Abwasser

Beiträge zum Thema Abwasser

Lokales
Die Kläranlage in Roth aus der Vogelperspektive: Auch während der Coronakrise müssen die Kanalbenutzungsgebühren fristgerecht bezahlt werden.

Kanalgebühren werden nicht gestundet
Trotz Coronakrise rechnet die Stadt Roth pünktlich ab

ROTH (pm/vs) - Wichtig vor allem für Vermieter aber auch Mieter: Trotz der Coronakrise müssen in Roth die turnusgemäßen Abschläge für die Kanalgebühren pünktlich bezahlt werden. Es gibt keine Stundungen. In diesen Tagen verschickt die Stadt Roth die Bescheide über die Kanalgebühren-Abrechnung für 2019 und die Abschlagszahlungen 2020. Ab sofort läuft die Abrechnung vollständig über die Stadt Roth und nicht mehr teilweise über die Stadtwerke. Das bedeutet auch, dass nicht mehr die...

  • Landkreis Roth
  • 03.04.20
Lokales

Stadtrat stimmt Optimierung zu
Grünes Licht fürs Erlanger Klärwerk

ERLANGEN (pm/mue) - Das Klärwerk Erlangen kann seine Pläne zum energiewirtschaftlichen und wasserrechtlichen Ausbau bis 2030 angehen. Der Bau- und Werkausschuss für den Entwässerungsbetrieb des Erlanger Stadtrats hat dazu grünes Licht gegeben. Die Planungen sehen Optimierungen der Klärschlammbehandlung einschließlich Phosphorrückgewinnung und Spurenstoffelimination (sog. 4. Reinigungsstufe) vor. Der Ausbau beinhaltet auch eine verbesserte Nutzung des Energiepotenzials des Abwassers und...

  • Erlangen
  • 20.02.20
Ratgeber
Regentonne im Garten – die immer noch weit verbreitete, klassische Form der Speicherung von Niederschlagswasser. Foto: © schulzie/Fotolia.com

Regenwasser mit Sparpotential

(vzb/mue) - Für die Bewässerung des Gartens, fürs Putzen, für die Toilettenspülung und sogar für die Waschmaschine reicht die Wasserqualität aus einer gut gebauten und gewarteten Regenwassersammelanlage. Sauberes Wasser, so der nachhaltige Tipp der Vebraucherzentrale Bayern, wird zunehmend zum kostbaren Gut. Das zeigen auch die steigenden Kosten für Trinkwasser und Kanalnutzung – sorgsamer und sparsamer Wassergebrauch sei deshalb auch weiterhin enorm wichtig. Der erste Schritt, so heißt es...

  • Nürnberg
  • 23.03.16
Lokales

Neuverteilung von Abwassergebühren

ERLANGEN - Der Stadtrat hatte im Herbst letzten Jahres beschlossen, dass die Kosten der Schmutz- und Niederschlagswasserentsorgung getrennt abgerechnet werden – seit dem 1. Januar rechnet der kommunale Entwässerungsbetrieb (EBE) diese nun mit den festgelegten Gebührensätzen ab. Für Schmutzwasser sinkt der Betrag dabei auf 1,73 Euro/m3, für Niederschlagswasser beträgt der Satz 0,39 Euro/m2 (jährlich) für die versiegelte und angeschlossene Grundstücksfläche. Damit soll eine gerechtere Verteilung...

  • Erlangen
  • 21.01.15
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales

Infoveranstaltungen zu getrennten Abwassergebühren

ERLANGEN (pm/mue) - Die Stadt Erlangen fü̈hrt, wie bereits zahlreiche Kommunen in Bayern, zum 1. Januar 2015 die getrennte Abwassergebü̈hr ein. Aus diesem Grund stehen vor allem für Grundstü̈ckseigentü̈mer am Mittwoch, 26. März, und am Montag, 7. April, jeweils um 19 Uhr im Redoutensaal (Theaterplatz) Informationsveranstaltungen auf dem Programm. Bisher richtet sich die Gebü̈hr ausschließlich nach dem Frischwasserverbrauch, die Entsorgung von Schmutz- und Regenwasser wird auf alle Verbraucher...

  • Erlangen
  • 21.03.14
Anzeige
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.