Ab dieser Woche sind die Jüdischen Museen in Franken wieder geöffnet
Das Museums-Team freut sich auf ein Wiedersehen

Jüdisches Museum Fürth
3Bilder

REGION (pm/ak) - #zaytgesunt ist eines von vielen social media- und Online-Angeboten, die das Jüdische Museum Franken während der Schließung ins Leben gerufen hat, um die Schließzeit zu überbrücken. Nun darf das Museum seine Häuser in Fürth, Schnaittach und Schwabach ab dieser Woche wieder eröffnen.

Mit Ausnahme von Fürth werden alle regulären Öffnungszeiten wieder aufgenommen. In der Kleeblattstadt wurden allerdings die Öffnungszeiten auf Donnerstag bis Sonntag geändert.

„In Fürth wollen wir erst beobachten, wie die Wiedereröffnung angenommen wird. Darüber hinaus finden bis auf Weiteres keine Schulführungen mehr statt, so dass die Wiederaufnahme der regulären Öffnungszeiten von Dienstag bis Sonntag vorerst keinen Sinn macht,“ so Museumsleiterin Daniela F. Eisenstein.

Wie in Geschäften und Läden gelten im Museum dieselben Hygiene- und Verhaltensregeln, die zum Schutz aller dienen: Maskenpflicht, Handdesinfektion und Abstandsregeln. Auch Hands-On-Gegenstände, Gästebücher, Touchscreens und Kopfhörer dürfen nicht mehr zum Einsatz kommen.

Das Jüdische Museum Franken in Fürth wird im Juni die Wechselausstellung mit dem passenden Titel: „L’chaim – Auf das Leben!“ eröffnen. In Schnaittach wurde die für Mai geplante Ausstellung „Poesie der heilen Welt“ auf das Jahr 2021 verschoben. Das Synagogengassenfest in Schwabach, das im Rahmen der Hinterhoftage stattfinden sollte, musste abgesagt werden. Zur Zeit arbeiten die Kuratorinnen auf Hochtouren an einer Alternativausstellung für Schnaittach, die sich mit Krisen, Krankheit, Tod und Gesundheit beschäftigen soll.
Wie es nun mittel- und langfristig nach der Krise weitergeht? So Eisenstein hierzu: „Wir müssen innehalten und unsere Räume neu denken. Es müssen Räume sein, in denen wir künstlerische und intellektuelle Kräfte bündeln und das aktuell Geschehene dokumentieren und reflektieren. In der Nachbearbeitung der Folgen dieser Krise werden kulturelle Einrichtungen (wieder) systemrelevant werden. Der Direktor des Reina Sofia Museums Manuel Borja-Villel beschrieb in einem Interview treffend worauf es in Zukunft ankommen wird: „to imagine new worlds in which caring for other people and other species should be central.“

Wiederöffnungstermine und Öffnungszeiten während der Corona-Pandemie:
Fürth: Wiederöffnung am Do, den 14.5.2020 | Öffnungszeiten: Do-So, 10-17 Uhr
Schnaittach: Wiedereröffnung am Sa, den 16.5.2020 | Öffnungszeiten: Sa-So, 12-17 Uhr
Schwabach: Wiedereröffnung am So, den 17.5.2020 | Öffnungszeiten: So, 12-17 Uhr

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen