Rezension

Beiträge zum Thema Rezension

Freizeit & Sport
Der MarktSpiegel verlost die Kurzgeschichtensammlung ,,Tod auf Fränkisch" von Jan Beinßen.

Tod auf Fränkisch: Krimisammlung von Jan Beinßen zu gewinnen

REGION (nf) - Für die Frankenkrimifans ist das ein Fest. ,,Die Tote im Volksbad", ,,Agnes und der Engel", ,,Schopenhauers schöne Bescherung" oder ,,Das Gebot der Stunde": Diese und viele andere packende Fälle löst Jan Beinßen in seiner neuen Kurzkrimisammlung auf gewohnt raffnierte Art. Dabei geht es natürlich auch stets ebenso fränkisch wie mörderisch zu – denn die Kombination aus beidem hat es in sich. Die neue Kurzgeschichtensammlung des fränkischen Bestseller-Autors verkaufte sich...

  • Nürnberg
  • 15.02.17
Panorama
Buchtipp

Buchempfehlung: Die Reisegesellschaft - von Elizabeth von Arnim

Das Buch von Elizabeth von Arnim über eine Reisegesellschaft, die durch den Südosten Englands reist, wurde 1909 zum ersten Mal in London unter dem Titel „The Caravaniers“ veröffentlicht. Ein amüsanter Roman aus der Sicht des Barons Otto von Ottringel, seines Zeichens preußischer Offizier aus dem fiktiven Storchwerder in der Mark Brandenburg. Die Reisegesellschaft Der adelige Offizier Otto von Ottringel reist mit seiner zweiten Frau Edelgard nach England in die Grafschaften Kent und Sussex....

  • Erlangen
  • 03.08.16
Panorama
Klett-Cotta Verlag

Verstehen Sie Syrien?

Wie kann man sich heute ein Bild von der verworrenen Lage in Syrien machen? Indem man das Buch "Syrien verstehen" von Gerhard Schweizer liest. Es dreht sich um Geschichte, Gesellschaft und Religion in einer bedeutenden Kulturlandschaft. Treffend beschreibt der Kulturwissenschaftler die Geschichte und Entwicklung des Landes bis heute. Schon zur Römerzeit war Syrien ein Großraum mit vielen verschiedenen Gruppen und Klans. Das Aramäische, die Sprache von Jesus, wurde fast überall verstanden und...

  • Erlangen
  • 29.02.16
Panorama
Verlag C.H.Beck

Lass uns aufregende Geschichten hören!

“Es ist keine Einsamkeit so einsam wie die des Flüchtlings, welcher abgeschnitten ist von seiner Heimat und Familie.“ und „Wer klug ist, wird sich Trost verschaffen, indem er sich in der Fremde Freunde sucht und so das Unglück zu ertragen lernt.“ Bei diesen Sätzen könnte man glauben, dass sie in den letzten Monaten geschrieben wurden. Aber sie sind Teil einer längeren Geschichte mit dem Titel „Eine Leiche im Flussbett“. Darin heißt es weiter: „Betritt der Unterdrücker einen Ort, so müssen die...

  • Nürnberg
  • 20.02.16
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama
Erlangen, Gedenktafel, B.Agada
3 Bilder

Zum 150. Todestag des Poeten und Orientalisten Friedrich Rückert

Am 31. Januar 2016 jährt sich der Todestag des großen Dichter-Gelehrten zum 150. Mal. Aus diesem Anlass veranstaltet die Rückert Gesellschaft e.V. in Schweinfurt, Erlangen und Coburg Ausstellungen, Lesungen, Vorträge und Konzerte. Ein Philologe beschäftigt sich aus „Liebe zur Sprache“ übersetzend, sprachwissenschaftlich und lehrend mit der Literatur eines Landes, der Orientalist spezialisiert sich dabei auf Sprachen des Nahen und Fernen Ostens. Friedrich Rückert tat dies mit 44 Sprachen,...

  • Erlangen
  • 22.01.16
Anzeige
Panorama
A.Agada, Tuaregkarawane in der Sahara

Spannende Lektüre für den Urlaub

Azahru - Wer den Weg verliert In den 1930er Jahren fährt ein deutsches Ehepaar, er Ethnologe und sie Malerin und Tochter eines Porzellanfabrikanten in die Ténéré nach Nordniger, um für die Doktorarbeit des Mannes die bis dahin in Deutschland wenig bekannten Imajeren (Tuareg in Niger und Mali) zu studieren. Ein Wörterbuch und zwei Babys Sie treffen relativ schnell eine größere Gruppe, die sie als Gäste akzeptieren und damit sie sich besser verstehen, fängt der Mann an, ein Wörterbuch...

  • Erlangen
  • 13.08.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.