Alles zum Thema Europawahl

Beiträge zum Thema Europawahl

Panorama
Ein Dankeschön nach einem gelungenen Vortrag (v.l.) Stefan Kosmann, Helga Janich (stellvertretende Kreisvorsitzende der Senioren Union), Reinhold Bocklet und Karl Freller (Vorsitzender CSU-Kreisverband Schwabach).
5 Bilder

Staatsminister a.D. Reinhold Bocklet wirbt für die Wahl am 26. Mai
Fastenpredigt zum Schwabacher Josephitag macht Mut für ein friedliches Europa!

SCHWABACH (vs) - Mit dem ehemaligen Saatsminister Reinhold Bocklet hat die Senioren Union heute Abend (Freitag, 22. März) zusammen mit der Kreis-CSU Schwabach im Casa Fontana ihren traditionellen Josephitag gefeiert. Es war ein im doppelten Sinne historischer Moment. Zum einen fand die Fastenpredigt unter der Regie des Vorsitzenden der Senioren Union Schwabach, Stefan Kosmann, zum zehnten Mal statt, und zum anderen ist es 40 Jahre her, seitdem Reinhold Bocklet sich in Schwabach als Kandidat...

  • Schwabach
  • 22.03.19
Lokales
Mit vielen Parteifreunden haben die Freien Wähler Schwanstetten auch in diesem Jahr wieder ihren beliebten Neujahrempfang in der Kulturscheune Leerstetten gefeiert.

Neujahrsempfang in Schwanstetten: Freie Wähler wollen eine Politik des Miteinanders

SCHWANSTETTEN (pm/vs) - Lokale Politik stand im Mittelpunkt des traditionellen Neujahrsempfangs der Freien Wähler Schwanstetten in der Kulturscheune Leerstetten. Vorsitzender Peter Weidner nutzte die Gelegenheit, das zehn Punkte umfassende FW-Programm „(M)ein Schwanstetten. Zukunft.Jetzt“ zu präsentieren. Die Themen werden am 24. März im Rahmen eines Politischen Frühschoppens mit Ehrungen weiter verfeinert werden. Forderungen sind unter anderem eine Ganztagsschule, ein verbesserter Nahverkehr...

  • Landkreis Roth
  • 25.02.19
Ratgeber
Muster (Ausschnitt): So sieht der Stimmzettel zur Europawahl 2014 in Deutschland aus (Quelle: Bayer. Landesamt f. Statistik u. Datenverarbeitung)

Europawahl 2014: Wie wähle ich richtig?

Ende Mai 2014 ist es wieder soweit: Dann sind rund 375 Millionen Wahlberechtigte in den 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union aufgefordert, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. In Deutschland findet die Wahl am 25. Mai 2014 statt und stellt viele Wähler vor zahlreiche Fragen: Wen oder was wähle ich überhaupt bei der Europawahl? Wie sieht ein Stimmzettel aus? Und wie wähle ich eigentlich richtig? Antworten auf diese und weitere Fragen haben wir für Sie auf den folgenden Seiten...

  • Nürnberg
  • 15.05.14
Ratgeber
Quelle: Fotolia

Europawahl 2014: Wie läuft die Wahl ab?

In welchen Ländern wird gewählt? Seit 1976 wird alle fünf Jahre die Europawahl in den 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union durchgeführt. In einem Zeitraum von vier Tagen finden die Europawahlen in den verschiedenen EU-Ländern statt. Jedes Land kann selbst entscheiden, an welchem Tag die Wahl durchgeführt werden soll - in Deutschland ist das der 25. Mai 2014. Wie wird in den einzelnen Ländern gewählt? Die Europawahl wird anhand von nationalen Wahlgesetzen durchgeführt. Daher haben...

  • Nürnberg
  • 16.04.14
Ratgeber

Europawahl 2014: Was sind die Aufgaben des Europäischen Parlaments und der Abgeordneten?

Was macht das Europäische Parlament? Das Parlament hat in vielen wichtigen Alltagsthemen ein Mitspracherecht und betrifft somit jeden einzelnen EU-Bürger: Umwelt, Verbraucherschutz (z.B. Sicherheit von Spielsachen), Bildung, Kultur und Gesundheit (z.B. Medikamente) sind nur einige Themen, mit denen sich die Abgeordneten beschäftigen. Ein Großteil der neuen Gesetze kommt von der EU, außerdem entscheidet das Parlament über die Finanzen, also den Haushalt der EU und kontrolliert die...

  • Nürnberg
  • 16.04.14
Ratgeber
Quelle: Fotolia

Europawahl 2014: Wie wird in Deutschland gewählt?

Das deutsche Wahlsystem Die Grundlage der Europawahl in Deutschland ist das Europawahlgesetz und die Europawahlordnung. Dieses regeln, dass jede Partei aus einem Land an der Wahl teilnehmen darf. Die Wahlen bestehen aus Listenvorschlägen, wobei die einzelnen Parteien selbst entscheiden, ob sie mit einer Landes- oder Bundesliste antreten wollen. Die Unterschiede der Europawahl zu deutschen Wahlen Im Gegensatz zu Bundestags- oder Kommunalwahlen in Deutschland hat bei der Europawahl jeder...

  • Nürnberg
  • 16.04.14
Ratgeber
Quelle: Fotolia

Europawahl 2014: Wer darf wählen?

Wer ist wahlberechtigt? In Deutschland sind im Sinne Art. 116 Abs. 1 GG alle Bundes- und EU-Bürger, die in Deutschland leben, wahlberechtigt. Jedoch muss das Mindestalter von 18 Jahren erreicht sein. Auch Bürger mit einer Staatsangehörigkeit aus einem anderen EU-Land dürfen wählen, solange sie älter als 18 Jahre sind und seit mindestens drei Monaten in Deutschland leben. Was ist mit deutschen Auswanderern? Diese dürfen ebenfalls wählen, sie müssen sich jedoch entscheiden: Soll die...

  • Nürnberg
  • 16.04.14
Ratgeber
Quelle: Fotolia

Europawahl 2014: Welche Partei soll ich wählen?

Die Hilfe: Wahl-O-Mat Viele Bürger gehen nicht wählen, da sie mit Politik nicht viel anfangen können und sich in den Parteien nicht wiederfinden. Welche Partei setzt sich für meine Wünsche ein? Wo werden Worte in Taten umgesetzt? Hilfe bietet hierfür der Wahl-O-Mat: dieser besteht aus Fragen von Jungwählern und richtet sich auch an diese Zielgruppe. Nach Beantwortung der Fragen ermittelt der Wahl-O-Mat die Partei, deren Programm sich am meisten mit den eigenen Ansichten deckt. Der Wahl-O-Mat...

  • Nürnberg
  • 16.04.14
Ratgeber
Quelle: Fotolia

Europawahl 2014: Warum sollte ich wählen gehen?

Das EU-Parlament vertritt die Bürger Europas sowie deren Ansichten und Wünsche. So tritt das EU-Parlament beispielsweise für sichere Arbeitsplätze, wirtschaftlichen Wohlstand und einen fairen Wettbewerb ein. Europa macht sich zudem stark für Frieden und gute Beziehungen der Staaten untereinander und mit dem Rest der Welt. Wichtige Themen sind auch Verbraucherschutz und Solidarität. Jungen Menschen soll eine sichere Ausbildung geboten werden und auch eine saubere Umwelt und eine sichere...

  • Nürnberg
  • 16.04.14
Ratgeber
Quelle: Fotolia

Europawahl 2014: Teilnahmebedingungen an der Europawahl 2014

Informationen zur Teilnahme: Durch Parteien und sonstigen politischen Vereinigungen werden Wahlvorschläge eingereicht, welche Kandidaten für die Europawahl beinhalten. Die Frist zur Einreichung dieser Wahlvorschläge endete am 03.03.2014. Als Bewerber oder Ersatzbewerber kann man nur kanditieren, wenn man nicht in eineren anderen Partei tätig ist und bei der Vertreterversammlung der Parteien oder in einer Mitgliederversammlung als Bewerber gewählt worden ist. Ob die Wahlvorschläge...

  • Nürnberg
  • 16.04.14