„Die Süßheims. Jüdische Bürger, Politiker, Wissenschaftler in Bayern“

NÜRNBERG (pm/nf) - Im September 2015 jährt sich zum 80. Mal die Verkündung der „Nürnberger Gesetze“. Damit begann die legalisierte Ausgrenzung und Verfolgung jüdischer Deutscher, so auch der Familie Süßheim. Eine Foyerausstellung des Stadtarchivs zeigt vom 6. Juli bis 30. Oktober 2015 die Geschichte von drei Generationen dieser Familie, die durch den Hopfenhandel zu Wohlstand gelangte, vom 19. Jahrhundert bis zu deren Flucht in der NS-Zeit und ihrem Neuanfang in den USA und England.

Zu den prominentesten Vertretern der jüdischen Familie zählen Dr. Dr. Max Süßheim, Landtagsabgeordneter und Nürnberger Stadtrat, und sein Großvater mütterlicherseits, Dr. David Morgenstern, ebenfalls Landtagsabgeordneter und Fürther Stadtrat.

Neben deren Biographien wird in der Ausstellung auch die Zerschlagung der Süßheimschen Buch- und Kunstsammlungen im „Dritten Reich“ skizziert. Im Zuge des Zwangsverkaufs der Süßheimschen Sammlungen gelangte eine neuzeitliche Handschrift 1941 in städtischen Besitz. Deren Provenienz konnte durch die Forschungen des Stadtarchivs im Jahr 2014 geklärt werden. Daraufhin nahm das Archiv Kontakt zur Tochter des ehemaligen Eigentümers auf, die sich bereit erklärte, die Handschrift dem Archiv als Leihgabe zu Forschungszwecken zu überlassen. Bei der Ausstellungseröffnung kommt es zur offiziellen Vertragsunterzeichnung zwischen der Stadt Nürnberg und der Familie Süßheim.

www.stadtarchiv.nuernberg.de
Stadtarchiv, Norishalle, Marientorgraben 8

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.