Kündigungen

Beiträge zum Thema Kündigungen

Panorama

Neuer Eigentümer der Adler Modemärkte
Insolvenzverfahren nach zwei Monaten beendet

HAIBACH (dpa) - Die Textilkette Adler Modemärkte hat ihr Insolvenzverfahren nach zwei Monaten beendet. Bis zu 500 der insgesamt 3100 Arbeitsplätze fallen weg, rund 30 Filialen sind von Schließungen betroffen, wie ein Sprecher des neuen Eigentümers Zeitfracht Gruppe am Dienstag sagte. Der Insolvenzplan sei erfolgreich umgesetzt worden, man führe mehr als 130 Filialen in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz weiter und habe mehr als 2.600 Arbeitsplätze retten können. Das...

  • Nürnberg
  • 01.09.21
Lokales
Blick auf ein Schild am Haupteingang des Michelin-Werks in Bamberg.

Task Force Michelin
Transfergesellschaft für Michelinbeschäftigte startet zum 1. Mai 2021

BAMBERG (pm/nf) - In der jüngsten Sitzung der „Task Force Michelin“ informierten sich Landrat Johann Kalb und Hallstadts Bürgermeister Thomas Söder u. a. über die Zukunftsperspektiven der Michelin-Beschäftigten. Am 25. September 2019 hatte Michelin die Standortschließung angekündigt, am 17. Dezember 2020 lief der letzte Reifen vom Band. Von ursprünglich 858 Mitarbeitern werden bis Dezember 2022 noch 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für verbleibende Aktivitäten für Michelin bis Ende 2022...

  • Nürnberg
  • 03.03.21
Lokales
Wegen der zweiten Corona-Welle sind schätzungsweise 59 Millionen Arbeitstage ausgefallen.

Weniger Betreuungsangebote ++ Schließungen durch Lockdown
Zweite Corona-Welle führt zu großem Arbeitsausfall

NÜRNBERG (dpa) - In Deutschland sind wegen der zweiten Corona-Welle bisher schätzungsweise rund 59 Millionen Arbeitstage ausgefallen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Allein durch erhöhten Krankenstand, Quarantänemaßnahmen und Schließungen von Kitas oder Schulen werde die Arbeitszeit von Oktober 2020 bis Mitte Februar 2021 um schätzungsweise 276 Millionen Stunden beziehungsweise 6,2 Stunden je Erwerbstätigem abnehmen,...

  • Nürnberg
  • 08.02.21
Lokales
H&M will Filialen abbauen.

H&M will in Deutschland 800 Stellen streichen
Entlassungen drohen in der Nürnberger Innenstadtfiliale

NÜRNBERG (dpa/nf) - Der schwedische Modehändler H&M will in Deutschland rund 800 Stellen streichen. Das entspreche rund 5 Prozent aller Beschäftigen des Unternehmens in der Bundesrepublik, sagte eine Unternehmenssprecherin in Hamburg. Auch in der Nürnberger Innenstadtfiliale sollen 28 Prozent der Belegschaft wegfallen.  H&M versuche, den Stellenabbau über ein Freiwilligenprogramm zu erreichen, um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden. "Sollte die Anzahl der Freiwilligen in diesem Programm...

  • Nürnberg
  • 28.01.21
Lokales

Standort mit 300 Beschäftigten soll eingestellt werden

Stadtspitze appeliert an Bosch Rexroth AG NÜRNBERG (pm/nf) - Die Bosch Rexroth AG verkündete am heute (Montag, 3. Februar 2014), die Fertigung für Großwindkraftgetriebe am Standort Nürnberg mit rund 300 Beschäftigten bis Jahresende einzustellen und an das Leitwerk im nordrhein-westfälischen Witten zu verlagern. Die Stadtspitze setzt sich gegen diese überraschende Kehrtwende und für den Erhalt der Windkraftgetriebeproduktion in Nürnberg ein. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und...

  • Nürnberg
  • 03.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.