Alles zum Thema Thalmässing

Beiträge zum Thema Thalmässing

MarktplatzAnzeige

1. deutscher Spaßwanderweg

Training für die Bein- und Lachmuskeln Im Gemeindegebiet von Thalmässing gibt es mehr als 170 km markierte Wanderwege, darunter drei Wanderwege mit dem Wandersiegel des Deutschen Wanderinstituts. Die Wanderer können also – je nach Tagesform – selbst entscheiden, ob sie 8 („Jurakante“), 12 („Vorgeschichtsweg“) oder 18 Kilometer („Thalachtal-Panoramaweg“) unterwegs sein wollen. Eine besondere Attraktion – vor allem für Familien mit Kindern – ist der „1. deutsche Spaßwanderweg“. Spaß ist bei...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige

950 Jahre Eysölden

Feiern am Nordrand des Naturparks Altmühltal Am 2. April des Jahres 1068 wurde Eysölden (damals: „Isselde“), erstmals urkundlich erwähnt. Grund genug, den 950. Geburtstag der Gemeinde in diesem Jahr gebührend zu feiern – und das nicht nur an dem „Geburtstag“ selbst, sondern im Rahmen mehrerer, auf das ganze Jahr verteilter Veranstaltungen. In Wirklichkeit dürfte Eysölden, am Nordrand des Naturparks Altmühltal gelegen, noch deutlich älter sein, denn bereits um 900 stand an dieser Stelle...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
2 Bilder

Rund um Thalmässing

Nach dem Premiumwandern im Freibad entspannen Reiche Vergangenheit und lebendiges Heute. Der Markt Thalmässing, am Rande des Fränkischen Seenlands und im Norden des Naturparks Altmühltal gelegen, lockt mit Geschichte, Kultur, Erholung und Natur. Wanderern zum Beispiel bietet die Juragegend um Thalmässing rund 200 Kilometer Wanderwege mit wunderbarem Ausblick. Inzwischen sind bereits drei der Wanderwege mit dem Wandersiegel des Deutschen Wanderinstituts ausgezeichnet. So kann der Wanderer –...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
Die EXPERTEN

„Kulinatour“

Genussstraße im südlichen Landkreis Roth Bereits seit fünf Jahren gibt es die „KuliNaTour – Genussstraße im westlichen Landkreis Roth“. Inzwischen wird dieses faszinierende Projekt auch durch den südlichen Landkreis fortgeführt. Die rund 45 Kilometer lange „KuliNaTour“ – Genussstraße im südlichen Landkreis Roth“ kann mit dem Auto aber auch mit dem Fahrrad in Angriff genommen werden. Sie startet in Greding, führt von dort aus weiter nach Thalmässing, vorbei an Alfershausen, Heideck,...

  • Nürnberg
  • 26.07.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Die EXPERTEN

Fundreich Thalmässing

Archäol. Museum, Geschichtsdorf und Wanderweg Der rund 15 Kilometer lange Archäologische Wanderweg Thalmässing ist in drei Rundwanderwege unterteilt, die jeder für sich, aber auch in Kombination zu einem Ausflug in die regionale Siedlungsgeschichte einladen. Sowohl der sechs Kilometer lange Mittelalterweg als auch der zwölf Kilometer lange Vorgeschichtsweg (nähere Informationen zu diesem Weg finden Sie auf Seite 86) starten am Archäologiemuseum Thalmässing und können so ideal miteinander...

  • Nürnberg
  • 26.07.17
Anzeige
Die EXPERTEN
2 Bilder

Der „Gredl-Radweg“

Auf der alten Bahntrasse von Hilpoltstein nach Greding Der rund 30 Kilometer lange Gredl-Radweg verläuft seit seiner offiziellen Eröffnung im Sommer 2006 auf  der früheren Bahntrasse zwischen Hilpoltstein und Greding und führt dabei durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Bei der Fahrt über Höhen und Tiefen bewältigt man zwischen dem niedrigsten Punkt an der Schweizermühle und dem höchsten Punkt, der Wasserscheide zwischen Alfershausen und Steindl, einen Höhenunterschied von 90 Metern....

  • Nürnberg
  • 26.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Die Geschichte erwandern

Wanderwege beleuchten unterschiedliche Epochen Historisch interessierte Wanderer können rund um Thalmässing die regionale Siedlungsgeschichte entdecken. Der Archäologische Wanderweg ist in drei Rundwanderwege gegliedert, die sich drei unterschied- lichen Epochen widmen und auch miteinander kombiniert werden können. Die Gesamtlänge beträgt dann 16 Kilometer. Vorgeschichtsweg Der zwölf Kilometer lange Vorgeschichtsweg startet am Archäologiemuseum Thalmässing oder am Parkplatz...

  • Nürnberg
  • 28.06.16
Die EXPERTEN

1. Deutscher Spasswanderweg

Wandervergnügen für die ganze Familie Im Naturpark Altmühltal, unmittelbar an der Grenze zum Fränkischen Seenland finden Sie den 1. deutschen Spaßwanderweg. Die drei Routen mit einer Länge von vier. sechs und zehn Kilometern können jeweils einzeln oder auch in unterschiedlichen Kombinationen erwandert werden – ganz wie es Ihnen Spaß macht. Denn Spaß ist bei diesem einzigartigen Wanderweg das Wichtigste. Spaß an der Bewegung, an herrlichen Ausblicken und Naturerlebnissen, aber auch an...

  • Nürnberg
  • 28.06.16
Die EXPERTEN
3 Bilder

Reiche Geschichte erleben

Thalmässing – Wandern, Radfahren und viel Kultur Der Markt Thalmässing, am Rande des Fränkischen Seenlands und im Norden des Naturparks Altmühltal gelegen, lockt mit einem vielfältigen Mix aus Geschichte, Kultur, Erholung und Natur. Wanderern und Radlern bietet die Juragegend um Thalmässing ein großartiges Angebot an zahlreichen Wander- und Radwegen. Geschichtsinteressierte können im Anschluss an die Wanderung oder Radtour im Museum „Fundreich Thalmässing“ Archäologie hautnah erleben und...

  • Nürnberg
  • 28.06.16
Die EXPERTEN

Der „Gredl-radweg“

Auf der früheren Bahn-Trasse nach Greding Der Gredl-Radweg verläuft auf der Trasse der ehemaligen Lokalbahn von Hilpoltstein über Heideck und Thalmässing nach Greding und führt auf seiner Länge von rund 30 Kilometern durch eine höchst reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft. Bei der Fahrt über Höhen und Tiefen bewältigt man zwischen dem niedrigsten Punkt an der Schweizermühle und dem höchsten Punkt, der Wasserscheide zwischen Alfershausen und Steindl, einen Höhenunterschied von 90...

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Grenzwanderweg Thalmässing

Ein „Grenzerlebnis“ der reizvollen Art Der rund 29 Kilometer lange Grenzwanderweg führt auf einer landschaftlich reizvollen und abwechslungsreichen Route entlang der ehemaligen Hochgerichts-Grenze zwischen dem Markgrafentum Brandenburg-Ansbach und dem Fürstentum Pfalz-Neuburg. Er verläuft von Eysölden über Tiefenbach und die Europäische Wasserscheide nach Stauf und Schwimbach. Von dort geht es weiter über den Biberg nach Offenbau und dann über den Eichelberg entlang der Grenze mit den alten...

  • Nürnberg
  • 16.07.15