Bewegung

Beiträge zum Thema Bewegung

Ratgeber
Auch im Alter ist regelmäßiges Training wichtig für die Gesundheit.

WHO stellt neue Studien vor
21 Minuten Bewegung am Tag müssen sein!

REGION (dpa) - Über 25 Prozent der Erwachsenen und rund 80 Prozent der Jugendlichen bewegen sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht genug. Auch in Zeiten von Corona-Lockdowns sei sportliche Betätigung wichtig, schreibt die WHO in ihren neuen Richtlinien zu körperlichen Aktivitäten: "Jede Bewegung zählt", so WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. "Wir müssen uns alle jeden Tag bewegen, auf sichere und kreative Weise." Minimum 21 Minuten am TagFür Erwachsene empfiehlt die WHO...

  • Bayern
  • 26.11.20
MarktplatzAnzeige
Als Ausgleich zum Lernen daheim gibt es jetzt "Henriettas bewegte Schule" – so kommt das Lieblingsfach Sport auch zuhause nicht zu kurz!
2 Bilder

AOK-Bewegungsprogramm für Zuhause
Henriettas bewegte Schule: Lieblingsfach Sport auch zuhause möglich

Gerade Grundschüler haben viel Spaß an Bewegung. Doch derzeit sind sie darin sehr eingeschränkt, weil sie Spiel- und Sportplätze in Zeiten von Corona nicht nutzen können. Abhilfe schafft nun ein AOK-Bewegungsprogramm für Zuhause. „Das ‚Henrietta-Training‘ bietet abwechslungsreiche und einfach umsetzbare Sportübungen, die Ausdauer, Kraft und Koordination fördern“, so Stefan Schumann, AOK Sportexperte in Nürnberg. Anleitungen für Eltern und Kinder Auf dem YouTube-Kanal „Henrietta & Co“ hat die...

  • Bayern
  • 05.05.20
Ratgeber
Auch viel Bewegung kann helfen, das Bindegewebe straff zu halten. Foto: pixabay.com/akz-o

Tipps für ein straffes Bindegewebe

(akz-o/mue) - Auch jüngere Frauen können Probleme mit Cellulite haben. Ein Wundermittel dagegen gibt es nicht. Der beste Effekt ergibt sich wahrscheinlich durch eine Kombination aus Training, Ernährung, äußeren Anwendungen und speziellen Arzneimitteln. Schutz und Stabilität Das Bindegewebe ist im ganzen Körper präsent. Es bietet Schutz und Stabilität, zugleich ist es elastisch und zugfest. Zwischen den Zellen füllt es die Räume auf wie Schaumstoff. Leider können mit den Jahren Elastizität,...

  • Nürnberg
  • 13.09.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Je entspannter man mit den Wechseljahren umgeht, desto besser lässt sich diese Zeit meistern. Foto: contrastwerkstatt/fotolia.com/akz-o

Entspannt durch die Wechseljahre

(akz-o/mue) - Die Wechseljahre einer Frau sind keinesfalls eine Krankheit – auch wenn sich die damit verbundenen Beschwerden für die Betroffenen manchmal genauso anfühlen. Hitzewallungen zu den ungünstigsten Gelegenheiten, Schlafstörungen, die die Nacht zum Tag machen, aber auch Stimmungsschwankungen, innere Unruhe und Reizbarkeit sind die klassischen Symptome, die vielen Frauen schwer zu schaffen machen. Etwa jede zehnte Frau befindet sich in den Wechseljahren und drei Viertel davon spüren das...

  • Nürnberg
  • 13.09.18
Anzeige
Ratgeber
Mit Bewegung hält man die Gelenke geschmeidig – und sich selbst dadurch fit. Foto: Maiwolf/gettyimages/akz-o

Gelenkschmerzen richtig behandeln

(akz-o/mue) - Knie und Hüfte schmerzen bei jedem Schritt, der Ellenbogen lässt sich kaum durchstrecken und die Schulter ist nur eingeschränkt belastbar: Nicht nur ältere Menschen kennen diese Beschwerden. Wenn Gelenke schmerzen wird der Alltag spürbar beeinträchtigt – fast die Hälfte der Menschen über 45 Jahre klagen über Schmerzen in den Gelenken, und mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der Betroffenen. Doch welche Arten von Gelenkschmerzen gibt es eigentlich, wie entstehen sie und was kann...

  • Nürnberg
  • 16.03.17
Ratgeber
Auch Bewegung ist ein guter Weg, die innere Anspannung zu lindern: Durch körperliche Aktivität baut der Körper Stresshormone ab – die beste Voraussetzung für Erholung. Foto: © Aleksei Nabokov / Fotolia.com

Strategien gegen den Stress

(akz-o/mue) Endlich Feierabend! Für die meisten Berufstätigen beginnt jetzt die schönste Zeit des Tages, die sie mit Hobbies oder im Kreise ihrer Lieben verbringen. Doch davon können viele Frauen nur träumen: Anstatt sich nach anstrengenden Stunden im Büro entspannt zurück zu lehnen, kümmern sie sich bis spät abends um Haushalt und Familie. Experten unterscheiden zwischen akutem Stress und Dauerstress. „Akuter Stress tritt zum Beispiel auf, wenn wir eine Prüfung ablegen müssen. Er geht rasch...

  • Nürnberg
  • 20.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.