Ehrenkarten für Klassik-Ereignis zu gewinnen
Mit Übernachtung und Frühstück!

Das Händelfestspielorchester Halle musiziert auf historischen Instrumenten.
5Bilder
  • Das Händelfestspielorchester Halle musiziert auf historischen Instrumenten.
  • Foto: Gluck Festspiele
  • hochgeladen von Victor Schlampp

REGION (pm/vs) - Die Chancen stehen gut, dass es im Spätsommer klappt: Wegen der Corona-Pandemie vom Frühjahr 2021 auf den 16. bis 19. September verschoben, dürfen sich Freundinnen und Freunde klassischer Musik nun doch noch auf die Gluck-Festspiele 2021 freuen. Und das Beste daran: Für eine Veranstaltung verlost der MarktSpiegel zwei Ehrentickets.

Den richtigen Gewinn-Code finden Sie im MarktSpiegel-Newsletter "Daily M" - einfach unten kostenlos abonnieren.
Keine Registrierung notwendig - Noch nie war gewinnen so einfach!

Wie lautet der geheime Gewinn-Code für das "Gipfeltreffen"?

Es geht dabei um das „Gipfeltreffen Händel und Gluck“ mit Vokal- und Instrumentalwerken der beiden bedeutenden Barockkomponisten, das am Sonntag, 19. September, 17 Uhr, in Lehrberg bei Ansbach aufgeführt wird. Veranstaltungsort ist die Evenscheune „Kornspeicher“, die zum großzügigen Areal des Hotels Dorfmühle - Untere Hindenburgstraße 22 - gehört.

Folgende Werke stehen auf dem Programm:
• Von Georg Friedrich Händel: Overtüre zu „Giulio Cesare in Egitto“, die Arie „Non Sarà poco“ aus der Oper Atalanta, das Concerto grosso in G sowie Die Arie „Quella flamma“ aus der Oper Arminio.
• Von Willibald Gluck: Sinfonia aus der Oper Antigono, aus der gleichen Oper die Arie der Berenice aus der Szene „Bernice, che fai“ sowie die Arie „Care pupille“ aus der Oper Tigrane.
Als Sopran konnte der junge Ausnahmesänger Samuel Mariño gewonnen werden. Unter der Leitung von Prof. Michael Hofstetter musiziert das Händelfestspielorchester Halle auf historischen Instrumenten.
Der MarktSpiegel verlost zwei Ehrentickets. Enthalten ist außerdem eine Übernachtung im Hotel Dorfmühle (von Sonntag, 19. auf Montag, 20. September) inklusive Frühstück am Montagmorgen.

Historischer Hintergrund

Am 25. März 1746 erlebte London ein Gipfeltreffen von historischem Ausmaß: Händel und Gluck gaben ein gemeinsames Benefizkonzert zugunsten in Not geratener Musiker. Diese einzigartige musikalische Begegnung lässt nun das Konzert mit Samuel Mariño und dem Händelfestspielorchester Halle unter Michael Hofstetter wiederaufleben, mit einigen Arien aus dem erhaltenen Programm dieses musikhistorischen Ereignisses. Zu erleben sind durchwegs selten gespielte Werke: Entdeckungen, die dem jungen Venezolaner Mariño wie auf den Leib geschrieben sind.
Weitere Informationen zu den Gluck-Festspielen, den Aufführenden und dem Programm sowie zum Ticketverkauf gibt es HIER


Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen