Autobahndirektion Nordbayern

Beiträge zum Thema Autobahndirektion Nordbayern

Lokales
Treffen an der Lärmschutzwand: Joachim Herrmann (Mitte) und Reinhard Pirner standen den zahlreich erschienenen Anwohnern und Gewerbetreibenden Rede und Antwort. Foto: © U. Müller

Lärm trotz Schutzwand: Joachim Herrmann versprach genervten Anwohnern Abhilfe

ERLANGEN (mue) - Da, wo der Frankenschnellweg (A73) auf die A3 abzweigt, steht seit geraumer Zeit ein „Stein des Anstoßes“ in Form einer Lärmschutzwand, die für reichlich Wirbel bei den Anwohnern sorgt. Im Zuge des Autobahnausbaus, der auch einen dann zweispurigen Abzweig hinüber zur A3 vorsieht, tat sich für eben jene zweite Spur entsprechender Platzbedarf auf. Der bisherige, grün bewachsene Wall, der die Anwohner gegen den Autobahnlärm schützte, musste weichen. Alternativ ließ die...

  • Erlangen
  • 30.08.18
Lokales

Verbesserter Lärmschutz an der A73

ERLANGEN (pm/mue) - Der Freistaat Bayern und die Stadt Erlangen wollen die Untersuchungen zur Verbesserung des Lärmschutzes entlang der Autobahn A73 weiter vertiefen. Dies ist das Ergebnis einer gemeinsamen Besprechung mit Innenminister Joachim Herrmann, der Stadt Erlangen und der Autobahndirektion Nordbayern. Alle Beteiligten sind sich einig, dass eine Verbesserung des Lärmschutzes nicht bis zu einem Ausbau der Autobahn aufgeschoben werden könne. „Die Probleme, die der Lärm bei den Menschen...

  • Erlangen
  • 26.04.18
Lokales
Auf geht's! An den Scheren (von links): CSU-Urgestein Karl Freller, Reinhard Pirner (Autobahndirektion Nordbayern), SPD-MdB Martin Burkert, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU), CSU-MdB Michael Frieser, CSU-MdB Marlene Mortler und Nürnbergs Planungsreferent Daniel F. Ulrich. Foto: © Peter Maskow
13 Bilder

Ciao Stau! Weg ist das Nerv-Nadelöhr! Hier geben sie die ausgebaute A6 frei

NÜRNBERG (pm/mask) – Endlich! Ciao Stau! Schluss mit dem Nerv-Nadelöhr! Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) hat mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) die 6-streifige Ausbaustrecke der A6 zwischen den Autobahnkreuzen Nürnberg-Süd und Nürnberg-Ost für den Verkehr freigegeben. ,,Für Pendler, Fernfahrer und Urlauber bedeutet das auf der 5,7 Kilometer langen Ausbaustrecke einen besseren Verkehrsfluss und weniger Stau", betonte Herrmann. ,,Gleichzeitig...

  • Nürnberg
  • 09.08.17
Lokales
Neben den Fraßschäden liegt die schädliche Wirkung des Eichenprozessionsspinners in den gesundheitlichen Auswirkungen der Raupenhaare auf den Menschen. Diese Haare der Raupen führen beim Menschen zu Allergien.

100.000 Euro für die Bekämpfung der Raupen

Eichenprozessionsspinner wird abgesammelt NÜRNBERG (pm/nf) - Die mechanische Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners im Bereich der Autobahndirektion Nordbayern hat begonnen. Eine Fachfirma wird in den nächsten Wochen das Absammeln der verpuppten Raupen durchführen. Schwerpunkt für das Absammeln sind die Parkplätze an den folgenden Autobahnabschnitten: - Im Bereich der A3 zwischen den Anschlussstellen Erlangen West und Marktheidenfeld, - An der A73 zwischen den Anschlussstellen...

  • Nürnberg
  • 17.07.14
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales

Lärmschutz wird verbessert

ERLANGEN (pm/mue) - Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann hat gute Nachrichten für die Anwohner der A 73 im Bereich Erlangen-Eltersdorf: „Zwischen dem Autobahnkreuz Fürth / Erlangen und der Anschlussstelle Fürth-Ronhof wird die Autobahndirektion Nordbayern heuer auf rund sechs Kilometern Länge in beiden Fahrtrichtungen einen lärmmindernden Fahrbahnbelag aufbringen. Dadurch wird sich die Lärmsituation für die Anwohner in Eltersdorf deutlich verbessern.“ Da auf der A 73 der...

  • Erlangen
  • 14.02.14
Anzeige
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.