Auch dieses Jahr muss der Stadtstrand dem Bardentreffen weichen
600 Tonnen feinster Kaolinsand werden verschenkt!

Die Realisierung des Stadtstrandes ist ein erheblicher Aufwand. Der feine Kaolinsand wird jedes Jahr per LKW auf die Insel Schütt geliefert. Beim Schippen hat auch schon Bürgermeister Christian Vogel (l.) dem Stadtstrand-Team mit Lorenz Kalb (Mitte) und Kurt Grauberger geholfen.
  • Die Realisierung des Stadtstrandes ist ein erheblicher Aufwand. Der feine Kaolinsand wird jedes Jahr per LKW auf die Insel Schütt geliefert. Beim Schippen hat auch schon Bürgermeister Christian Vogel (l.) dem Stadtstrand-Team mit Lorenz Kalb (Mitte) und Kurt Grauberger geholfen.
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (nf) - Keine Panik! Noch bis 21. Juli läuft der herrliche Nürnberger Stadtstrand mit Sommer-Aktionen wie Zumba (13. Juni), Headphoneparty (800 Kopfhörer stehen zum Abtanzen zur Verfügung, 21. Juni) oder dem beliebten Salsa tanzen (mit Tanzlehrern, 16. und 30. Juni). Doch im Juli ist Schluss. Wie gehabt und von vielen bedauert, muss der Stadtstrand dann erneut dem Bardentreffen weichen. 

Das Nürnberger Bardentreffen dauert zwar nur drei Tage (26. bis 28. Juli), doch für den Festivalplatz auf der Insel Schütt wurde bisher noch kein Ausweichstandort gefunden. Die Insel Schütt ist mit einer Gesamtfläche von rund 8.000 Quadratmeter so groß wie der Hauptmarkt und ein bedeutsamer Punkt in der Festivallogistik: Die Hälfte aller Food und Non-Food-Stände des gesamten Festivals finden dort Platz, zudem werden im Backstagebereich noch rund 1.000 warme Essen für Musiker und Team zubereitet. Zum Bardentreffen kommen jährlich etwa 200.000 Besucher. 

Doch diese drei Tage verhindern,  dass der Stadtstrand auch in den Sommerferien für die Nürnberger und die vielen Besucher von außerhalb geöffnet bleiben kann. Bis jetzt scheint keine Lösung in Sicht. Schade für alle, die nicht verreisen können. Das Beach-Vergnügen fällt damit für alle Daheim-Gebliebenen flach. Bedeutet: neben den anderen aufwändigen Aufbauten, müssen auch die 600 Tonnen Kaolinsand wieder weggeschafft werden. Wie jedes Jahr verschenkt das Stadtstrand-Team den Sand beispielsweise an Sportvereine oder Pferdebesitzer.
Wer die Chance ergreifen möchte, kann eine Abholung vereinbaren. 
Infos, Kontakt unter: 

www.sommer-in-der-city.com
www.stadtstrand-nuernberg.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen