Tourist-Information macht weiter
Sehenswürdigkeiten digital präsentiert

Führungen im Kellerwald müssen noch entfallen. Allerdings bieten die Kellerwirte einen Abholservice für Speisen an.
  • Führungen im Kellerwald müssen noch entfallen. Allerdings bieten die Kellerwirte einen Abholservice für Speisen an.
  • Foto: Stadt Forchheim
  • hochgeladen von Roland Rosenbauer

FORCHHEIM (pm/rr) – Die Tourist-Information der Stadt Forchheim hat mehrere Maßnahmen entwickelt, um die lokale Gastronomie und Hotellerie in Zeiten der Corona- Pandemie etwas zu entlasten und zu unterstützen. In diesem Zusammenhang ist auch eine digitale Präsentation der Sehenswürdigkeiten Forchheims geplant. Im Folgenden erläutert Nico Cieslar, Leiter der Tourist-Information, die Details:

Onlineübersicht des Liefer- und Abholservice

„Wenige Tage nach der Schließung der Gastronomiebetriebe haben wir bereits eine Übersicht aller Forchheimer Gastronomiebetriebe, die Liefer- oder Abholservice anbieten, auf www.forchheim-erleben.de eingerichtet. Parallel dazu starteten wir eine Social-Media Kampagne, um das Angebot ansprechend zu bewerben“ erklärt Cieslar,„darüber hinaus werden wir auch in dieser Woche noch zur weiteren Unterstützung Online-Marketingmaßnahmen sowie Radiowerbung schalten.“

Erlass der Anzeigenkosten für Onlineplattform

Die Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe werden auf der Homepage der Tourist-Information www.forchheim-erleben.de mit Fotos und allen wichtigen Informationen präsentiert. Dafür fallen normalerweise für jeden Betrieb jährliche Gebühren an. Diese werden in diesem Jahr erlassen.

Social-Media-Videokampagne zur Wiedereröffnung der Gastronomie und Hotellerie
„Sobald feststeht, wann Gastronomie und Hotellerie wieder ihre Tore öffnen dürfen, werden wir für alle Sparten Social-Media-Clips produzieren und über eine überregionale Kampagne unsere Betriebe darstellen, um Gäste nach Forchheim zu locken“, kündigt Nico Cieslar an.

Digitale Vorstellung der Sehenswürdigkeiten

Gästeführungen dürfen bis auf weiteres leider nicht stattfinden. „Gerade jetzt ist es deshalb wichtig, kreative, nachhaltige Wege im Destinationsmarketing einzuschlagen“, erläutert Cieslar weiter, „wir werden die schönsten Ecken und Sehenswürdigkeiten unserer Stadt mit der Kamera einfangen und unsere Gästeführer erklären dazu die wichtigsten geschichtlichen Hintergründe. Die Aufnahmen werden dann auf www.forchheim-erleben.de und auf unseren Social-Media-Kanälen präsentiert.“

Autor:

Roland Rosenbauer aus Forchheim

Webseite von Roland Rosenbauer
Roland Rosenbauer auf Facebook
Roland Rosenbauer auf Instagram
Roland Rosenbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen