Nutzen

Beiträge zum Thema Nutzen

Panorama
Ein Luftfiltergerät steht in einem Fachraum eines Gymnasiums.
2 Bilder

Corona-Infektionsschutz in der Kritik
Streit um Nutzen von Luftfiltern in Schulen

MÜNCHEN/NÜRNBERG (dpa/lby) - In der Debatte um die Anschaffung von Luftfiltern an Schulen hat das bayerische Gesundheitsministerium deren Nutzen für den Corona-Infektionsschutz gegen Kritik und Zweifel verteidigt. «Luftfilter sind ein wesentlicher Baustein, um die Schulen fit zu machen für das kommende Schuljahr. Sie sind dabei eine sinnvolle Ergänzung zum regelmäßigen Lüften, um die Aerosollast und damit das Infektionsrisiko im Klassenraum zu senken», sagte ein Sprecher des Ministeriums der...

  • Nürnberg
  • 08.07.21
Panorama
Eine Ampulle des Corona-Impfstoffs Astrazeneca.

30 Fälle von ,,thromboembolischen Ereignissen"
Deutschland impft weiter mit Astrazeneca!

BERLIN (dpa) - Deutschland setzt die Impfungen mit dem Corona-Impfstoff von Astrazeneca nicht aus. Bislang gebe es keine Hinweise, dass der Todesfall in Dänemark mit dem Covid-19-Impfstoff von Astrazeneca in kausaler Verbindung stehe, teilte das Paul-Ehrlich-Instuitut in Langen mit. Nach einer ersten Prüfung halte auch die Europäische Arzneimittelagentur "an der positiven Bewertung des zugelassenen Astrazeneca-Impfstoffs fest", heißt es. Bis 10. März wurden der EMA nach eigenen Angaben 30 Fälle...

  • Nürnberg
  • 12.03.21
Lokales
Werden Sie sich die Corona-Warn-App herunterladen?
Aktion

Ministerin Huml erwartet positiven Effekt durch Corona-Warn-App
Update/Umfrage: Werden Sie sich die Corona-App aufs Handy laden?

Update/17. Juni 2020: (dpa) Die Corona-Warn-App des Bundes stößt auf eine überraschend hohe Resonanz. Seit ihrem Start haben nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums über 6,4 Millionen Nutzerinnen und Nutzer die App heruntergeladen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: ,,Das sind weit über sechs Millionen Gründe, warum das Coronavirus künftig weniger Chancen hat". Jeder einzelne, der die App nutze, mache einen Unterschied: ,,Dieser starke Start sollte noch mehr Bürger motivieren,...

  • Nürnberg
  • 16.06.20
Freizeit & Sport
April 2013: Bayerns Finanzminister Markus Söder (2.v.l.) mit Organisator Stefan Bachschmid (l.), Roland Amon (2.v.r.) und 1. Vorsitzender Michael Heitz vom Surfverein unter der Theodor-Heuss-Brücke, der Standort der Surferwelle wurde mittlerweile verworfen.

Sollte die ,,Stehende Welle" auch von anderen Wassersportlern genutzt werden?

Paddler und Kanuvereine befürchten Einschränkungen NÜRNBERG (nf) - Der Verein ,,Nürnberger Dauerwelle e.V." brachte das Projekt ins Rollen. Nach dem Vorbild der Münchener Eisbachwelle soll auch in Nürnberg eine sogenannte ,,stehene Welle" zum Surfen errichtet werden. Die Chancen zur Realisierung stehen gar nicht schlecht - rund 500.000 Euro sind für Wellenkanal veranschlagt. Der Freistaat Bayern hat bereits eine 50-prozentige Förderung in Aussicht gestellt. Zum Bericht hier Diese ,,stehende...

  • Nürnberg
  • 21.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.