Theater

Beiträge zum Thema Theater

Freizeit & Sport
Foto: © Alexandra Bayer

Für Kinder ab drei Jahren
Lok 1414 geht auf Urlaub

ERLANGEN (pm/mue) - Das Stück „Lok 1414 geht auf Urlaub“ sorgt am 27. Februar (15.00 Uhr) und am 28. Februar (10.30 Uhr) im Theater in der Garage (Theaterstr. 1) für Spannung bei Kindern ab drei Jahren. Zur Handlung: Nach 61 Jahren hat es die Lokomotive 1414 satt, tagein, tagaus dieselbe Strecke hin und her zu fahren; sie sehnt sich nach einem Urlaub. Und so kommt es, dass sie eines Nachts unbemannt losfährt, doch in der Dunkelheit sind die unbekannten Gleise gefährlicher als gedacht. Tapfer...

  • Erlangen
  • 13.01.22
Freizeit & Sport
Foto: © JQuast

Vorbild Sophie Scholl
Bühnenstück „Aufruf an alle!“

ERLANGEN (pm/mue) - Mut steht oft am Anfang politischer Auflehnung. So auch bei Sophie Scholl, die einst mit ihrem Bruder Hans und Freunden im Namen der „Weißen Rose“ Flugblätter gegen das NS-Regime veröffentlichte. Heute dient sie vielen als Vorbild und zwingt dazu, Position zu beziehen. „Aufruf an alle!“ wirft einen assoziativen Blick auf den Kampf um „die geistige Freiheit des Menschen“. Mit Nina Lilith Völsch, Regie & Fassung: Pascal Wieandt. Die Aufführungstermine im Theater in der Garage...

  • Erlangen
  • 13.01.22
Freizeit & Sport
Foto: © Alexandra Bayer

„Tschick“ als Live-Hörspiel
Road-Trip vor der eigenen Haustür

ERLANGEN (pm/mue) - Wer gerne ein unterhaltsames Live-Hörspiel mit Video erleben möchte, der sollte sich im Februar das Bühnenstück „Tschick“ nach dem gleichnamigen Roman von Wolfgang Herrndorf im Theater in der Garage (Theaterstr. 1) nicht entgehen lassen. In der Geschichte geht es um Maik, der sich darüber freut, dass endlich Sommerferien sind. Doch statt wegzufahren, verbringt er seine Zeit allein am heimischen Pool. Zwar hat er von seinem Vater 200 Euro Taschengeld bekommen, aber was nützt...

  • Erlangen
  • 12.01.22
Freizeit & Sport
Foto: © JQuast

Hildegard Knef im Portrait
„Größte Sängerin ohne Stimme“

ERLANGEN (pm/mue) - Die Biografie von Hildegard Knef wird unter dem Titel „So oder so“ am 11., 12. und 14. Februar täglich um 19.30 Uhr sowie am 13. Februar um 18.00 Uhr im Markgrafentheater (Theaterstr. 1) auf die Bühne gebracht. Darin spiegeln sich die großen Umbrüche des vergangenen Jahrhunderts wider: 1925 geboren, aufgewachsen in Berlin, mit 19 Kriegsgefangene der Roten Armee, mit Anfang 20 als Schauspielerin entdeckt und bald darauf in Hollywood unter Vertrag genommen – in den...

  • Erlangen
  • 12.01.22
Freizeit & Sport
Foto: © JQuast

Vom Sinn des Lebens
„Glückliche Tage“ im Markgrafentheater

ERLANGEN (pm/mue) - Das Stück „Glückliche Tage“ von Samuel Beckett steht am 4. und 5. Februar jeweils um 19.30 Uhr im Markgrafentheater (Theaterstr. 1) auf dem Programm. Zur Handlung: Winnie steckt bis zur Taille in einem Erdhügel, beschienen von gleißender Sonne. Hier vertreibt sie sich die Zeit mit den wenigen Dingen, die immer in Reichweite in ihrer Tasche liegen. Trost und Ablenkung findet sie in der Selbstoptimierung – Körperhygiene, Kosmetik, Psychopharmaka. Sie beklagt sich nicht über...

  • Erlangen
  • 12.01.22
Freizeit & Sport
Peter Vollmer kommt nach Erlangen.
Foto: © Ulrike Reinker

Frauen verblühen – Männer verduften
Peter Vollmer kommt ins Fifty-Fifty

ERLANGEN (pm/mue) - Mit seinem Live-Programm „Frauen verblühen – Männer verduften“ gastiert Kabarettist Peter Vollmer am 9. Dezember im Erlanger Fifty-Fifty (Südliche Stadtmauerstr. 1). Beim Mann in der Lebensmitte besteht akute Fluchtgefahr. Er kann es sich nicht als Golf spielender Genießer mit Bauchansatz, Komfortlimousine und Zweitfrau gemütlich machen; er hat Altersgenossen wie Brad Pitt und Henry Maske vor Augen – also quält er sich im Hamsterrad der Fitnessmühle und spricht das Mantra:...

  • Erlangen
  • 24.11.21
Panorama
Peter Weck wird 90.
2 Bilder

Unvergessen in ,,Sissi" und ,,Ich heirate eine Familie"
Peter Weck wird 90: ,,Bei mir ist jeder Tag ein Geburtstag"

Von Hannah Wagner, dpa WIEN (dpa) - Irgendwann mit Mitte 80 ist Peter Weck aufgefallen, dass er nicht mehr ganz aufrecht läuft. «Ich hab' mal gesehen in einem Film, dass ich so grässlich gehe. Da hab ich dann versucht eine Zeit lang, mich in einem Fitnessstudio ein wenig in Form zu bringen», erzählt er in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. Erste Erfolge habe er bereits verbuchen können, nach Corona will er weiter trainieren. «Aber ich werde kein Fanatiker mehr werden.» ...

  • Nürnberg
  • 13.08.20
Freizeit & Sport
Video

Mit Notfallprogramm durch die Krise
So geht das Theater Erlangen mit Corona um

ERLANGEN - Nach den letzten Lockerungen startet das Markgrafentheater nun mit neuen Corona-gerechten Ideen und Plänen in den Sommer.  Auch das Markgrafentheater Erlangen musste wegen Covid-19 Konsequenzen spüren: Geplante Produktionen mussten abgesagt, verschoben oder adaptiert werden. Am 09.07 war die Premiere des Stückes 'Let them eat money', jedoch war der Theatersaal leer – das Stück lief bis zum 14.07 online als Livestream. Die Mitwirkenden mussten viel experimentieren und ausprobieren, um...

  • Erlangen
  • 17.07.20
Lokales
Um die Übertragung des Coronavirus beim Singen zu vermeiden, sollten Chorsänger einer Studie zufolge reichlich Abstand zueinander halten und den Probenraum ständig lüften. Beim Singen können sogenannte Aerosole, also Gemische aus festen oder flüssigen Schwebeteilchen bis zu eineinhalb Meter nach vorne ausgestoßen werden. Dies haben Wissenschaftler der Universitätskliniken München und Erlangen in einer Versuchsreihe mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks (BR) entdeckt.

Kooperation mit dem Staatstheater Nürnberg
Corona: FAU forscht über Aerosolausbreitung!

NÜRNBERG (pm/nf) - Eine Forschungsinitiative der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wird n Kooperation mit dem Staatstheater Nürnberg die Aerosolausbreitung im Wechselspiel von Lüftungsanlage und den in den Räumlichkeiten befindlichen Personen untersuchen. Im Zentrum stehen insbesondere Theater, Opernhäuser und Konzerträume, aber auch Räumlichkeiten wie Hörsäle und Seminarräume werden in die Untersuchungen einbezogen. Initiiert wurde das Forschungsprojekt von Prof. Dr....

  • Nürnberg
  • 17.07.20
Freizeit & Sport
Das Poetische Theater gastiert im November im Erlanger Stadtmuseum.
Foto: © Uwe Niklas

Poetisches Theater im Erlanger Stadtmuseum
Gäste im Vorübergehen

ERLANGEN (pm/mue) - Im November gastiert das Poetische Theater aus Nürnberg ein weiteres Mal im Erlanger Stadtmuseum (Martin-Luther-Platz 9) mit seinem Stück „Gäste im Vorübergehen“. Wie stets gilt das Augenmerk des Ensembles den verschiedenen sprachlichen Ausdrucksformen, vom schriftlichen über das gesungene bis zum gesprochenen Wort. Zur Handlung: Scheinbar zufällig treffen sechs einander fremde Personen, die aus unterschiedlichsten Gründen am gleichen Tag, zur gleichen Stunde einbestellt...

  • Erlangen
  • 25.10.19
Freizeit & Sport
7 Bilder

KulturDonnerstag in Erlangen startet mit Trasnú - Irish Folk

Der KulturDonnerstag Erlangen geht im Herbst 2019 in eine neue Runde mit 7 interessanten abendfüllenden Veranstaltungen.  Bereits am 13.09.2018, 20:00 Uhr ist die Irish Folk Gruppe "Trasnú" im Kulturforum Logenahus in Erlangen zu Gast. 2008 erschien die Debut-CD von Trasnú „One For The Road“. Trasnú, das sind Guido Plüschke (Banjo, Bodhran, Gesang), Steffen Gabriel (Flute, Whistle, Akkordeon, Gesang) und Cornelius "Zorny" Bode (Gitarre, Gesang) Sie gewann noch im selben Jahr den Deutschen Rock...

  • Erlangen
  • 03.09.18
Freizeit & Sport

Integrative Theatergruppe startet wieder mit dem Thema ,,Aufräumen"

Verein Dreycedern e.V.: Theatergruppe für Menschen mit Demenz- oder Depressionserkrankung, Angehörige und Interessierte Die integrative Theatergruppe ist für Menschen mit Demenz- oder Depressionserkrankung, Angehörige und Interessierte offen und damit in Erlangen einmalig. Die Gruppe trifft sich fortlaufend ab Anfang Oktober 2015 in der Regel einmal pro Woche bis Ende April 2016. Bis zum 08. Februar 2016 ist es für neue Mitspieler möglich, sich unter dem diesjährigen Thema „Aufräumen“ im...

  • Erlangen
  • 15.09.15
Lokales
Am 28. Juni hat die Gruppe Sapta ihren Auftritt mit ihrem Beitrag zum Festivalthema „Grenzenlos“.       Foto: oh

Über alle Grenzen hinweg

23. internationale Woche des jungen Theaters Arena noch bis 30. Juni ERLANGEN - Theaterfreunde können sich freuen: Die 23. internationale Woche des jungen Theaters, kurz Arena genannt, findet in diesem Jahr noch bis 30. Juni statt. Das Thema heißt in diesem Jahr „Grenzenlos“. Mal eben den Couchsurfing-Freunden aus den entlegensten Teilen der Erde ein „Hallo!“ vorbeiskypen. Räumliche Begrenzungen haben wir schon längst per Klick ü?berwunden. Doch heben wir mit dem Medium...

  • Erlangen
  • 24.06.13
Lokales
Die Leiden des Hochstapelers Felix Krull sind auf der Bühne im Markgrafentheater zu sehen.       Foto: Andrea Huber

Romanhelden auf der Bühne

Theater Erlangen: Werkschau mit Bestsellern vom 12. bis 18. April ERLANGEN - Es wieder soweit: Im Theater Erlangen steht im Frühling eine Werkschau auf dem Programm – Romanadaptionen bringen vom 12. bis 18. April Prosa auf die Bühnen des Markgrafentheaters und der Garage. Romanadaptionen erfreuen sich beim Publikum seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Es sind ganz besondere Inszenierungen, die Genregrenzen austesten und neue Theaterformen suchen, den Einfluss von Medien kalkulieren und...

  • Erlangen
  • 02.04.13
Lokales
Zukunft Mensch: Jugendliche gestalten spielerisch ihre Welt bei den 4. jet-Tagen.       Fotos (2): Veranstalter
2 Bilder

Zukunft Mensch

4. jet-Tage: Theater für Kinder und Jugendliche vom 7. bis 10. MärzERLANGEN - Jugendliche gestalten die Welt: Wann fängt die Zukunft an? Wie können wir sie gestalten? Welche Welt wünschen wir uns? Im Fokus der 4. jet-Theatertage, 7. bis 10. März, stehen das Morgen, das Übermorgen und die Zeit danach auf dem Programm. Niemand kann heute vorhersagen, wie die Welt einmal aussehen wird, doch stellen wir täglich mit unzähligen winzigen Entscheidungen die Weichen für die Zukunft. Egal, ob es um große...

  • Erlangen
  • 05.03.13
Lokales

„Der Prozess“

Kafkas Seelenschau in ErlangenERLANGEN – „Der Prozess“ ist eines der bekanntesten Werke  Franz Kafkas. Die Aufführung seines Stückes findet am 27. und 28. Februar um jeweils 19.30 Uhr im Markgrafentheater statt. Die Regie hat Constanze Kreusch.  Zur Handlung: Scheinbar ohne Grund wird Josef K. verhaftet. Am Tage seines 30. Geburtstags serviert man ihm anstelle seines Frühstücks einen Haftbefehl – ihm droht ein Strafprozess. Und obwohl man ihm versichert, er könne seiner...

  • Erlangen
  • 22.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.