Pate für E-Bike-Ladesäule am Scherbershof gefunden
Espresso, Kaffee oder Strom?

v.l. Erster Bürgermeister Kurt Krömer und Bauamtsleiter und Radverkehrsbeauftragter Wolfgang Schaffrien mit dem Inhaber der „macchiato Espressobar“ Fabio Sanna.
  • v.l. Erster Bürgermeister Kurt Krömer und Bauamtsleiter und Radverkehrsbeauftragter Wolfgang Schaffrien mit dem Inhaber der „macchiato Espressobar“ Fabio Sanna.
  • Foto: Stadt Stein / Maria Kapitza
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

STEIN (pm/ak) - Die Stadt Stein suchte Hilfe beim verwalten der E-Bike-Ladekabel für die Ladestation am Scherbershof, und wurde bei Fabio Sanna von der „macchiato Espressobar“ fündig.

Wer sein E-Bike an der Ladesäule am Scherbershof laden wollte, musste bisher sein eigenes Ladekabel mitbringen. Das ist nun anders: Ab sofort liegen zehn Ladekabel für verschiedene Akkusysteme in der „macchiato Espressobar“ in direkter Nähe zur Ladestation zur kostenlosen Ausleihe bereit - auch das Laden selbst ist kostenlos! Inhaber Fabio Sanna und seine Mitarbeiter unterstützen die Stadt Stein dabei, den Radverkehr in der Faberstadt wieder ein Stück voranzubringen.Die Ladekabel können Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 19 Uhr in der „macchiato Espressobar“, Hauptstraße 12, 90457 Stein, ausgeliehen werden. Bitte beachten Sie, dass montags keine Ausleihe möglich ist. Die Ladesäule befindet sich nahe der Hauptstraße 10, auf dem Brunnenplatz Scherbershof direkt neben dem Asugang des Parkhauses Feuerweg.

Und so einfach funktioniert es:
1. Fragen Sie Inhaber Fabio Sanna und seine Mitarbeiter nach den Ladekabeln. Suchen Sie das Kabel aus, das zu Ihrem Akku passt und leihen Sie es kostenlos aus! Hierfür müssen Sie lediglich Ihren Namen und Ihre Anschrift hinterlassen.

2. Schließen Sie das Ladekabel an Akku und Ladestation an, um den Ladevorgang zu starten.

3. Genießen Sie eine kleine Pause am Scherbershof oder erkunden Sie die umliegenden Sehenswürdigkeiten und Geschäfte.

4. Nach dem Ladevorgang geben Sie das Ladekabel in der „macchiato Espressobar“ wieder ab.An der Ladestation des Typs Point P4B der Firma bike-energy können bis zu vier Räder gleichzeitig geladen werden.

Folgende Ladekabel stehen zur Verfügung:
2 x Bosch (36V-DC, 5A)
2 x Yamaha (36V-DC, 5A)
2 x Impulse, Neodrive, Xion, Brose, Green Mover (alle 36V, 5,5A)
2 x Impulse (36V, 5,5A)
1 x Giant Y (36V, 5A)
1 x Bionix 48V (26V-DC, 3,4A)

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.