Medical Valley

Beiträge zum Thema Medical Valley

Marktplatz
Das Logistikzentrum am Forchheimer Rittigfeld.

25 Jahre Hegele in Forchheim und 100 Jahre Unternehmensgeschichte
Innenminister Joachim Herrmann gratuliert Firma Hegele zum Jubiläum

FORCHHEIM (pm/rr) – "Für die Hegele Unternehmensgruppe besteht Logistik nicht nur aus Lastwagen und Fahrern, die etwas anliefern." Mit diesen Worten würdigte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die einzigartige Erfolgsgeschichte der Hegele-Gruppe bei der Firmenfeier zu 25 Jahre Hegele in Forchheim und 100 Jahre Unternehmensgeschichte. Mit ihrem Grundsatz 'Logistik WEITERGEDACHT' als Triebfeder habe sich die Firma Hegele in knapp 100 Jahren zu einem der innovativsten und weltweit...

  • Forchheim
  • 26.09.19
Lokales
Das Büro- und Entwicklungsgebäudes von Siemens Healthineers in Forchheim am Rhein-Main-Donau-Kanal bietet bis zu 2000 Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld.
2 Bilder

"Gesundheit" als Standortfaktor

IHK-Gremium Forchheim beeindruckt von der Fertigung bei Siemens Healthineers. FORCHHEIM (pm/rr) – Das Thema "Gesundheit" als wichtiger Standortfaktor stand im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung des IHK-Gremiums Forchheim. Eine Betriebsbesichtigung beim Weltmarktführer Siemens Healthineers, der Mehrwert eines betrieblichen Gesundheitsmanagements und die Vorteile der Roboterunterstützung bei minimalinvasiven Eingriffen standen im Mittelpunkt der Diskussionen. Anlässlich des im März erfolgten...

  • Forchheim
  • 21.06.18
Lokales
Hochkarätiger Besuch beim Richtfest für das neue Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (v.l.): Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann, Bayerns Umwelt- und Verbraucherschutzministerin Dr. Ulrike Scharf und Gabriele Gunzelmann, Bereichsleiterin Hochbau beim Staatlichen Bauamt Erlangen-Nürnberg, mit LGL-Präsident Dr. Andreas Zapf. Foto: Henning Nürnberg

Richtfest für neues Landesamt

ERLANGEN (hn/mue) – „Ich hatte immer einen besonderen Blick darauf. Heute macht es macht mich stolz, dass sich das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit so hervorragend entwickelt hat“, betonte Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann in seiner Festansprache anlässlich des Richtfestes für das neue dreigeschossige Verwaltungs- und Seminargebäude am Eggenreuther Weg in Erlangen-Bruck. In der Rekordzeit von nur sieben Monaten ist der Rohbau mit einer künftigen Nutzfläche...

  • Erlangen
  • 20.10.17
Lokales
Staatsminister Joachim Herrmann (2.v.l.) begrüßte gemeinsam mit Klinikdirektor Prof. Dr. Heinrich Iro (l.), der Erlanger CSU-Kreisvorsitzenden Alexandra Wunderlich und dem Kaufmännischen Direktor des Universitätsklinikums Erlangen, Dr. Albrecht W. Bender (r.) Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (M.) im Zentrum des Medical Valley. Foto: Roland Rosenbauer

Hermann Gröhe zu Besuch im Medical Valley

ERLANGEN (rr/hn/mue) - Auf Einladung von Bayerns Innenministers Joachim Herrmann besuchte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe das Medical Valley in Erlangen. Nach einem Besuch im Siemens-Museum informierten sich die Politiker zuerst bei Siemens Healthineers über aktuelle Entwicklungen in der modernen Medizintechnik; am zweiten Tag seines Besuches war Gröhe dann im Universitätsklinikum zu Gast. In einer Diskussionsveranstaltung mit Vertretern von Gesundheitsberufen zum Thema „Medizinische...

  • Erlangen
  • 08.08.16
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Stolz auf den erfolgreichen Projektabschluss: Prof. Dr. Harald Dormann (Chefarzt der zentralen Notaufnahme im Klinikum Fürth), Dr. Franz Jobst (Ärztegenossenschaft Mittelfranken e.G.), Ilse Aigner (Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und Stellvertretende Ministerpräsidentin), Walter Greul (geschäftsführender Gesellschafter ASTRUM IT GmbH) und Ralph Steidl (Geschäftsführer ASTRUM IT GmbH / v.l.n.r.). Foto: oh

Medikationsdaten: Forschungsprojekt abgeschlossen

ERLANGEN (pm) - Fehlt Ärzten die Information, welche Medikamente ihre Patienten (außer den vom Arzt selbst verordneten) einnehmen, kann es zu folgenschweren Fehlmedikationen kommen. Medikationsfehler oder nicht erkannte Nebenwirkungen, weil der Arzt nichts von der Einnahme des vom Kollegen verordneten Medikamentes wusste, sind inzwischen eine häufigere Todesursache als Verkehrsunfälle. Um diese Informationslücken zu schließen, entwickelte das Erlanger Software-Unternehmen ASTRUM IT mit dem...

  • Erlangen
  • 06.08.15
Anzeige
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.