Deutsche Bahn

Beiträge zum Thema Deutsche Bahn

Lokales
Stein des Anstoßes ist der nicht barrierefreie Zustand des Behelfsbahnsteiges in Eltersdorf. 
Foto: © CSU Erlangen

Erlanger CSU prangert Zustand an
Barrierefreiheit für S-Bahnsteig gefordert

ERLANGEN (pm/mue) - „Gerade in einer Stadt wie Erlangen, die vor großen verkehrspolitischen Herausforderungen steht, muss zeitnah reagiert werden. Der seit Jahren andauernde Ausschluss von Bürgerinnen und Bürgern am S-Bahn-Halt in Eltersdorf darf und kann nicht länger geduldet werden“, so CSU-Stadträtin Dr. Annika Clarner in einer Pressemeldung. Wie es weiter heißt, habe die CSU-Stadtratsfraktion die Erlanger Stadtverwaltung daher aufgefordert, im Sozial- und Gesundheitsausschuss des...

  • Erlangen
  • 29.10.20
Lokales
Diese junge Frau ist ein Vorbild: Die Stoffmaske bedeckt den Mund und die komplette Nase.
Aktion 2 Bilder

Umfrage: Wenig Kontrollen bei Maskenpflicht
MarktSpiegel-Test: Wird der öffentliche Nahverkehr zum Corona-Hotspot?

Ein Bericht von MarktSpiegel-Redakteur Victor Schlampp REGION (vs) - Seit dem 27. April 2020 gilt im öffentlichen Nahverkehr wegen der Corona-Pandemie die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen sowie einen Sicherheitsabstand zu anderen Fahrgästen einzuhalten. Was nach einer Eingewöhnungsphase in der Regel gut funktioniert hat, droht auch aufgrund der sommerlichen Temperaturen möglicherweise zu kippen. Ein Bericht aus eigener Erfahrung. Die erste gute Nachricht: Seit Wochen sinkt –...

  • Nürnberg
  • 28.07.20
Panorama
Verantwortliche bei einer Online-Pressekonferenz von Deutsche Bahn, Siemens und Bund.

Eine Milliarde Euro
Bahn bestellt 30 neue ICE bei Siemens

BERLIN (dpa) - Die Deutsche Bahn hat 30 neue Hochgeschwindigkeitszüge beim Technikkonzern Siemens bestellt. Der eine Milliarde Euro schwere Auftrag umfasst Züge der ICE-3-Reihe, von denen die ersten Ende 2022 auf die Schiene kommen sollen, wie beide Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilten. 13.000 zusätzliche Sitze sollen dann zur Verfügung stehen. Zudem sichert sich die Bahn eine Option auf 60 weitere Fahrzeuge. Die neuen Züge sollen zunächst auf Strecken zwischen Nordrhein-Westfalen und...

  • Nürnberg
  • 15.07.20
Lokales
Andreas Aschenbrenner, Elternbeiratsvorsitzender der Ritter-Wirnt-Realschule in Gräfenberg (l.), übergibt Landrat Alexander Tritthart die Unterschriftenliste mit 142 Namen. Foto: LRA ERH

Gräfenbergbahn sorgt für Unmut – Unterschriftenaktion!

REGION (pm/mue) - Mit der Überreichung einer Unterschriftenliste an die Landräte Alexander Tritthart aus Erlangen-Höchstadt und Dr. Hermann Ulm aus Forchheim fordert der Elternbeirat der Ritter-Wirnt-Realschule in Gräfenberg eine deutliche Verbesserung des Schülerverkehrs auf der Gräfenbergbahn. Seit Jahren führen Störungen im Betriebsablauf der Gräfenbergbahn zu teilweise massiven Beeinträchtigungen des Unterrichtsgeschehens an der Staatlichen Realschule Gräfenberg und den weiteren Schulen...

  • Erlangen
  • 21.12.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama
Im modernen Design präsentiert sich der neue Mehrwegbecher der Deutschen Bahn.

Die Deutsche Bahn wird grüner - Ab sofort Mehrwegbecher in IC und ICE

BERLIN/NÜRNBERG - Die Deutsche Bahn (DB) setzt sich weiter für den Umweltschutz ein. Seit dem 1. August werden in den Bordbistros der ICE- und IC-Züge Mehrwegbecher für Heißgetränke angeboten. Dabei hat die DB eng mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zusammengearbeitet. Damit wolle man einen Beitrag leisten, "um den riesigen Müllberg aus täglich 7,6 Millionen weggeworfener Einwegbecher in Deutschland zu verkleinern", erklärte DB-Umweltchef Andreas Gehlhaar und fügte hinzu: "Das ist grün". Der...

  • Nürnberg
  • 01.08.17
Anzeige
Lokales
Dauerbaustelle „Martinsbühler“: Im November sollen die Bauarbeiten – deutlich vor Frist – beendet sein. Foto: Uwe Müller

Dauerbaustelle: „Martinsbühler“ wird eher fertig

ERLANGEN (pm/mue) - Gute Nachrichten zur Baustelle an der DB-Unterführung Martinsbühler Straße: Die Bauarbeiten sollen schon im November 2017 und damit sechs Monate früher als geplant abgeschlossen werden. Wie das Presseamt der Stadt Erlangen informierte, sollen anschließend nur noch kleinere Restarbeiten im Geh- und Radwegbereich stattfinden. Die Beeinträchtigungen für Gewerbetreibende wie für Anwohner in der Innenstadt haben damit ein früheres Ende; rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft ist die...

  • Erlangen
  • 21.07.17
Panorama
Körperkameras sollen Beweismittel sichern und eventuelle Angreifer abschrecken. Das Sicherheitspersonal mit Bodycam erhält ein zusätzliches Schild, welches die Videoaufnahme anzeigt.

Grünes Licht für "Body-Cams" bei der Deutschen Bahn

NÜRNBERG - Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn AG (DB) tragen künftig in ganz Deutschland Bodycams bei ihren Einsätzen auf großen Bahnhöfen und im Umfeld von Sport- und Großveranstaltungen. Die Kameras sollen so für mehr Sicherheit bei DB-Mitarbeitern und Bahnkunden sorgen. „Bodycams sichern Beweismaterial und schützen vor Angriffen", erklärte der für Sicherheit zuständige DB‑Vorstand Ronald Pofalla und verwies auf die positiven Testergebnisse. Dabei waren im Zeitraum August 2016 bis März...

  • Nürnberg
  • 30.06.17
Lokales
Der von der Bahn favorisierte S-Bahn-Verschwenk geht mitten durchs Knob­lauchsland (rechte Trasse) - links sieht man die Bestandsstrecke.
2 Bilder

Minister Herrmann fordert Bahn beim S-Bahnstreit zur Doppelplanung auf

FÜRTH – (web) Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann macht der Deutschen Bahn hinsichtlich der neuen S-Bahn-Trasse Fürth-Erlangen Druck und legt ihr erneut nahe, bis zum Gerichtsentscheid im Oktober beide Streckenvarianten zu planen. Im seit Jahren schwelenden Rechtsstreit zwischen der Bahn und der Stadt Fürth steht im Herbst die entscheidende Verhandlung zum Planfeststellungsverfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig an. Dort soll dann über die beiden Streckenvarianten...

  • Fürth
  • 12.04.17
Panorama

Bund: 50 Millionen für Barrierefreiheit

(ampnet) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt startet ein Modernisierungsprogramm für Bahnstationen im ländlichen Raum; der Bund stellt 50 Millionen Euro zur Verfügung, um kleine Stationen (mit weniger als 1.000 Ein- und Aussteigern pro Tag) barrierefrei zu machen. Die Bundesländer werden gebeten, bis Herbst 2015 geeignete Projekte zu nennen. Die vorgeschlagenen Stationen sollen innerhalb von drei Jahren – bis spätestens 2018 – barrierefrei umgebaut werden. Erstmals werden dabei auch...

  • Nürnberg
  • 04.08.15
Lokales
Auch wer nicht zu nahe an der Bahnsteigkante steht, kann in den nächsten Tagen "ins Schleudern" kommen: Aufgrund des Streiks werden die Fahrgäste immer wieder jenen Spruch lesen müssen, der ihnen seit Wochen die Freude am Bahnfahren vergällt.

Lokführer streiken schon wieder - Deutsche Bahn informiert über Ersatzfahrpläne

REGION - Die Deutsche Bahn (DB) bereitet sich intensiv darauf vor, ihren Kunden erneut einen stabilen Ersatzfahrplan für den ab Mittwochmorgen angekündigten Streik der GDL im Personenverkehr zu bieten. Der Ersatzfahrplan für den Fernverkehr ist bereits ab heute Mittag für die nächsten zwei Tage, das heißt für Mittwoch und Donnerstag, in den Live-Auskunftssystemen der DB abrufbar. Für den S-Bahn- und Regionalverkehr wird der Ersatzfahrplan heute im Laufe des Nachmittags in den...

  • Nürnberg
  • 19.05.15
Lokales

Brucker Radweg entsteht neu

ERLANGEN - Der Brucker Radweg zwischen Felix-Klein- und Paul-Gossen-Straße, der wegen der Bahnbauarbeiten gesperrt und größtenteils abgebrochen werden musste, wird wieder hergestellt. Wie das Presseamt der Stadt informierte, entstehen im gleichen Zug außerdem an der West- und Ostseite des S-Bahn-Halts Paul-Gossen-Straße Bike&Ride-Anlagen mit 230 überdachten Fahrradstellplätzen sowie zehn Stellplätzen für Krafträder. Nach Mitteilung des Referates für Planen und Bauen der Stadtverwaltung dauern...

  • Erlangen
  • 20.03.15
Lokales
Klaus-Dieter Josel (DB-Konzernbevollmächtigter für den Freistaat Bayern), Tunnelpatin Karin Kefer, Staatsminister Joachim Herrmann und Steffen Hering (Firma ZÜBLIN / v.l.n.r.) nach dem offiziellen Anschlag für die neue Tunnelröhre. Foto: Uwe Müller
2 Bilder

Zweite Röhre für den Burgbergtunnel

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - „Der doppelte Burgbergtunnel ist ein wichtiger Baustein für unsere Verkehrsinfrastruktur. Mit der Fertigstellung der Neubaustrecke und wichtiger Teilstücke der Ausbaustrecke wird sich Ende 2017 die Fahrzeit zwischen Nürnberg und Berlin auf drei Stunden verkürzen. Das ist ein regelrechter Quantensprung für unsere Region“, freute sich Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann beim Anschlag zur zweiten Röhre des Burgbergtunnels in Erlangen. Bayerns erster...

  • Nürnberg
  • 19.02.15
Freizeit & Sport
Ab 1982 fuhr er als Lufthansa-Airport-Express zwischen Frankfurt und Düsseldorf. Hier im Rheintal. Foto: Sammlung Klebes
3 Bilder

Kommt der Urahn des Inter-City-Express nach Franken?

Am vergangenen Mittwoch gab Geschäftsführer Tobias Richter von der National Express Rail GmbH ein Interview. Dabei sagte er: "Deshalb soll es auch bei der S-Bahn Nürnberg einen „Nostalgiefaktor“ geben, der an manchem Sonntagvormittag nicht nur bei Eisenbahnfreunden für eine Überraschung sorgen wird. Näheres wird noch nicht verraten. " Ich vermute folgendes: Zwischen Herbst 2010 und Mai 2011 erwarb das Vorstandsmitglied des Eschenauer Kulturlokschuppens "Seku" e.V. Tobias Richter alle 12...

  • Erlangen
  • 08.02.15
Lokales
Ab morgen - Donnerstag - ist der Zugverkehr erneut vom Streik betroffen.

Update 2: Längster Streik der DB-Geschichte ist für Vorstand Weber ,,reine Schikane"

UPDATE 2! Die Bahn machte der GDL heute ein Schlichtungsangebot um vor allem den Streik im Personenverkehr zu verhindern. Vor rund einer halben Stunde (15.30 Uhr) lehnte die Gewerkschaft ab. Der Streik - auch im Personenverkehr - findet statt. Der Streik im Güterverkehr hat begonnen. Die Servicenummern sind geschaltet. DB-Vorstand Weber: Kostenlose Servicenummer 08000 996633 ab sofort geschaltet - Ersatzfahrplan für Donnerstag verfügbar REGION (pm/nf) - „Dieser Streikaufruf macht nur...

  • Nürnberg
  • 05.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.