95 Prozent der Fahrgäste mit Maske unterwegs
Maskenpflicht: Positive Bilanz der VAG

Die VAG wird auch in den nächsten Tagen die Fahrgäste motivieren, den Mund-Nase-Schutz zu tragen. Seit 27. April fährt sie wieder 95 Prozent ihres Angebote nach Jahresfahrplan. In den Fahrzeugen war über den Tag ausreichend Platz.
2Bilder
  • Die VAG wird auch in den nächsten Tagen die Fahrgäste motivieren, den Mund-Nase-Schutz zu tragen. Seit 27. April fährt sie wieder 95 Prozent ihres Angebote nach Jahresfahrplan. In den Fahrzeugen war über den Tag ausreichend Platz.
  • Foto: VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg/Claus Felix
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Die VAG  kann für den ersten Tag der Maskenpflicht im ÖPNV (27. April 2020) eine positive Bilanz ziehen. Der überwiegende Teil der Fahrgäste in den Bussen, Straßen- und U-Bahnen war mit Masken, wenige mit Schals unterwegs. „Wir schätzen, dass über 95 Prozent unserer Fahrgäste eine Maske getragen haben. Damit können wir für den ersten Tag mehr als zufrieden sein“, sagt VAG-Betriebsleiter Andreas May.

„Die wenigen, die keine Maske an den Bahnsteigen, Haltestellen oder in den Fahrzeugen getragen haben, hatten es schlicht vergessen oder haben es trotz der intensiven Berichterstattung in den Medien nicht mitbekommen.“ Einige wenige, so May, hätten noch nicht verinnerlicht, wie genau der Mund-Nase-Schutz getragen werden muss.

Wo im ÖPNV besteht Maskenpflicht?

Der Mund-Nase-Schutz ist grundsätzlich im ÖPNV, an den Haltestellen von Bus und Straßenbahn sowie in den U-Bahnhöfen und in den Fahrzeugen zu tragen. In den U-Bahnhöfen ist die Maske spätestens vor dem Entwerter anzulegen. Idealerweise bleibt sie aber auch schon auf dem Weg in die U-Bahn bzw. in den Verteilergeschossen über Mund und Nase. An den Oberflächenhaltestellen müssen alle Fahrgäste, die direkt im Haltebereich bzw. in überdachten Wartehallen stehen, mit einer Maske warten. In den Fahrzeugen, egal, ob U-Bahn, Straßenbahn oder Bus bleiben die Masken auf, auch dann, wenn man alleine sitzt.

Wie ist der Mund-Nase-Schutz zu tragen?

Der Mund-Nase-Schutz ist in jedem Fall über Mund und Nase zu tragen. Nur dann erfüllt der Mund-Nase-Schutz auch seine eigentliche Aufgabe, nämlich andere vor einer Tröpfcheninfektion zu schützen. Es ist nicht erlaubt, ihn auf Halbmast zu schieben, also die Nase frei zu lassen. Genauso wenig ist es gestattet, ihn abzunehmen, um am Bahnsteig der U-Bahn oder an einer Haltestelle an der Oberfläche – wie gewohnt – das Frühstück einzunehmen oder ein Eis zu schlecken. Dafür ein paar Minuten an der Oberfläche, abseits der Haltestelle, reservieren und in Ruhe genießen.
Insgesamt bietet die VAG seit 27. April rund 95 Prozent ihres Fahrtenangebotes nach Jahresfahrplan. Sie rechnet in den nächsten Tagen mit einem langsamen Anstieg der Fahrgastzahlen. Und sie ist überzeugt davon, dass es in einigen Tagen tatsächlich nur noch einzelne Fahrgäste ohne Mund-Nase-Schutz geben wird.

Die VAG wird auch in den nächsten Tagen die Fahrgäste motivieren, den Mund-Nase-Schutz zu tragen. Seit 27. April fährt sie wieder 95 Prozent ihres Angebote nach Jahresfahrplan. In den Fahrzeugen war über den Tag ausreichend Platz.
Die VAG wird auch in den nächsten Tagen die Fahrgäste motivieren, den Mund-Nase-Schutz zu tragen. Seit 27. April fährt sie wieder 95 Prozent ihres Angebote nach Jahresfahrplan. In den Fahrzeugen war über den Tag ausreichend Platz.
Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen