Stadtrat stimmt Optimierung zu
Grünes Licht fürs Erlanger Klärwerk

ERLANGEN (pm/mue) - Das Klärwerk Erlangen kann seine Pläne zum energiewirtschaftlichen und wasserrechtlichen Ausbau bis 2030 angehen. Der Bau- und Werkausschuss für den Entwässerungsbetrieb des Erlanger Stadtrats hat dazu grünes Licht gegeben.

Die Planungen sehen Optimierungen der Klärschlammbehandlung einschließlich Phosphorrückgewinnung und Spurenstoffelimination (sog. 4. Reinigungsstufe) vor. Der Ausbau beinhaltet auch eine verbesserte Nutzung des Energiepotenzials des Abwassers und seiner Inhaltsstoffe, um den Anteil der Eigenstromerzeugung von derzeit 100 Prozent (Klärwerk) auf 100 Prozent Plus (zuzüglich Kanalnetz) zu erhöhen. „Gerade auch vor dem Hintergrund des ausgerufenen Klimanotstands ist die Weiterentwicklung unseres Klärwerks zu einem PlusEnergie Klärwerk und somit zu einer energieneutralen Stadtentwässerung ein bedeutender Meilenstein“, so Oberbürgermeister Florian Janik in einer Pressemitteilung.

Zusätzliche Reinigungsstufe

Durch regenerative Klärschlammtrocknung können Verwertungskosten und CO2-Emissionen reduziert werden. Die Rückgewinnung des im Klärschlamm vorhandenen Phosphors kann darüber hinaus beispielsweise der Landwirtschaft als Düngemittel zugeführt werden. Die Erweiterung der Verfahrenstechnik um eine vierte Reinigungsstufe ermöglicht die Elimination von Spurenstoffen, wie Arzneimittelrückständen, aus dem behandelten Abwasser. „Nach Fertigstellung aller geplanten Ausbaustufen bis 2026 werden wir eine hochmoderne Anlage haben, die sich fortschrittlichster Verfahren bedient“, blickt auch Planungs- und Baureferent Josef Weber in die Zukunft.

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen