Borkenkäfer

Beiträge zum Thema Borkenkäfer

Panorama
Ein alarmierendes Warnsignal: Diese stattliche Rotbuche in der südlichen Oberpfalz hat schon den Großteil ihrer Blätter verloren. Das wird vermutlich ihr Todesurteil sein.

Bei der aktuellen Rekordhitze lechzt der Wald nach Wasser
Jetzt sterben auch die Buchen!

REGION (pm/vs) - Die Folgen der viel zu trockenen Jahre 2018 und 2019 auf den Waldbestand in Bayern und Franken nehmen nach Auskunft der Landesbundesbundes für Vogelschutz (LBV) immer dramatischere Ausmaße an. Jetzt sind in zunehmenden Maße auch Laubbäume. Selbst die heimische und eigentlich recht robuste Buche hält die Trockenheit nicht mehr aus. Wer etwa mit der S-Bahn von Roth nach Nürnberg jeden Tag zur Arbeit fährt, kann den Todeskampf der Bäume miterleben. Bei immer mehr Laubbäumen...

  • Mittelfranken
  • 25.07.19
Panorama
Der Blick unter die Rinde einer gefällten Kiefer zeigt, dass der Borkenkäfer hier ganze Arbeit geleistet hat. Aufgrund der Trockenheit breitet sich der Schädling explosionsartig aus.

IG BAU warnt vor drastischen Folgen für die Waldwirtschaft
Gibt der Tropensommer 2019 den mittelfränkischen Nadelbäumen den Rest?

REGION (pm/vs) - Den sogenannten „sauren Regen“ in den 80er Jahren haben sie überlebt, doch die zunehmende Hitze und Trockenheit könnte einem Großteil der heimischen Nadelbäume den Rest geben. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Mittelfranken schlägt Alarm. „Nach dem Hitze-Jahr 2018 fehlt auch in diesem Sommer bislang der nötige Regen. Gerade heimische Fichten leiden unter dem sogenannten Dürre-Stress. Die Bäume sind Schädlingen wie dem Borkenkäfer fast schutzlos ausgeliefert“, sagt die...

  • Mittelfranken
  • 23.07.19
Lokales
Nicht immer schön, im Falle des Falles aber leider nicht zu ändern: Bei Borkenkäferbefall sind zumeist radikale Maßnahmen nötig. Foto: © dieter76 - fotolia
2 Bilder

Aufräumen nach dem Sturm

TENNENLOHE (pm/mue) - Er ist nur ein kleines, unscheinbares Insekt, und doch kann der Borkenkäfer enorme Schäden anrichten. „Unter günstigen Bedingungen vermehren sie sich sprunghaft und können ganze Waldbestände zum Absterben bringen. Zum Schutz der Bäume werden wir in den kommenden Wochen die DBU-Naturerbefläche Tennenlohe durchforsten“, informiert Christian Stoewer vom Bundesforstbetrieb Reußenberg. Als Förster ist er unter anderem zuständig für die Fläche der gemeinnützigen Tochter der...

  • Erlangen
  • 03.06.15
Ratgeber
Ein Befall mit Borkenkäfern muss sofort an die zuständigen Stellen gemeldet werden, damit der Schädling vernichtet werden kann.

Waldbesitzer in der Pflicht - Keine Gnade für den gefräßigen Borkenkäfer

REGION (pm/vs) - Auf Antrag der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft hat die Regierung von Mittelfranken eine erneute Anordnung zur Bekämpfung der Borkenkäfer, namentlich des Buchdruckers und des Kupferstechers erlassen. Die Anordnung ist am 22. März 2014 in Kraft getreten und gilt bis Ende des Jahres 2018. Die genannten Fichtenborkenkäfer sind die wichtigsten forstschädlichen Insektenarten in Bayern, ihre Überwachung und Bekämpfung erfordert alljährlich hohe Anstrengungen...

  • Schwabach
  • 25.03.14
Anzeige
Anzeige
Anzeige
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.