Anzeige

Die 5. Allergie- und Endoskopietagung im Malteser Waldkrankenhaus
Online-basierter Live-Stream zu Allergien, Unverträglichkeiten und moderner Endoskopie am 23. und 24. Oktober 2021

Erlangen, 18.10.21 „Endoskopische Entfernung von Frühkarzinomen und Polypen“, „Pilze im Darm: Freund oder Feind?“ „Sport und Bewegung - wie eine Impfung für das Immunsystem!“ „Allergien und Eisenmangel“ und viele weitere neue aktuelle Themen werden für Betroffene, Interessierte und Ärzte auf der diesjährigen 5. Allergie- und Endoskopietagung im Malteser Waldkrankenhaus St. Marien in Erlangen am 23. und 24. Oktober 2021 präsentiert.
Dazu haben sich zahlreichen nationale und internationale Experten mit einschlägigen Erfahrungen in der täglichen Praxis zur Tagung eingefunden oder sie werden per Liveschaltung dargestellt. Ziel ist eine verständliche Information wissenschaftlich komplexer Zusammenhänge für Patienten und Ärzte, um neue Wege zu innovativen Behandlungsansätzen aufzuzeigen.

Damit diese informative, zweitägige Tagung auch während der aktuellen Pandemielage zuverlässig stattfinden kann, wird sie online-basiert per Live-Stream aus dem Malteser Waldkrankenhaus Erlangen übertragen. Wie in jedem Jahr gibt es eine Informationsveranstaltung für Betroffene und Interessierte, sowie eine klinisch-wissenschaftliche Tagung für Ärzte und alle Gesundheitsberufe.
In den interaktiven Workshops können einzelne Schwerpunkte ausführlich mit den Referenten besprochen und diskutiert werden, z.B. beim Workshop „Endometriose: Krankheitsentstehung – Bauchschmerzursache – Therapiemöglichkeiten“ oder „Reizmagen- und Reizdarmsyndrom bei Kindern und Erwachsenen“.
Die Workshops werden im Vorfeld via ZOOM- Konferenz durchgeführt und während der Tagung ausgestrahlt. Melden Sie sich daher frühzeitig zu einem der interessanten Workshops an, denn die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass hier viele neue Wege, die Krankheit zu verstehen und zu behandeln, detailliert besprochen werden.

Die Tagung steht unter der Leitung des Chefarztes der Medizinischen Klinik II, Prof. Dr. med. Martin Raithel, der bereits mehrfach als nationaler TOP-Mediziner (Magazin Focus) für Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgezeichnet wurde. Sie findet zusammen mit dem Verein zur Förderung der Allergie- und Endoskopieforschung am Menschen e. V. (VAEM e.V.), der in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiern darf. Schirmherr für diese Jubiläumsveranstaltung wird der bayerische Innenminister Joachim Herrmann sein. Aufgrund des Jubiläums werden erstmals auch drei englischsprachige „State of the Art“ Vorlesungen international ausgestrahlt.

Auf dem Vormarsch …

Allergische Erkrankungen, Reizdarm, chronische Darmentzündungen und Unverträglichkeitsreaktionen sind auf dem Vormarsch. Im Laufe ihres Lebens erkranken mehr als 20 Prozent der Kinder und mehr als 30 Prozent der Erwachsenen an mindestens einer allergischen Erkrankung.
Problematisch ist hier vor allem die Tatsache, dass sich Unverträglichkeiten, Hypersensitivitätsreaktionen und Allergien bei Lebensmitteln nicht nur in akuten Reaktionen niederschlagen, sondern sich auch zu chronischen Krankheitsbildern ausdehnen können.
Eine frühzeitige und rationelle Diagnostik, z.B. mittels präziser Endoskopie, mit Gewebeuntersuchungen durch Spezialisten, zielgerichteter immunologischer Diagnostik und eine patientenverständliche Kommunikation der oft komplexen Sachverhalte hilft dabei, den Leidensweg vieler Patienten zu verkürzen.

Podiumsdiskussion

Besonders aktuell ist die diesjährige Podiumsdiskussion, die am 23.10.2021 live gesendet wird. Zum Thema „Raus aus der Krise – unsere natürliche Widerstandskraft hilft Krisen zu überwinden“. In dieser Thematik werden die organische und die psychische Widerstandskraft (sog. Resilienz) umfassend aus dem Blickwinkel des Patienten und der Ärzte mit sowohl persönlichen als auch wissenschaftlichen Erkenntnissen umfassend beleuchtet. Hier dürften für jeden interessante Ansatzpunkte zum Überwinden von Schicksalsschlägen, Krankheit, privater Krisen oder psychischen Leiden zur Sprache kommen.

Die Informationen zum kompletten Programm, Referenten, Workshops und Anmeldung finden Sie unter https://allergietagung.de/ oder https://endoskopietagung.de

Autor:

Malteser Hilfsdienst gGmbH aus Nürnberg

Hafenstr. 49, 90451 Nürnberg
+49 911 9689150
nicolas.agoston@malteser.org
Webseite von Malteser Hilfsdienst gGmbH
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen