Alles zum Thema Brauchtum

Beiträge zum Thema Brauchtum

Freizeit & Sport
Ihr macht mit Euren Freunden coole Musik? - Bewerben können sich auch Jugendbands aus dem Lankreis Roth.
2 Bilder

Jetzt für den Jugendkulturpreis bewerben
Landrat Herbert Eckstein sucht junge Talente!

ROTH (pm/vs) -  „Ich bin mir sicher, dass dieser Landkreis viele junge Talente hat, von denen wir – noch – nichts wissen. Meldet Euch. Wir würden Euch gerne kennenlernen.“ Mit diesem Aufruf möchte Landrat Herbert Eckstein Kinder und Jugendliche ermuntern, sich für den „Jugendkulturpreis des Landkreises“ zu bewerben. Mit dieser Auszeichnung würdigt der Landkreis seit 1995 besondere Leistungen der jungen Generation aus den Bereichen Literatur, Musik, Brauchtums- und Denkmalpflege; ebenso...

  • Landkreis Roth
  • 06.03.19
Lokales
Aufreger: Für die Festzugnummern sollen künftig umfangreiche TÜV-Gutachten nötig sein.

Runder Tisch zum Kirchweih-Streit: Stadt will Brauchtum unterstützen

Runder Tisch zu den Nürnberger Kirchweihumzügen NÜRNBERG (pm/nf) - Miteinander statt übereinander zu reden, das war das Ziel eines dreistündigen Runden-Tisch-Gesprächs zu den Nürnberger Kirchweihumzügen. Wie vereinbart, hatte Bürgermeister Christian Vogel alle Beteiligten der Nürnberger Kirchweihumzüge zu einem Gespräch eingeladen. Rund 60 Beteiligte von Bürgervereinen und ehrenamtliche Unterstützer der Kirchweihumzüge waren der Einladung ins Nürnberger Rathaus gefolgt, um mit...

  • Nürnberg
  • 22.02.19
Lokales
MdL Barbara Regitz (auf dem Bild als Schirmherrin der Fränkischen Schafkopf Meisterschaft) sorgt sich um den Fortbestand der Kirchweihen und Festzüge.

,,Wir brauchen unser Brauchtum": Barbara Regitz will Nürnberger Kärwas retten

NÜRNBERG - Die Nürnberger Landtagsabgeordnete Barbara Regitz will unsere Kärwas retten! Mit einer Initiative setzt sich die CSU-Politikerin für einen Erhalt der Kirchweihen und ihrer Festzüge im Knoblauchsland ein. ,,Wir brauchen unser Brauchtum", betont Regitz. ,,Nürnbergs Kärwas werden seit vielen Jahrzehnten von zahllosen Ehrenamtlichen liebevoll und mit enormen Zeit- und Kostenaufwand organisiert. Das sorgt für Zusammenhalt und trägt zum positiven Image unserer Stadt bei. Wir müssen alles...

  • Nürnberg
  • 24.01.19
Freizeit & Sport
Die Kärwaboum und ihre Madla freuen sich schon auf das bevorstehende Betzen-Austanzen.
6 Bilder

In Schwand wird entlang der Rother Straße vier Tage lang gefeiert

SCHWANSTETTEN (pm/vs) - Ganz viel geboten für jede Altersgruppe ist auf der Schwander Kirchweih. Im Herzen des Altortes erwartet die Gäste und Besucher vom 10. bis 13. August ein facettenreiches Programm. Im Mittelpunkt stehen dabei auch in diesem Jahr wieder die Brauchtumsfreunde als zuverlässige und ehrenamtliche Organisatoren sowie die Kärwaboum und ihre Madli. Sie organisieren unter anderem auch das umfangreiche Brauchtumsprogramm und sorgen für gute Laune und Stimmung. Den Auftakt...

  • Landkreis Roth
  • 09.08.18
Freizeit & Sport
Da steckt viel Arbeit im Ehrenamt dahinter: Mit Recht ist der Ziegelsteiner Brauchtumsverein stolz auf seine vielen engagierten Kärwaboum und -madla.
14 Bilder

Am 20. Juli fällt der Startschuss für die beliebte Ziegelsteiner Kärwa

NÜRNBERG (pm/vs) - Die Zeit, in der die Ziegelsteiner ihre Kirchweih feiern, lieben auch die meisten Mädchen und Buben: Es sind in der Regel die letzten Wochen vor dem Beginn der großen Sommerferien. Wichtig dabei: Die Ziegelsteiner lassen sich Zeit. Statt eines Programmmarathons am Wochenende, hat jeder Kirchweihtag seinen eigenen Schwerpunkt und Charme. Mit der „Grünen Au zum Bretzenwirt“ gibt es direkt neben dem Festgelände den perfekten Ort fürs gemütliche Beisammensein mit...

  • Nürnberg
  • 17.07.18
Panorama
Vielleicht schaut er deshalb auch so verschreckt, weil er von den Weihnachtsmännern immer mehr verdrängt wird: der stilechte Nikolaus.
2 Bilder

Der echte Nikolaus ist vom Aussterben bedroht!

REGION (vs) – In wenigen Wochen ist es wieder soweit. Dann haben sie freien Auslauf: Nikoläuse und Weihnachtsmänner sind in der Öffentlichkeit und den Medien allgegenwärtig. Da können schon einmal die Grenzen verwischen und auch, wenn dem Großteil der Bevölkerung der Unterschied wahrscheinlich wenig interessiert, wer in der Lage ist, die beiden Weihnachtsboten zu unterscheiden, punktet vielleicht mit seinem Wissen im Freundeskreis. Und wer weiß, durch Zufall ist ein MarktSpiegel-Leser beim Quiz...

  • Schwabach
  • 15.11.17
Lokales
Nach 15 Jahre noch nicht müde: Die Kreisheimatpfleger Dr. Manfred Welker (2.v.l.) und Dr. Bettina Keller (2.v.r.) übernehmen ihr Ehrenamt für weitere fünf Jahre. Landrat Alexander Tritthart (r.) und Kreisbaumeister Thomas Lux (l.) gratulierten zur Bestellung. Foto: oh

Heimatpflege im Landkreis: Bettina Keller und Manfred Welker weiter im Amt

LANDKREIS (pm/mue) - Die Alten sind die Neuen: Dr. Bettina Keller und Dr. Manfred Welker sind nochmals für fünf Jahre Kreisheimatpfleger des Landkreises Erlangen-Höchstadt. Das hat der Kreistag beschlossen. Im Erlanger Landratsamt hat Alexander Tritthart ihnen nun ihre Bestellungsurkunden überreicht. Die beiden Historiker üben ihr Ehrenamt seit 15 Jahren aus; Keller bleibt bis 2022 für den östlichen Teil des Landkreises zuständig und Welker für den westlichen. Die Kreisheimatpfleger kümmern...

  • Erlangen
  • 15.09.17
Lokales
In den Bereichen Musik, Sport und Journalistik gibt es viele junge Talente. Auch Kinder, die beispielsweise bei einer Schülerzeitung mitmachen, können sich bewerben.

Bis 30. April für den Jugendkulturpreis bewerben

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Wenn Idealismus und überzeugende Begeisterung auf jugendliches Talent stoßen, dann ist das eine schwer preisverdächtige Kombination: Bis 30. April 2017 können sich junge Leute um den Jugendkulturpreis des Landkreises bewerben. Kreativität, Eigeninitiative, Gemeinschaftssinn will dieser Preis würdigen. Nicht die beste Show, sondern die überzeugendsten Inhalte sind für die Jury unter Vorsitz von Landrat Herbert Eckstein entscheidend für die Wahl des beziehungsweise der...

  • Landkreis Roth
  • 04.04.17
Freizeit & Sport
10 Bilder

Gelungener 2. Brauchtumsumzug der Hilpoltsteiner Flecklasmänner

Punkt 14:00 Uhr gaben die Böllerschützen aus Obererlbach, am Sonntag, den 17.01.2016, den Startschuss zum 2. Brauchtumsumzug in der Burgstadt Hilpoltstein. Geladen hatten die Hilpoltsteiner Flecklasmänner. 21 Brauchtumsgruppen sind der Einladung gefolgt, trotz dem schlechten Anreisewetters hatten sie keine Mühen gescheut zu uns zu kommen. Hunderte von Zuschauern ließen sich von der Vielfalt der Brauchtumsfiguren begeistern. Die Wendengugge haben bereits vorab die Zuschauer am Marktplatz, mit...

  • Landkreis Roth
  • 08.02.16
Ratgeber
"Fröhlicher Muttertag!"

Muttertag - andere Länder, andere Sitten

Am 11. Mai 2014 ist in Deutschland Muttertag. Oft bekommen die Mütter Blumen, Süßes oder Selbstgemachtes geschenkt. Bei erwachsenen Kindern noch ein netter Anruf oder der Tag wird mit einem gemeinsames Essen und einem Spaziergang verschönert. Doch wie werden eigentlich Mütter und deren Aufgaben in anderen Ländern gewürdigt? Weltweit wird der Muttertag in über 40 Ländern gefeiert. Die meisten Länder begehen den festlichen Tag, ebenso Deutschland, am zweiten Sonntag im Mai. Dazu gehören...

  • Nürnberg
  • 06.05.14
Lokales
Der Osterbrunnen in Bieberbach gleicht alljährlich einer Pilgerstätte – die kunstvoll bemalten Eier ziehen Touristen aus der ganzen Welt an. Foto: Archiv / R. Rosenbauer

Touristenmagnet: Ostern in der „Fränkischen“

EBERMANNSTADT - In rund 200 Orten der Fränkischen Schweiz sind von Karfreitag (teilweise sogar schon eine Woche vorher) bis etwa zwei Wochen nach Ostersonntag hunderte Brunnen mit Tausenden bunt bemalter Eierschalen, Blumen, Kränzen und Girlanden geschmückt. Ein Brauch, der hier über 100 Jahre alt ist und mittlerweile in andere Gegenden (z.B. Hamburg, Dresden, München) „exportiert“ wurde. Als Besonderheit gilt dabei der Osterbrunnen in Bieberbach, Gemeinde Egloffstein. Er wurde schon zwei Mal...

  • Forchheim
  • 10.04.14
Lokales
Beim zweimaligen, farbenfrohen Ritt um die Kirchenburg wird der Segen Gottes erbeten. Foto: Archiv / R. Rosenbauer

Pferdewallfahrt für den Schutzpatron

EFFELTRICH (rr) – Am Ostermontag, 21. April, treffen sich Pferdefreunde vor der Kirchenburg zum traditionellen Georgiritt. Das Fest zu Ehren des Schutzpatrons von St. Georg ist einer der wichtigsten Bräuche im Jahreslauf des Dorfes und ein Besuchermagnet. Die Messfeier mit dem Kirchenchor beginnt um 9.15 Uhr; nach dem Gottesdienst versammeln sich dann Hunderte von Einwohnern und Gästen vor dem 1433 erstmals erwähnten und später zur Wehrkirche ausgebauten Gotteshaus, um zu erleben, wie Pfarrer...

  • Forchheim
  • 10.04.14
Lokales
Bei den Osterbrunnenfeiern, wie hier in Rednitzhembachm sind häufig auch die Kinder mit eingebunden.

Jetzt werden wieder die Osterbrunnen geschmückt

LANDKREIS ROTH (vs) - Traditionell werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Brunnen in Landkreis Roth mit farbenprächtigem Osterschmuck verziert. Die Aktion wird meistens von Mitgliedern eingesessener Vereine aus den Bereichen Brauchtum, Volkskunde oder Politik durchgeführt. Der Brauch, Brunnen in der österlichen Zeit zu schmücken, ist rund 100 Jahre alt und hat ihren Ursprung in der Fränkischen Schweiz. Über die Hintergründe gibt es verschiedene Meinungen. Eine Erklärung: Durch die...

  • Schwabach
  • 31.03.14
Freizeit & Sport
Die Perchten laufen im Januar auch in Franken.

Brauchtumspflege beim Narren-Club Nürnberg e.V.

NÜRNBERG (pm/nf) . Der Narren-Club Nürnberg e.V. (NCN) lässt ein altes Brauchtum wieder aufleben und lädt ein zum ersten Perchtenlauf in Nürnberg. Diese Jahrhundert alte Tradition wird bisher nur in Österreich und im bayerischen Alpengebiet gepflegt. Jetzt kommen der Brauch nach Franken: Im Schein von Fackeln laufen die Perchten am Freitag, 3. Januar 2014, ab 17.00 Uhr auf dem Gelände von Gartenbau Willi und Thomas Drechsler, Almoshofer Hauptstrasse 52, 90427 Nürnberg, über Wiese und Fluren....

  • Nürnberg
  • 19.12.13