Ausbau

Beiträge zum Thema Ausbau

Lokales
 Thomas Großnann, Geschäftsführer Sharegroup GmbH, (r.) und Matthias Vondran von scouter Carsharing in Nürnberg am Mobilpunkt U-Bahnhof Rennweg.

Neue Mobilpunkte an bevorzugten Standorten
Stadt richtet bis Juli weitere 22 Carsharing-Stationen ein

NÜRNBERG (pm/nf) - Im Juni 2019 hat das Verkehrsplanungsamt der Stadt Nürnberg mit der Umsetzung der zweiten Ausbaustufe der Mobilitätsstationen begonnen: Bis Juli 2019 werden weitere 22 Mobilpunkte neben den bereits seit 2016 in Betrieb befindlichen acht Stationen eröffnet. Die Stationen sind an der 2,70 Meter hohen Stele zu erkennen, die mit bunten Icons und dem Namen „mobilpunkt“ auf das in unmittelbarer Nähe bestehende Angebot von Carsharing und ÖPNV. An einzelnen Stationen wird...

  • Nürnberg
  • 12.06.19
Lokales
Die Fotomontage zeigt den geplanten Ausbau der Ostendstraße.

Zweite Linksabbiegerspur geplant ++ Baubeginn ab 2021
Planungen für den Ausbau der Ostendstraße haben begonnen

NÜRNBERG (pm/nf) - Für den Ausbauplan Ostendstraße zwischen Cheruskerstraße und Lechnerstraße hat die Stadtverwaltung die Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren an die Regierung von Mittelfranken übergeben. Durch den geplanten Ausbau werden der sanierungsbedürftige Pflasterbelag entfernt, die Straße neu begrünt und Rad- und Gehwege angelegt. Ein Rasengleis für die Straßenbahn vermindert den Lärm und die Unfallgefahr, erhöht die Zuverlässigkeit für die Fahrgäste und verbessert...

  • Nürnberg
  • 12.04.19
Lokales
Die Erler-Klinik - hier aus der Vogelperspektive - bekommt zwei zusätzliche OP-Säle.

In der Erler-Klinik entstehen zwei neue OP-Säle

NÜRNBERG (pm/vs) - Baustellenarbeiten am Kontumazgarten: In den nächsten Jahren werden auf dem Gelände der Erler-Klinik zusätzlich zwei neue OP-Säle – einer davon ein High-Tech-Hybrid-OP – entstehen. Damit erhöht sich die OP-Kapazität der orthopädisch-chirurgischen Fachklinik auf insgesamt 11 Säle. Zudem wird der perioperative Bereich erweitert, zum Beispiel wird es mehr Platz und Betten im Aufwachraum und auf der Intensivstation geben. Auch die ZSVA (zentrale Sterilgutversorgung) zieht um...

  • Nürnberg
  • 06.03.18
Lokales
Eingangsbereich des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände.

11 Millionen Euro Zuschuss für Ausbau des Dokumentationszentrums

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg hat beschlossen, das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände Anfang 2018 auszubauen. Die Gesamtkosten in Höhe von 15,3 Millionen Euro werden von Bund und Freistaat Bayern mit insgesamt elf Millionen Euro bezuschusst. Der Bund hat nun seinen Anteil in Höhe von sieben Millionen Euro aus dem Programm „Nationale Projekte des Städtebaus“ bewilligt.„Mit der nun gewonnenen Finanzierungssicherheit können wir beschleunigt in die Umsetzung einsteigen....

  • Nürnberg
  • 21.12.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Auf geht's! An den Scheren (von links): CSU-Urgestein Karl Freller, Reinhard Pirner (Autobahndirektion Nordbayern), SPD-MdB Martin Burkert, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU), CSU-MdB Michael Frieser, CSU-MdB Marlene Mortler und Nürnbergs Planungsreferent Daniel F. Ulrich. Foto: © Peter Maskow
13 Bilder

Ciao Stau! Weg ist das Nerv-Nadelöhr! Hier geben sie die ausgebaute A6 frei

NÜRNBERG (pm/mask) – Endlich! Ciao Stau! Schluss mit dem Nerv-Nadelöhr! Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) hat mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) die 6-streifige Ausbaustrecke der A6 zwischen den Autobahnkreuzen Nürnberg-Süd und Nürnberg-Ost für den Verkehr freigegeben. ,,Für Pendler, Fernfahrer und Urlauber bedeutet das auf der 5,7 Kilometer langen Ausbaustrecke einen besseren Verkehrsfluss und weniger Stau", betonte Herrmann. ,,Gleichzeitig...

  • Nürnberg
  • 09.08.17
Anzeige
Lokales
Gruppenfoto der DWSV-Vorstände und Ehrengäste (v.l.): Karl Freller, Walter Keilbart, Prof. Dr. Konrad Weckerle, Martin Staats, Dr. Oskar Schneider, Thomas Schmidt, Joachim Zimmermann, Tohmas Weierganz, Dr. Roland Fleck und Moderatorin Stefan Schmidts.
5 Bilder

25 Jahre Main-Donau-Kanal: Potenziale, Perspektiven und Defizite

1. Bayerischer Wasserstraßen- und Schifffahrtstag in Nürnberg
 NÜRNBERG (pm/nf) – Zum ersten Bayerischen Wasserstraßen- und Schifffahrtstag trafen sich kürzlich 120 Akteure rund um die Wasserstraße (Schifffahrt, Häfen, Verlader, Unternehmen, Kammern, Verbände, Tourismus, Politik, Verwaltung, Kommunen) aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Belgien, um sich miteinander zu vernetzen, Anstöße zur Weiterentwicklung der Wasserstraße zu geben und der Öffentlichkeit die...

  • Nürnberg
  • 19.07.17
Lokales
Die Flächen am ehemaligen Südbahnhof (Brunecker Straße) wären nach Beschlusslage der Staatsregierung der bevorzugte Standort für die neue Universität in Nürnberg.
3 Bilder

Ministerrat gibt Startschuss für Konzeption der neuen Universität Nürnberg

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle: „Strukturkommission unter Leitung des Präsidenten der TU München Prof. Dr. Wolfgang Herrmann erarbeitet Konzept für die neue Universität. Bayern setzt neue Maßstäbe für den Ausbau der Wissenschaft“ NÜRNBERG - Der Ministerrat gab heute den Startschuss für die Konzeption der neuen Universität Nürnberg und damit den Ausbau des Hochschulstandorts Nürnberg-Erlangen. Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle: „Mit dem Aufbau einer neuen Universität in...

  • Nürnberg
  • 04.07.17
Lokales

Streit um Ausbau des Frankenschnellweges: Kein schnelles Ende in Sicht

Neuerliches Gespräch um Frankenschnellweg-Ausbau NÜRNBERG (pm/nf) - Bei der Suche nach einer Einigung im Streit um den kreuzungsfreien Ausbau des Frankenschnellwegs zwischen Stadt und Bund Naturschutz (BN) ist kein schnelles Ende in Sicht. Ein neuerliches Sondierungsgespräch zwischen Bürgermeister Christian Vogel und BN- Landesgeschäftsführer Peter Rottner im Nürnberger Rathaus am Montag, 11. Juli 2016, ist nach dreieinhalb Stunden ohne konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Die beiden...

  • Nürnberg
  • 12.07.16
Lokales
Bei herrlichem Frühjahrswetter machte Peter Daniel Forster, Reinhard Pirner, Karl Freller, Dorothee Bär, Joachim Herrmann, Volker Bauer und Matthias Thürauf (v.l.) der Spatenstich viel Freude.

Der langersehnte Ausbau der A6 bei Schwabach kann beginnen

SCHWABACH (pm/vs) - Der Spatenstich für den lang ersehnten sechsspurigen Ausbau der A6 im Bereich Schwabach ist erfolgt: Das 6,2 Kilometer lange Teilstück der hochfrequentierten Autobahn soll, wenn der Zeitplan eingehalten wird, bis 2019 um zwei Spuren erweitert werden. Mit dem Ausbau geht auch ein umfangreicher Lärmschutz einher. Die Parlamentarische Staatssekretärin im Verkehrsministerium, Dorothee Bär, und der bayerische Innenminister Joachim Herrmann kamen zum symbolischen Startschuss des...

  • Schwabach
  • 25.04.16
Lokales
Freudige Gesichter beim Spatenstich (v.l.): Mitarbeiter der Fa. Wenzel Bau, Manfred Kosmann und Markus Sand Telekom, Geschäftsleiter Frank Städler, Bgm. Robert Pfann und Thoma Braun, Telekom.

Startschuss für schnelles Internet in Schwanstetten

SCHWANSTETTEN (pm/vs) - Jetzt geht‘s los: Die Telekom hat mit dem Ausbau von schnellen Internetanschlüssen in Schwanstetten begonnen. 150 Haushalte in den Ortsteilen Furth, Harm und Mittelhembach können im 4. Quartal 2016 Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde) nutzen. „Die Telekom wird rund 2,5 Kilometer Glasfaser verlegen und 3 Multifunktionsgehäuse aufstellen oder mit neuer Technik ausstatten. Das Netz wird dann so leistungsstark sein, dass Telefonieren,...

  • Landkreis Roth
  • 15.04.16
Lokales
Im Beisein von Uwe Zwick aus dem Fachgebiet Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung (2.v.r.) und Bernd Kohlbauer (l.) unterzeichneten Marion Thüngen (Telekom) und Bürgermeister Benedikt Bisping den Kooperationsvertrag.

Stadt Lauf und Telekom unterzeichnen Kooperationsvertrag

Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes in den Ortsteilen kann nun beginnen LAUF (pm/nf) - Nach einem parteiübergreifenden Beschluss des Laufer Stadtrats und der Förderzusage der Landesregierung für den geplanten Breitbandausbau in Lauf und den Ortsteilen, konnte mittlerweile auch der Kooperationsvertrag mit der Deutschen Telekom unterzeichnet werden. Bis 2017 soll der Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes in den Ortsteilen Bullach, Simonshofen, Beerbach, Neunhof, Tauchersreuth, Hub,...

  • Nürnberger Land
  • 04.02.16
Lokales
Die N-ERGIE selbst hat ihren Fuhrpark um jeweils fünf VW e-up!s und e-Golfs erweitert. Claudia Heinrich, Leiterin des Fuhrparks bei der N-ERGIE, und Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender der N-ERGIE, beim Pressetermin im Januar 2015. Jetzt soll die Ladeinfrastruktur im Jahr 2016 weiter ausgebaut werden. Momentan können Elektrofahrzeuge an insgesamt 64 Stationen in 30 Orten geladen werden.

Umrüstung auf Ladesäulen der neuen Generation in Nürnberg

Ausbau und Modernisierung der regionalen Ladeinfrastruktur NÜRNBERG (pm/nf) - Ein wesentlicher Baustein, um die Klimaschutzziele in Deutschland zu erreichen, ist der Ausbau der umweltfreundlichen Elektromobilität. In Nordbayern treiben die N-ERGIE und ihre Partner deshalb den Ausbau einer modernen Infrastruktur voran, wie in einer Presseinformation mitgeteilt wird. Allein 2015 entstanden 33 neue Lademöglichkeiten, die in den Ladeverbund Franken+ integriert wurden. Elektrofahrzeuge können...

  • Nürnberg
  • 22.01.16
Lokales
Landrat Armin Kroder und Claudia Lehnerer, Projektleiterin der Transferagentur in der Metropolregion, unterzeichnen die Zielvereinbarung im Beisein der Mitglieder des Ausschusses für Kreisentwicklung.

Landkreis Nürnberger Land erhält Unterstützung beim Ausbau des Bildungsmanagements

REGION (pm/nf) - Das Nürnberger Land arbeitet an seiner Zukunft als Bildungsstandort im Rahmen der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Per Unterschrift vereinbarte Landrat Armin Kroder jetzt eine zielführende Zusammenarbeit seiner Verwaltung mit der Transferagentur Bayern. Mit Hilfe der Transferagentur stellt der Bund den bayerischen Kommunen bundesweit vorhandenes Expertenwissen zum Aufbau eines datengestützten Bildungsmanagements zur Verfügung. Am 30. November 2015 unterschrieb Landrat...

  • Nürnberg
  • 02.12.15
Lokales

Nächster Gerichtstermin in Sachen Frankenschnellweg

NÜRNBERG (pm/nf) - Nächste Runde in der juristischen Auseinandersetzung um den kreuzungsfreien Ausbau des Frankenschnellwegs: Der Termin für die mündliche Verhandlung beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) in München ist auf Dienstag, 27. Oktober 2015, festgelegt worden. Verhandelt wird in einem Sitzungssaal des Verwaltungsgerichts München. In dieser mündlichen Verhandlung wird beiden Parteien die Möglichkeit gegeben, ihre Argumente vorzutragen. Die Stadt Nürnberg hält an ihrem...

  • Nürnberg
  • 26.08.15
Lokales
Da war die Welt noch in Ordnung: Der Vize-Präsident der Autobahndirektion Nordbayern, Helmut Arndt, Karl Freller MdL (CSU), Michael Frieser MdB (CSU), Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU), Martin Burkert MdB (SPD), Bürgermeister Christian Vogel (SPD) sowie Dagmar Wöhrl MdB (CSU) beim Spatenstich für den Teilausbau zwischen den Kreuzen Nürnberg-Süd und Nürnberg-Ost.
3 Bilder

BAB 6-Ausbau: Geht Karl Frellers Traum nach 25 Jahren in Erfüllung?

SCHWABACH (vs) - Beifall von CSU und SPD für den Beschluss des Bundesverkehrsministeriums, die Autobahn BAB 6 zwischen den Anschlussstellen Schwabach-West und Roth sechsspurig auszubauen. Schwabachs Oberbürgermeister Matthias Thürauf bedankte sich bei den Bundestagsabgeordneten Martin Burkert (SPD) und Michael Frieser (CSU), die zuletzt beim Spatenstich für den A6-Ausbau bei Nürnberg eindringlich an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) appelliert hatten, „grünes Licht“ für das...

  • Schwabach
  • 22.07.15
Lokales

Ausbau des Frankenschnellwegs startet frühestens 2016

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit dem kreuzungsfreien Ausbau des Frankenschnellwegs ist nicht vor dem Frühjahr 2016 zu rechnen. „Wir werden erst anfangen zu bauen, wenn über die Rechtmäßigkeit des Planfeststellungsbeschlusses abschließende Rechtsklarheit herrscht“, sagte Bürgermeister Christian Vogel heute, Mittwoch, 21. Januar 2015. Im Jahr 2015 werde deshalb nicht mit den vorbereitenden Maßnahmen, etwa den Verlegungen der Sparten Wasser, Abwasser, Leitungen und Kabel begonnen werden. Der Bayerische...

  • Nürnberg
  • 21.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.