Hardhöhe

Beiträge zum Thema Hardhöhe

Lokales
Reste einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg liegen auf einer Baustelle in Fürth.
2 Bilder

++ Bombe im Fürther Stadtteil Hardhöhe wurde erfolgreich unschädlich gemacht ++ Evakuierung aufgehoben ++
Bombenfund im Fürther Stadtteil Hardhöhe

UPDATE: Es war ein langer Tag, aber Sprengmeister Heiko Pagel und sein Kollege Sebastian Kraatz von der Firma Tauber haben ganze Arbeit geleistet und die gestern im Fürther Stadtteil Hardhöhe gefundene Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich unschädlich gemacht. Damit ist die Evakuierung beendet und die Bewohnerinnen und Bewohner können in ihre Wohnungen zurück; das Notquartier in der Mittelschule Soldnerstraße haben etwa 60 Personen genutzt. Auch die Verkehrssperrungen im Bereich um den...

  • Fürth
  • 03.11.21
Lokales
Der Parlamentarische Staatssekretär Florian Pronold (M.) übergab im Innenhof des Fürther Rathauses den symbolischen Förderscheck an OB Thomas Jung (li.) und dessen Erlanger Amtskollegen Florian Janik.

Kooperation mit Erlangen bringt der Stadt 428.000 Euro
Altes Speisefett wird Bio-Kraftstoff

REGION (pm/ak) – Die Städte Fürth und Erlangen machen beim "Verbundprojekt Altspeiseölsammlung zur Biokraftstofferzeugung" gemeinsame Sache für Umwelt- und Klimaschutz. Das vorbildliche Modellprojekt wird vom Bundesumweltministerium mit knapp 771 000 Euro gefördert – rund 428 000 Euro gehen dabei in die Kleeblattstadt. Fast tagtäglich stellt sich in Privathaushalten nach dem Kochen das Problem: Wohin mit dem alten Fett öder Speiseöl. Deshalb startete die Stadt Fürth im Jahr 2018 unter dem Motto...

  • Fürth
  • 22.09.21
Lokales
Neue Ideen, neue Arbeitsprojekte am Förderstätten-Standort Dieter-Streng-Straße: Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung und Hannelore Schreiber (Vorstand der Lebenshilfe Fürth)
und Helena Hellmann (Architekturbüro Heid) freuen sich mit den Mitarbeitern der Förderstätte, dass es in den neuen Räumlichkeiten bald losgeht und die Teilnehmer ihre Arbeit beginnen können.
2 Bilder

Neubau: Förderstätte für Menschen mit hohem Assistenzbedarf
Mehr Platz, viele Möglichkeiten und neue Arbeitsperspektiven

FÜRTH (pm/ak) - Nach rund 1 ½-jähriger Bauzeit eröffnet im Gewerbegebiet Hardhöhe ein weiterer Förderstätten-Standort. Die Tageseinrichtung bietet zehn Menschen mit komplexem Assistenzbedarf Betreuungsplätze und neue Arbeitsangebote. Das Angebot richtet sich an Erwachsene, die aufgrund ihrer geistigen oder mehrfachen Behinderung langfristig und in besonderem Maße auf fördernde und pflegerische Hilfe angewiesen sind. Durch sinnstiftende Beschäftigung wird ihnen die Teilhabe am Leben in unserer...

  • Fürth
  • 21.05.21
Lokales
Hannes B. Erhardt (links) und Robert Flock, beide  Geschäftsführer des Evangelischen Siedlungswerks, beim Jahresgespräch 2020.
3 Bilder

Das Evangelische Siedlungswerk baut in Fürth den „Westwinkel“
Ein Modellprojekt des „Experimentellen Wohnungsbaus“

FÜRTH (pm/ak) - Nachhaltig bauen und bezahlbar wohnen sind zwei wichtige Säulen im sozialen Wohnungsbau. Sie gehen Hand in Hand. Trotz anhaltender Corona-Krise verfolgt das Evangelische Siedlungswerk (ESW) weiter das Ziel, bezahlbaren Wohnraum auch für Gesellschaftsschichten zu schaffen, die wirtschaftlich schwächer gestellt sind – und das immer mit der Anforderung, Nachhaltigkeit und wirtschaftlichen Erfolg zu vereinen. Das derzeit umfangreichste ESW-Wohnungsbauprojekt mit 18.572 Quadratmetern...

  • Fürth
  • 19.08.20
Lokales
Für ein echtes „Stadtteil-Gemeinschaftsgefühl“ tafelten jung und alt, mit Menschen die nach Deutschland geflüchtet sind.

Gemeinsam Tafeln für eine offene Gesellschaft

FÜRTH (pm/ak) - Die Diakonie Fürth und die Evangelische Kirchengemeinde Heilig-Geist luden zum gemeinsamen Mahl. In Zeiten, in denen Rechtspopulismus, Fremdenfeindlichkeit und extreme Positionen zunehmen, ist es wichtig mit klaren Aktionen Gegenposition zu beziehen. Um ein ausdrucksstarkes und sichtbares Zeichen zu setzen, hat das Stadtteilprojekt „GeH Hin“ auch in diesem Jahr wieder verschiedene Kulturen an einem Tisch zusammengebracht. Im Zentrum der Hardhöhe luden die Diakonie Fürth und die...

  • Fürth
  • 29.06.18
Lokales
Evakuierungsgebiet Hardhöhe wegen Bombenfund.
2 Bilder

Bombenfund in Fürth: Fliegerbombe entschärft – Anwohner können in ihre Häuser zurück!

Update 17.37 Uhr: Bombe in Fürth entschärft Sprengmeister Christian Scheibinger und seine Kollegen Josef Beier und Tobias Oelsner vom Sprengkommando Nürnberg haben ganze Arbeit geleistet: In nur 40 Minuten entschärften sie die Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Fürther Stadtteil Hardhöhe. Rund 4.000 Anwohner und Anlieger waren heute ab 13 Uhr von der Evakuierungsmaßnahme betroffen, dazu kamen weiträumige Straßensperrungen, die auch den Öffentlichen Personennahverkehr samt S- und...

  • Fürth
  • 06.03.18
Lokales
Clemens Bloß, infra new energy, infra-Energievertriebsleiter Klaus Hecker, infra-Geschäftsführer Hans Partheimüller und der technische Leiter der WBG, Rolf Perlhofer (v. li.n.re.) vor dem Gebäude in der Komotauerstraße 11/15. Foto: Ebersberger
2 Bilder

Strom fließt direkt vom Dach in die Wohnung

FÜRTH - (web) Ein Gemeinschaftsprojekt der WBG Fürth und der infra fürth ermöglicht es Mietern auf der Hardhöhe ihren Strom direkt von ihrer auf dem Dach installierten Photovoltaikanlage zu beziehen. Insgesamt 86 Wohnungen befinden sich in dem Haus in der Komotauerstraße 11/15. Der am Dach erzeugte Solarstrom kommt den Mietern direkt zugute und kann gleich wieder verbraucht werden. Somit können sich die Mietparteien aktiv an der Erzeugung von regenerativen Energien beteiligen. Ein weiterer...

  • Fürth
  • 08.11.16
Lokales
WBG-Geschäftsführer Hans Partheimüller, Rolf Perlhofer und OB Thomas Jung (v.li.n.re.) beim Blättern in der Baubroschüre.

Neue Wohnungen auf der Fürther Hardhöhe

FÜRTH- Auf der Fürther Hardhöhe entsteht derzeit neuer Wohnraum vor allem für Familien mit schmalerem Geldbeutel. Hierzu baut die WBG derzeit zwei Mehrfamilienhäuser in der Hardstraße um. Bereits im Mai vergangenen Jahres haben die Umbauarbeiten begonnen. Insgesamt 34 öffentlich geförderte Wohnungen - eineinhalb bis fünf Zimmer - entstehen nun in den komplett entkernten Gebäuden aus den 50er Jahren. Der immer größer werdenden Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum soll mit diesem Projekt nun...

  • Fürth
  • 20.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.