Corona-Durchfahrt-Teststation in Fürth nahm ihren Betrieb auf
Virustest am Autofenster

Fürths OB Dr. Thomas Jung (r.) und Landrat Matthias Dießl nahmen die Corona-Drive Through-Teststation in Betrieb und informierten bei dieser Gelegenheit über den Ablauf.
4Bilder
  • Fürths OB Dr. Thomas Jung (r.) und Landrat Matthias Dießl nahmen die Corona-Drive Through-Teststation in Betrieb und informierten bei dieser Gelegenheit über den Ablauf.
  • Foto: tom
  • hochgeladen von Tom Schreiner

FÜRTH (pm/tom) - Die Stadt und der Landkreis Fürth haben für die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB) eine sogenannte Corona-Drive Through-Station errichtet, die am Montag, 30. März ihren Betrieb aufnahm.

Das Prinzip der Station, die auf dem ehemaligen Höffner-Gelände an der Seeacker-Straße aufgebaut wurde, ist denkbar einfach: Personen mit einem Berechtigungsschein fahren mit ihrem Auto an der Station vor, wo Ärzte und Helfer direkt am Wagen durch das geöffnete Fenster einen Abstrich vornehmen. Die Teststäbchen werden anschließend an das zuständige Labor geschickt. Das Ergebnis des Tests erhalten die getesteten Personen dann innerhalb weniger Tage telefonisch.
Die Teststation ist von Montag bis Freitag jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet und besteht aus insgesamt vier Fahrspuren, von denen aktuell zwei geöffnet sind. Auf jeder Spur können bis zu 40 Personen in der Stunde getestet werden, sodass – bei Vollbetrieb – täglich bis zu 500 Test durchgeführt werden können.
Wie Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung und Landrat Matthias Dießl bei der Inbetriebnahme noch einmal nachdrücklich betonten, ist die Durchfahrt-Teststation ausschließlich für Personen aus der Stadt und dem Landkreis vorgesehen, die vom Hausarzt oder dem ärztlichen Bereitschaftsdienst der KVB (Telefon 116 117) eine Bestätigung zur Abstrich-Entnahme erhalten haben. Keinesfalls sollte man auf eigene Faust dort vorfahren oder gar zu Fuß erscheinen. Diese Personen werden vor Ort abgewiesen.

Autor:

Tom Schreiner aus Fürth

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen