelfranken in der Waaggasse. Damit reagieren sie auf die sinkende Nachfrage. Dafür werden im Schnelltestzentrum City Point, Breite Gasse 5, von Montag bis Samstag zwischen 9 und 17 Uhr dann permanent zwei Testlinien angeboten. Das städtische Schnelltestzentrum im Rot-Kreuz-Saal des BRK, Nunnenbeckstraße 47, wird im Hof in...

  • Nürnberg
  • 29.06.21
Panorama
Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU).

Schwerpunkt auf mobile Impfteams
Gesundheitsminister wollen Impfzentren zurückfahren!

BERLIN (dpa) - Die Gesundheitsminister der Bundesländer wollen im Herbst den Betrieb der Impfzentren zurückfahren. Auch über den 30. September hinaus setze man bei der Eindämmung der Corona-Pandemie auf staatliche oder kommunale Impfangebote. Der Schwerpunkt dabei solle zunehmend aber auf mobilen Impfteams liegen, heißt es in einem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz vom Montagabend. Die Länder könnten dabei selbst über die künftige Infrastruktur des Impfangebots entscheiden. Im...

  • Nürnberg
  • 29.06.21
Panorama
Der Bayerische Landtag.

Aufhebung der Maskenpflicht ++ Luftreiniger-Debatte ++ Würzburg-Attacken
Kabinett diskutiert über Corona-Lage an Bayerns Schulen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Eine Woche nach der überraschenden Aussetzung der Maskenpflicht im Unterricht an Bayerns Grundschulen steht das Thema heute im Kabinett wieder auf der Tagesordnung. Der Ministerrat muss dann die Frage klären, ob und wann auch an den weiterführenden Schulen am Sitzplatz in der Klasse auf die Maske verzichtet werden darf. Die Freien Wähler fordern schon länger eine Aufhebung der Maskenpflicht an allen Schulen, die Forderung wird auch von Teilen der Opposition unterstützt....

  • Nürnberg
  • 29.06.21
Panorama

Zahl der bestätigten indischen Variante verdoppelt
Corona-Deltavariante greift in Bayern immer mehr um sich

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die Zahl der bestätigten Corona-Ansteckungen mit der gefährlicheren Deltavariante des Virus hat sich in Bayern im Verlauf einer Woche fast verdoppelt. Bisher seien bayernweit 229 Fälle der zunächst in Indien bekanntgewordenen Variante bestätigt worden, in der vergangenen Woche waren es noch 132, sagte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in München. In einzelnen Laboren betrage der Anteil der Deltavariante inzwischen fast ein...

  • Nürnberg
  • 28.06.21
Panorama
Vollständig Geimpfte, Genesene und negativ Getestete sollen sich schon bald bei der Einreise in ein anderes EU-Land mit dem EU-Impfausweis ausweisen können.

So funktioniert die digitale Erfassung
Holetschek: Bayern ist auf digitalen Impfpass vorbereitet

MÜNCHEN (dpa/lby) - Der Freistaat Bayern ist nach den Worten von Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) bereit für die Einführung des digitalen Impfnachweises. Zunächst würden in den Impfzentren digitale Impfnachweise für diejenigen erzeugt, die sich dort Erst- oder Zweitdosen verabreichen ließen. Das Nachtragen von bereits erfolgten und analog dokumentierten Impfungen - etwa in einem gelben Impfbuch - erfolge in einem zweiten Schritt. «Die technischen Lösungen, um nachträglich digitale...

  • Nürnberg
  • 25.06.21
Panorama

Auffrischung schon im Herbst
Dritte Corona-Impfung für Senioren!

BERLIN (dpa) - Ein halbes Jahr nach dem offiziellen Start der bundesweiten Corona-Impfkampagne am 27. Dezember empfehlen Wissenschaftler eine dritte Impfung für Senioren und Menschen mit Immunschwächen in diesem Herbst. "Wir müssen die nächste Phase beim Impfen jetzt schon andenken", sagt Leif Erik Sander, Infektionsimmunologe an der Berliner Charité, der Deutschen Presse-Agentur. "Ich gehe davon aus, dass wir bei älteren Menschen, die zu Beginn dieses Jahres ihre Erst- und Zweitimpfung...

  • Nürnberg
  • 25.06.21
Panorama
RKI-Präsident Lothar Wieler in der Bundespressekonferenz.

Wieler rechnet mit steigenden Infektionszahlen
RKI-Chef empfiehlt Maskenpflicht an Schulen bis 2022!

BERLIN (dpa) - Der Präsident des Robert Koch-Instituts, Lothar Wieler, plädiert für Schutzmaßnahmen in Schulen bis zum kommenden Frühjahr. «Wir empfehlen, dass in Schulen weiter getestet und Mund-Nasen-Schutz getragen wird. Aus heutiger Sicht würde ich sagen, das sollte bis zum nächsten Frühjahr so sein», sagte Wieler der «Rheinischen Post». «Zum einen wollen wir ja das Infektionsgeschehen niedrig halten, weil auch Kinder schwer erkranken können. Und zum anderen haben wir natürlich das Ziel,...

  • Nürnberg
  • 25.06.21
Panorama
Trotz rückläufiger Sieben-Tage-Inzidenz wächst in Deutschland der Anteil der Delta-Variante.

RKI: Diese Mutation setzt sich durch
Delta-Variante auf dem Vormarsch - nun 15 Prozent Anteil!

BERLIN (dpa) - Trotz weiter rückläufiger Sieben-Tage-Inzidenz wächst in Deutschland der Anteil der als besorgniserregend eingestuften Delta-Variante deutlich. Er verdoppelte sich in einer Stichprobe im Vergleich zur Vorwoche fast auf nun 15,1 Prozent, wie aus einem Bericht des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwochabend hervorgeht. Die Angabe bezieht sich auf die Woche vom 7. bis 13. Juni. Die Werte für die Woche zuvor wurden wegen Nachmeldungen rückwirkend von etwa sechs auf acht Prozent...

  • Nürnberg
  • 24.06.21
Panorama

Bayerische Kabinettssitzung ++ Keine weiteren Lockerungen
Corona-Deltavariante verbreitet sich in Bayern rasant

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die Zahl der bestätigten Corona-Ansteckungen mit der gefährlicheren Deltavariante des Virus hat sich in Bayern im Verlauf einer Woche fast verdoppelt. Bisher seien bayernweit 229 Fälle der zunächst in Indien bekanntgewordenen Variante bestätigt worden, in der vergangenen Woche waren es noch 132, sagte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in München. In einzelnen Laboren betrage der Anteil der Deltavariante inzwischen fast ein...

  • Nürnberg
  • 22.06.21
Lokales
Kirchweih in St. Johannis.

Coronakrise Nürnberg
Weitere beliebte Stadtteilkirchweihen abgesagt

NÜRNBERG (pm/nf) - Die von der Stadt Nürnberg geplanten und vom Süddeutschen Verband reisender Schausteller und Handelskaufleute e. V. (SSV) durchgeführten Stadtteilkirchweihen Eibach (geplant vom 25. bis 29. Juni 2021), St. Johannis (geplant vom 25. bis 29. Juni 2021), Kleinreuth h. d. V. (geplant vom 25. bis 28. Juni 2021) und Gartenstadt (geplant vom 25. bis 29. Juni 2021) können auf Grund der coronabedingten Beschränkungen in diesem Jahr nicht stattfinden und werden daher abgesagt. Ebenso...

  • Nürnberg
  • 22.06.21
Lokales
41,5 Millionen Menschen in Deutschland haben mindestens eine erste Impfung erhalten.

Arbeitsmarkt ++ Handel ++ Babyboom
Corona-Krise in Zahlen: Dritte Welle scheint überwunden - mehr Menschen geimpft

NÜRNBERG (pm/nf) - Das neu erschienene Datenblatt „Juni“ des Amts für Stadtforschung und Statistik stellt die aktuellen Entwicklungen des Corona- Infektionsgeschehens von Dezember 2020 bis Mai 2021 dar. Das Corona-Datenblatt mit dem Titel „Nürnberg: Corona-Krise in Zahlen“ ist unter hier zu finden. Im Mai weist das Infektionsgeschehen in Nürnberg eine rückläufige Tendenz auf. Die sogenannte „dritte Welle“ scheint überwunden zu sein. Auffällig ist im Mai, dass die Zahl der Personen mit...

  • Nürnberg
  • 18.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.