Ab 2020 um 7,5 Prozent
Stadt Nürnberg senkt die Abfallgebühren

Ab dem Jahr 2020 soll die Abfallgebühr zum zweiten Mal hintereinander, diesmal um 7,5 Prozent, gesenkt werden.
  • Ab dem Jahr 2020 soll die Abfallgebühr zum zweiten Mal hintereinander, diesmal um 7,5 Prozent, gesenkt werden.
  • Foto: © Kzenon/stock.adobe.com
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit Ablauf des aktuellen Kalkulationszeitraums zum Ende des Jahres 2019 ist vom Stadtrat ein neuer Bemessungszeitraum und eine neu kalkulierte Abfallgebühr zu beschließen. Der Werkausschuss Abfallwirtschaftsbetrieb Stadt Nürnberg (ASN) wird sich in der Sitzung am Mittwoch, 17. Juli 2019, mit dieser Thematik befassen.

Die in den letzten Jahren stabile Entwicklung der betrieblichen Abläufe beim ASN hat, bei gleichzeitig guten wirtschaftlichen Bedingungen, zunächst ab 2019 eine deutliche Senkung der Verbrennungsgebühr in der Müllverbrennungsanlage (MVA) um knapp 19 Prozent ermöglicht. Die gesunkenen Behandlungskosten in der MVA beeinflussen als Kostenposition „Aufwand für die Abfallbeseitigung“ wesentlich die von der Bürgerschaft zu zahlende Abfallgebühr. Darüber hinaus konnten trotz wachsender Bevölkerungszahl Optimierungspotenziale bei der Sammlung von Abfällen umgesetzt werden. Dies führt insgesamt dazu, dass ab dem Jahr 2020 die von der Bürgerschaft zu entrichtende Abfallgebühr zum zweiten Mal hintereinander, diesmal um 7,5 Prozent, gesenkt werden kann.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen