Wolf

Beiträge zum Thema Wolf

Panorama

Wolfsrüde war nicht mehr in Oberbayern
Vom Abschuss bedrohter Wolf in Tschechien überfahren

MÜNCHEN/AUGSBURG (dpa/lby) - Der vom Abschuss bedrohte Wolf aus dem südöstlichen Oberbayern ist bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Wie das Bayerische Landesamt für Umwelt am Mittwoch in Augsburg berichtete, wurde das Tier bereits Mitte Januar nahe dem tschechischen Prostejov, nordöstlich von Brünn, überfahren aufgefunden. Genetische Untersuchungen hätten ergeben, dass es sich um den Wolf handelt, der Ende 2021 in Oberbayern mehrere Nutztiere gerissen hat. Der Wolfsrüde hat den Gencode...

  • Nürnberg
  • 09.02.22
Panorama
Die Regierung von Oberbayern prüft die Rechtsmittel.

Behörde prüft Rechtsmittel
Gibt es doch noch Hoffnung für den Wolf?

MÜNCHEN (dpa/lby) - Nach dem gerichtlichen Stopp der Abschussgenehmigung für den Wolf im Chiemgauer Raum prüft die Regierung von Oberbayern Rechtsmittel. Die Behörde halte die Entnahme des Wolfs - so das Amtsdeutsch - weiterhin für erforderlich, teilte ein Sprecher am Montag mit. Sie werde die Entscheidungsgründe des Verwaltungsgerichts München als Vorinstanz eingehend prüfen und sehr schnell entscheiden, ob Beschwerde beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof eingelegt werde. Die Regierung von...

  • Bayern
  • 24.01.22
Panorama

UPDATE: Ärger zwischen Kanniber und Wolfsexperten
Oberbayerischer Wolf darf getötet werden!

UPDATE: 14. Januar 2022 Abschuss eines Wolfes in Oberbayern genehmigt München (dpa/lby/nf) - Die Regierung von Oberbayern hat den Abschuss eines Wolfes in der Region aus Gründen der öffentlichen Sicherheit genehmigt. Das teilte ein Sprecher am Freitag mit. Demnach dürfe das Tier mit dem genetischen Code GW2425m «entnommen» werden, wie es in verharmlosender Behördensprache heißt. Genanalysen hätten bestätigt, dass dieses Tier die Verletzung beziehungsweise Tötung mehrerer Schafe, Ziegen und...

  • Nürnberg
  • 12.01.22
Panorama
Michaela Kaniber (CSU), bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.
Aktion 2 Bilder

Agrarministerin Kaniber fordert Abschuss von Wolf
UPDATE: Warum sich Wölfe nicht an Vorschriften halten

UPDATE: Experte weist Forderungen nach Wolfsabschuss zurück MÜNCHEN (dpa/lby) - Der Bund Naturschutz (BN) in Bayern hat die Forderung eines Wolfsabschusses von Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber (CSU) klar zurückgewiesen. «Wir können hier kein gefährliches Verhalten erkennen», sagte BN-Wolfsexperte Uwe Friedel am Mittwoch. Nach der Tötung mehrere Wild- und Nutztiere in Oberbayern hatte Kaniber den Abschuss des verantwortlichen Wolfes gefordert und von einer Gefährdung der öffentlichen...

  • Nürnberg
  • 12.01.22
Freizeit & Sport
WOLF - Teil 1
Der Wolf der ein Stuntman sein wollte und weitere Abenteuer
Lustige 7-minütige Abenteuer für die Kleinen
Ab 10. September 2021 auf DVD
Aktion Video 22 Bilder

Der MarktSpiegel verlost DVDs der Animationsserie
Der Wolf, der ein Stuntman sein wollte - Jetzt gewinnen!

DVD-TIPP (pm/ak) – Ab 10. September erscheint "WOLF – Lustige 7-minütige Abenteuer für die Kleinen"  als DVD im Handel. Es war einmal ein Wolf…  Aber dieser hier ist alles andere als der große böse Wolf, der stark und hinterlistig ist. WOLF ist freundlich, liebenswert und vor allem immer für ein Abenteuer zu haben.. Der MarktSpiegel verlost DVDs. Den richtigen Gewinn-Code für die DVD-Verlosung gibt es im Newsletter "Funny N". Gleich anmelden! In seinem Wald weiß er sofort für jedes Problem...

  • Bayern
  • 07.09.21
Panorama
Ohne wirksame Schutzzäune müssen Bauern in Gegenden mit freilaufendem Wolfsbestand immer Angst um ihre Tiere haben.

Darf man böse Wölfe erschießen?
Michaela Kaniber fordert sachliche Diskussion

REGION (dpa/vs) - Würden sich freilebende Wölfe rein vegarisch ernähren, gäbe es wohl kaum Probleme mit Bauern und ihren Tierherden. Leider ist dem nicht so. Deshalb möchte Agrarministerin Michaela Kaniber unter bestimmten Bedingungen den Abschuss der eigentlich streng geschützten Wölfe in Bayern erleichtern. In Gegenden, in denen der Schutz ihrer Nutztierherden den Bauern nicht zumutbar ist, solle es Weideschutzgebiete geben, sagte die CSU-Politikerin anlässlich der diesjährigen...

  • Bayern
  • 04.08.21
Panorama

Das Tier wird weiterziehen
Erster Wolf in Bad Windsheim fotografiert

BAD WINDSHEIM (dpa/lby) - Ein Wolf ist in Bad Windsheim in eine Fotofalle getappt. Wie das Landratsamt am Donnerstag mitteilte, sei das Tier bereits am vergangenen Mittwoch gesichtet worden. Inzwischen habe das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) das Tier eindeutig als Wolf identifiziert, sagte ein Sprecher. «Wir gehen davon aus, dass der Wolf weiterzieht.» Zu dieser Einschätzung sei das LfU gekommen. Die Herkunft und das Geschlecht des Tieres könne man nicht bestimmen. Der Wolf ist der...

  • Nürnberg
  • 23.07.20
Panorama
Der Wolf fühlt sich im Gehege des Wildparks sichtbar wohl.
2 Bilder

Umweltpädagogische Führungen im Wildpark Hundshaupten
Was essen Luchs und Wolf?

HUNDSHAUPTEN (pm/rr) – Der Landkreis Forchheim bietet wieder umweltpädagogische Angebote für Schulen, Kindertagesstätten und Gruppen im Wildpark Hundshaupten an. Das diesjährige Thema der Führungen lautet „Was esse ich, was essen die Tiere?- Fränkischer Essen!“ und wird wieder vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. Folgende Tierthemen können ab sofort gebucht werden: Schwein, Schaf, Luchs, Wolf und Wisent. Die Führungen beleuchten in einem...

  • Landkreis Forchheim
  • 04.08.19
Panorama
Der NABU, bundesweiter Partner des LBV, hat den 30. April zum „Tag des Wolfes“ ausgerufen.

Zum Tag des Wolfes am 30. April
Mehr Tempo beim Herdenschutz gefordert!

Miteinander statt Gegeneinander von Mensch, Weidetierhaltung und Wolf REGION (pm/nf)  – Zum Tag des Wolfes (30. April) appelliert der LBV an die bayerische Staatsregierung nach dem Vorbild der Brüsseler EU-Kommission beim Herdenschutz eng zusammenzuarbeiten. In einem gemeinsamen Brief hatten EU-Umweltkommissar Karmenu Vella und Landwirtschaftskommissar Phil Hogan betont, dass eine Koexistenz von Mensch und Wolf in Europa nur gelingt, wenn Agrar- und Umweltressort an einem Strang ziehen. Sie...

  • Nürnberg
  • 26.04.19
Freizeit & Sport

Saison im Wildpark hat begonnen

EGLOFFSTEIN (rr) – Mit dem Monat April hat die neue Saison im Wildpark Hundshaupten begonnen. Die Tiere kommen aus ihren Winterquartieren heraus und genießen die warmen Sonnenstrahlen. Diese Aufbruchsstimmung lässt sich bei einem ausgiebigen Spaziergang im Wildpark genießen, die Routen führen zum Beispiel durch die Freigehege von Rot-, Dam- und Muffelwild und entlang dem Elch- und Wisentbereich. Die neuen Parkbänke bieten die Möglichkeit für kleine Entspannungspausen oder das große...

  • Landkreis Forchheim
  • 16.04.18
Ratgeber
Ein Blick ins grüne Klassenzimmer

Tierische Fortbildung mit allen Sinnen

HUNDSHAUPTEN (pm/rr) – „Wie sieht ein Wolfsgebiss aus?“ oder „Wie orientieren sich die Tiere im Dunkeln?“ Um diese Fragen zu beantworten veranstaltete das Kulturamt des Landratsamts Forchheim eine Kurzschulung in Umwelt- und Zoopädagogik. Leiterin Ulrike Schaefer und Biologin Ceara Elhardt der Umweltstation Lias-Grube führten dazu 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen Zootierpflege, Schulpädagogik sowie Natur- und Umweltbildung in die Grundlagen von Praxis und Didaktik von...

  • Landkreis Forchheim
  • 28.02.18
Panorama
Der Wolf fühlt sich im Gehege des Wildparks sichtbar wohl. Foto: R. Rosenbauer

Hundshaupten: Raubtiere im Grünen Klassenzimmer

EGLOFFSTEIN (pm/rr) - Der Landkreis Forchheim bietet auch dieses Jahr wieder umweltpädagogische Angebote für Grundschulen und Kindertagesstätten im Grünen Klassenzimmer in Hundshaupten (am Eingang des Wildparks) an. Das diesjährige Thema lautet – passend zum Besuch eines Wolfs im Raum Forchheim letzten Dezember – „Heute gibt’s mal Fleisch – Raubtiere in Franken“ und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. Inhaltliches und Organisatorisches werden dabei...

  • Forchheim
  • 26.05.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.